05.11.2012 16:26
Bewerten
 (0)

Studie: Nur jedes dritte Containerschiff verdient Geld

    HAMBURG (dpa-AFX) - Die Krise in der Schifffahrt nimmt kein Ende. Nur jedes dritte Containerschiff kann gegenwärtig Gewinne einfahren, ergab eine am Montag in Hamburg veröffentlichte Studie des Analyseunternehmens Deutsche Fondsresearch. Grundlage für die Studie war die Untersuchung von 130 Schiffen in der Größenordnung von 2.100 bis 2.700 Standardcontainern (TEU). Das sind mittelgroße Schiffe, die einen exemplarischen Einblick in den Containerschiffsmarkt bieten. Im dritten Quartal sind die Charterraten wieder gesunken, nachdem sich im zweiten Quartal eine Erholung angedeutet hatte. Besserung sei nicht in Sicht, da für die Containerschifffahrt das Weihnachtsgeschäft bereits vorbei ist. Auch die Prognosen für das Wirtschaftswachstum und die Rohstoffnachfrage machen keine Hoffnung./egi/DP/stb

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schwach -- Dow stabil -- Nato: Belege für russische Invasion in der Ukraine -- Audi ruft 70 000 Autos zurück -- Lufthansa: Germanwings-Piloten haben Streik beendet -- Apple im Fokus

Fiat: Chrysler-Fusion geht trotz Kapriolen am Aktienmarkt voran. Delticom-Aktie verliert rund 5 Prozent. Eurozone: Jahresinflationsrate fällt auf den tiefsten Stand seit Oktober 2009. Telefonica erwartet erhebliche Kostenvorteile durch Übernahme in Brasilien. Tesco rechnet mit Gewinnrückgang und will deutlich weniger Dividende zahlen.
Beste Produktmarken

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Darstellerin verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

mehr Top Rankings
Angesichts möglicher Streiks bei der Lufthansa und der Bahn werden die Forderungen nach einer gesetzlichen Lösung lauter. Wie stehen Sie dazu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen