01.03.2013 06:34
Bewerten
 (0)

TAGESVORSCHAU/1. März 2013

=== 07:30 DE/alstria office REIT-AG, Jahresergebnis, Hamburg *** 08:00 DE/Destatis, Einzelhandelsumsatz Januar saisonbereinigt real PROGNOSE: +1,0% gg Vm zuvor: -1,6% gg Vm *** 08:00 GB/Lloyds Banking Group plc, Jahresergebnis, London *** 09:00 DE/EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Jahresergebnis (10:30 BI-PK), Karlsruhe *** 09:45 IT/Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe Februar PROGNOSE: 47,5 zuvor: 47,8 *** 09:50 FR/Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe Februar (2. Veröffentlichung) PROGNOSE: 43,6 1. Veröff.: 43,6 zuvor: 42,9 *** 09:55 DE/Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe Februar (2. Veröffentlichung) PROGNOSE: 50,1 1. Veröff.: 50,1 zuvor: 49,8 *** 10:00 EU/Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe Eurozone Februar (2. Veröffentlichung) PROGNOSE: 47,8 1. Veröff.: 47,8 zuvor: 47,9 10:00 DE/Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW), Fortsetzung der Verhandlungen über einen Manteltarifvertrag für die 15.000 Beschäftigten in der Luftsicherheit, Berlin *** 10:30 GB/Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe Februar PROGNOSE: 51,0 zuvor: 50,8 *** 11:00 EU/Eurostat, Verbraucherpreise Eurozone Februar (Vorabschätzung) PROGNOSE: +2,0% gg Vj zuvor: +2,0% gg Vj *** 11:00 EU/Eurostat, Arbeitsmarktdaten Januar Eurozone Arbeitslosenquote PROGNOSE: 11,8% zuvor: 11,7% *** 12:00 EU/Europäische Zentralbank (EZB), Wöchentliche Mitteilung zu den vorzeitigen Rückzahlungen der von europäischen Kreditinstituten über die EZB- Dreijahrestender aufgenommenen Mittel, Frankfurt 12:00 IT/BIP 2012 12:00 IT/Haushaltssaldo 2012 13:00 DE/European School of Management and Technology (ESMT) und Hertie School of Governance, Teilnahme von Commerzbank-CEO Blessing an einem Panel zum Thema: "The Future of European Banking - Facing Challenges, Finding Opportunities", Berlin *** 14:30 US/Persönliche Ausgaben und Einkommen Januar Persönliche Ausgaben PROGNOSE: +0,2% gg Vm zuvor: +0,2% gg Vm Persönliche Einkommen PROGNOSE: -2,5% gg Vm zuvor: +2,6% gg Vm *** 15:55 US/Index der Verbraucherstimmung der Universität Michigan Februar (2. Umfrage) PROGNOSE: 76,3 1. Umfrage: 76,3 zuvor: 73,8 *** 16:00 US/Bauausgaben Januar PROGNOSE: +0,5% gg Vm zuvor: +0,9% gg Vm *** 16:00 US/ISM-Index verarbeitendes Gewerbe Februar PROGNOSE: 52,5 Punkte zuvor: 53,1 Punkte

- DE/ver.di Nordrhein-Westfalen und Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW), Fortsetzung der Tarifverhandlungen des Wach- und Sicherheitsgewerbes *** - US/Kfz-Absatz Februar - Feiertagsbedingt bleiben die Börsen in Südkorea geschlossen === - *** kennzeichnen Termine, zu denen voraussichtlich

   einzeilige Flash-Headlines gesendet werden

   - Termine ohne Uhrzeit stehen im Laufe des Tages an

   - Uhrzeiten in aktueller Ortszeit Deutschland

   - Keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit

   DJG/dgm/kla

   (END) Dow Jones Newswires

   March 01, 2013 00:03 ET (05:03 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 03 AM EST 03-01-13

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX leicht schwächer erwartet -- Autonome wüten in Athen -- BASF mit Gewinnsprung -- Zeit für Apple-Uhr? -- Drillisch legt operativ zu

EU-Kommissar Moscovici lehnt Schuldenschnitt für Griechenland ab. Salzgitter senkt Verlust deutlich. Rhön-Klinikum mit massivem Gewinnanstieg. Airbus gelingt Gewinnsprung. Bundestag stimmt über Verlängerung von Griechen-Hilfsprogramm ab. Die Buffett-Diät. Argentinische Anleiheauktion wegen Schuldenstreit gestoppt. Vorerst keine neue Streikdrohung der Lokführer.
Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die wundersame Welt von Google

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?