26.11.2012 11:09
Bewerten
 (0)

Studie: Deutsche Arbeitskosten weiter im westeuropäischen Mittelfeld

    BERLIN (dpa-AFX) - Deutschland liegt bei den Arbeitskosten für die Privatwirtschaft laut einer Studie weiterhin im Mittelfeld der westeuropäischen Länder. Im vergangenen Jahr seien für eine Arbeitsstunde Kosten von 30,10 Euro angefallen, teilte das Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in der Hans-Böckler-Stiftung am Montag auf Basis europäischer Daten mit. Höhere Arbeitskosten habe es bei wichtigen Handelspartner wie den Niederlanden, Frankreich, Schweden und Belgien gegeben.

 

    "Belgien hatte im vergangenen Jahr mit 39,30 Euro pro Stunde die höchsten Arbeitskosten in Europa", hieß es weiter in der Studie. Geringfügig niedriger als in Deutschland seien die Arbeitskosten in Finnland und Österreich gewesen. In den Krisenländern Irland, Italien, Spanien, Griechenland und Portugal reichten die Stundenlöhne in einer Spanne von 26,80 bis 12,00 Euro pro Stunde.

 

    Im Vergleich zu allen 27 Ländern der Europäischen Union rangierten die deutschen Arbeitskosten im oberen Drittel, hieß es weiter. Wie bereits im Jahr 2010 lag Deutschland auf Rang sieben. Allerdings werden in einzelnen osteuropäischen EU-Staaten extrem geringe Stundenlöhne gezahlt. So lagen die Arbeitskosten pro Stunde in Litauen der Studie zufolge bei 5,50 Euro, in Rumänien bei 4,50 Euro und beim EU-Schlusslicht Bulgarien bei 3,50 Euro./jkr/bgf

Heute im Fokus

DAX fällt unter 9.000 Zähler -- Dow startet mit Verlust -- Ölpreis tief im Minus -- Strafzinsen für Mittelstandskunden der Commerzbank -- VW will US-Autofahrer großzügig entschädigen

Technologie-Aktien folgen der Talfahrt an der Nasdaq. Griechenlands ASE-Index droht Rutsch auf tiefsten Stand seit 1990. Kalipreisverfall - 11 Fragen an K+S-Chef Norbert Steiner. Finanzaufsicht schließt Frankfurter Maple Bank. Credit-Suisse-Chef hat wohl Bonus-Halbierung beantragt. Siemens will angeblich Arbeitsplätze in der Antriebssparte streichen.
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?