20.12.2012 09:41
Bewerten
 (0)

Symrise: Forschungs- und Entwicklungskooperation mit schwedischer Biotech-Firma Probi

Holzminden (www.aktiencheck.de) - Die Symrise AG teilte am Donnerstag mit, dass sie mit dem schwedischen Biotechnologie-Unternehmen Probi AB eine Forschungs- und Entwicklungsvereinbarung unterzeichnet hat.

Wie der Aromenhersteller verkündete, zielt die Vereinbarung darauf ab, Kompetenzen auf dem Gebiet der funktionalen Inhaltsstoffe zu bündeln, um in diesem dynamischen Marktsegment gemeinsam beschleunigt zu wachsen. Symrise zählt zu den vier größten Herstellern von Duft- und Geschmacksstoffen weltweit und verfügt über ein breites Portfolio an funktionalen Inhaltsstoffen, die beispielsweise in Kosmetik und Nahrungsmitteln eingesetzt werden. Die schwedische Probi AB mit Sitz in Lund forscht und entwickelt im Bereich Probiotika und ist einer der führenden Hersteller probiotischer Kulturen für Getränke, Milchprodukte und Nahrungsergänzungsmittel.

Symrise und Probi arbeiten zukünftig gemeinsam daran, Probiotika mit gesundheitsfördernden Eigenschaften zu identifizieren. Schwerpunkt der strategischen Zusammenarbeit bildet die Entwicklung von funktionalen Inhaltsstoffen für Mundpflegeprodukte. Probi verfügt sowohl über bereits kommerzialisierte probiotische Kulturen als auch über neue Stämme mit spezifischen Wirksamkeits-Profilen. Symrise wiederum zählt bereits heute zu den weltweit führenden Anbietern von Produkten für Zahnpflege und Mundhygiene.

Die Aktie von Symrise notiert momentan bei 27,24 Euro (-0,07 Prozent). (20.12.2012/ac/n/d)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Symrise AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Symrise AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.01.2015Symrise buyDeutsche Bank AG
27.01.2015Symrise NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
27.01.2015Symrise buyGoldman Sachs Group Inc.
27.01.2015Symrise HaltenDZ-Bank AG
26.01.2015Symrise NeutralCitigroup Corp.
28.01.2015Symrise buyDeutsche Bank AG
27.01.2015Symrise buyGoldman Sachs Group Inc.
09.01.2015Symrise buyDeutsche Bank AG
01.12.2014Symrise buyDeutsche Bank AG
14.11.2014Symrise buyDeutsche Bank AG
27.01.2015Symrise NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
27.01.2015Symrise HaltenDZ-Bank AG
26.01.2015Symrise NeutralCitigroup Corp.
26.01.2015Symrise NeutralNomura
23.01.2015Symrise NeutralBNP PARIBAS
16.07.2014Symrise ReduceNomura
07.07.2014Symrise SellCitigroup Corp.
30.01.2014Symrise verkaufenCitigroup Corp.
22.01.2014Symrise verkaufenHSBC
16.01.2014Symrise verkaufenCitigroup Corp.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Symrise AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Symrise AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX mit schwachem Handelsschluss -- Wall Street im Minus -- Apple-Aktie auf Allzeithoch -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- MasterCard, Microsoft, Amazon im Fokus

Ölpreise springen kräftig nach oben - Spekulation über sinkende Produktion. AT&T blättert in US-Frequenzauktion 18,2 Milliarden Dollar hin. US-Telekom-Tochter lässt für Mobilfunklizenzen fast 2 Milliarden Dollar springen. Daimler-Tochter zahlt Millionen wegen Diskriminierung von Mitarbeitern. Schlichtung für Kabinenpersonal der Lufthansa kommt nicht voran. Bundesregierung wohl bereit für neues Griechenland-Hilfspaket. Conti schließt milliardenschwere Veyance-Übernahme ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?