01.02.2013 06:32
Bewerten
 (0)

TAGESVORSCHAU/1. Februar 2013

===

*** 07:30 ES/Banco Bilbao Vizcaya Argentaria SA (BBVA), Ergebnis 4Q, Bilbao *** 08:00 AT/OMV AG, Trading Statement 4Q, Wien 08:00 GB/BT Group plc, Ergebnis 3Q, London *** 09:45 IT/Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe Januar PROGNOSE: 47,5 zuvor: 46,7 *** 09:50 FR/Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe Januar (2. Veröffentlichung) PROGNOSE: 42,9 1. Veröff.: 42,9 zuvor: 44,6 *** 09:55 DE/Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe Januar (2. Veröffentlichung) PROGNOSE: 48,8 1. Veröff.: 48,8 zuvor: 46,0 *** 10:00 EU/Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe Eurozone Januar (2. Veröffentlichung) PROGNOSE: 47,5 1. Veröff.: 47,5 zuvor: 46,1 *** 10:30 GB/Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe Januar PROGNOSE: 50,8 zuvor: 51,4 10:30 DE/Hannover Rückversicherung AG, Journalistentag zur Erneuerungsrunde (Inhalte gesperrt bis 4.2. um 07:30), Hannover *** 11:00 EU/Eurostat, Arbeitsmarktdaten Dezember Eurozone Arbeitslosenquote PROGNOSE: 11,9% zuvor: 11,8% *** 11:00 EU/Eurostat, Verbraucherpreise Eurozone Januar (Vorabschätzung) PROGNOSE: +2,2% gg Vj zuvor: +2,2% gg Vj *** 12:00 EU/Europäische Zentralbank, Wöchentliche Mitteilung zu den vorzeitigen Rückzahlungen der von europäischen Kreditinstituten über den ersten EZB-Dreijahrestender aufgenommenen Mittel, Frankfurt 12:00 DE/Bundesumweltminister Altmaier, PG anlässlich der Übergabe des Gutachtens des CDU-Wirtschaftsrates zur Markt- und Systemintegration erneuerbarer Energien, Berlin *** 12:30 DE/Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und IG BCE, PK zum Ergebnis der Urabstimmung im E.ON-Tarifkonflikt, Hannover *** 13:00 US/Merck & Co Inc, Ergebnis 4Q, Whitehouse Station *** 14:30 US/Chevron Corp, Ergebnis 4Q, San Ramon *** 14:30 US/Arbeitsmarktdaten und jährliche Benchmark-Revision Januar Beschäftigung ex Agrar PROGNOSE: +166.000 gg Vm zuvor: +155.000 gg Vm Arbeitslosenquote PROGNOSE: 7,8% zuvor: 7,8% durchschnittliche Stundenlöhne PROGNOSE: +0,05 auf 23,78 USD zuvor: +0,07 auf 23,73 USD 15:00 DE/Münchner Sicherheitskonferenz (bis 3.2) 15:00 DE/Bundeskanzlerin Merkel und US-Vizepräsident Biden, Pressestatements vor Treffen, Berlin *** 15:55 US/Index der Verbraucherstimmung der Universität Michigan Januar (2. Umfrage) PROGNOSE: 71,5 1. Umfrage: 71,3 zuvor: 72,9 *** 16:00 US/Bauausgaben Dezember PROGNOSE: +0,6% gg Vm zuvor: -0,3% gg Vm *** 16:00 US/ISM-Index verarbeitendes Gewerbe Januar PROGNOSE: 51,0 Punkte zuvor: 50,2 Punkte

*** - DE/LEG Immobilien AG, Erstnotiz im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse *** - JP/Mitsubishi UFJ Financial Group Inc (MUFG), Ergebnis 9 Monate, Tokio *** - US/Exxon Mobil Corp, Ergebnis 4Q, Irving *** - US/Kfz-Absatz Januar === - *** kennzeichnen Termine, zu denen voraussichtlich

   einzeilige Flash-Headlines gesendet werden

   - Termine ohne Uhrzeit stehen im Laufe des Tages an

   - Uhrzeiten in aktueller Ortszeit Deutschland

   - Keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit

   DJG/gla/bam

   (END) Dow Jones Newswires

   February 01, 2013 00:00 ET (05:00 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 00 AM EST 02-01-13

Heute im Fokus

DAX verliert -- Nikkei bricht ein -- Deutsche Bank betont Zahlungsfähigkeit -- Lufthansa-Aktie: Zika-Virus und unsichere Weltwirtschaft belasten -- TUI, Henkel im Fokus

Sparkurs hilft Coca-Cola-Gewinn auf die Sprünge. Aktieninstituts-Chefin: Einbruch beim DAX kein Grund zur Panik. Energie-Agentur erwartet 2016 keine Stabilisierung der Ölmärkte. Fast 200 Millionen Dollar schweres Aktien-Geschenk für Google-Chef. Brain beim Börsendebüt unter Druck. George Soros wettet gegen den chinesischen Yuan.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?