20.12.2012 06:33

Senden

TAGESVORSCHAU/20. Dezember 2012


=== *** 08:00 DE/Destatis, Import-/Exportpreise November Importpreise PROGNOSE: k.A. zuvor: -0,6% gg Vm/+1,5% gg Vj *** 08:00 EU/ACEA, Nfz-Neuzulassungen Westeuropa November *** 08:00 DE/Destatis, Erzeugerpreise November PROGNOSE: 0,2% gg Vm/+1,4% gg Vj zuvor: 0,0% gg Vm/+1,5% gg Vj *** 10:00 IT/Einzelhandelsumsatz Oktober PROGNOSE: k.A. zuvor: +0,1% gg Vm/-1,7% gg Vj 11:00 EU/Kommission, Quartalsbericht zur Wirtschaftslage in der Eurozone *** 14:30 US/BIP 3Q (3. Veröffentlichung) annualisiert PROGNOSE: +2,8% gg Vq 2. Veröff.: +2,7% gg Vq 2. Quartal: +1,3% gg Vq BIP-Deflator PROGNOSE: +2,7% gg Vq 2. Veröff.: +2,7% gg Vq 2. Quartal: +1,6% gg Vq *** 14:30 US/Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche) PROGNOSE: 361.000 zuvor: 343.000 *** 15:00 BE/Geschäftsklimaindex Dezember PROGNOSE: -12,9 Punkte zuvor: -13,4 Punkte *** 16:00 US/Verkauf bestehender Häuser November PROGNOSE: +2,3% gg Vm zuvor: +2,1% gg Vm *** 16:00 US/FHFA, Hauspreisindex Oktober PROGNOSE: +0,4% gg Vm zuvor: +0,2% gg Vm *** 16:00 US/Philadelphia-Fed-Index Dezember PROGNOSE -2,1 zuvor: -10,7 *** 16:00 EU/Kommission, Index Verbrauchervertrauen Eurozone Dezember (Vorabschätzung) PROGNOSE: -27,0 zuvor: -26,9 *** 16:00 US/Index der Frühindikatoren November PROGNOSE -0,2% gg Vm zuvor: 0,2% gg Vm *** 22:15 US/Nike Inc, Ergebnis 2Q, Beaverton

*** - JP/Bank of Japan (BoJ), Ergebnis der Sitzung des geldpolitischen Rats - CA/Research in Motion Ltd, Ergebnis 3Q, Waterloo - EU/European Systemic Risk Board (ESRB), Sitzung, Frankfurt === - *** kennzeichnen Termine, zu denen voraussichtlich

   einzeilige Flash-Headlines gesendet werden

   - Uhrzeiten in aktueller Ortszeit Deutschland

   - Termine ohne Uhrzeit stehen im Laufe des Tages an

   - Keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit

   DJG/gla/brb

   (END) Dow Jones Newswires

   December 20, 2012 00:02 ET (05:02 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 02 AM EST 12-20-12

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen