27.12.2012 16:54
Bewerten
 (2)

US-Demokrat: USA dürften von der Fiskalklippe stürzen

Sturz von der Klippe
Die USA werden nach Einschätzung des Mehrheitsführers im Senat, Harry Reid, wahrscheinlich von der sogenannten Fiskalklippe stürzen.
"Derzeit passiert nichts im Haushaltsstreit", sagte der Fraktionsvorsitzende der Demokraten am Donnerstag im Senat. Er wisse nicht wie die Klippe rechtzeitig umgangen werden könne.

Gelingt bis zur Silvesternacht in den Bemühungen um ein Programm zum Defizitabbau kein Kompromiss, droht der Sturz von der "Fiskalklippe". Auf die Amerikaner kämen dann vom 1. Januar an Steuererhöhungen und automatische massive Ausgabenkürzungen zu. Experten warnen vor einer neuen US-Rezession und schweren Auswirkungen auf die Weltwirtschaft.

Während die Demokraten im Senat eine Mehrheit haben, verfügen die Republikaner im Repräsentantenhaus über eine Mehrheit. Es seien nur noch wenige Tage für den republikanischen Sprecher im Repräsentantenhaus, John Boehner, seine Meinung zu ändern, sagte Reid. Er forderte Boehner auf, bereits heute die Mitglieder des Repräsentantenhauses nach Washington zurückzurufen.

FRANKFURT (dpa-AFX) - /jsl/she

Bildquellen: Konstantin Chagin / Shutterstock.com, Torian / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?