01.02.2013 17:35
Bewerten
 (0)

TAGESVORSCHAU: Termine am 04. Februar 2013

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Wirtschafts- und Finanztermine am Montag, den 04. Februar 2013:

 

^ TERMINE MIT ZEITANGABE 09:00 E:   Arbeitslosenzahlen 01/13 10:30 D:   sentix Konjunkturindex 11:00 EU:  Erzeugerpreise 12/12 11:30 NL:  Geldmarktpapiere            Laufzeit: 3 und 6 Monate            Volumen: 5,0 Mrd Euro 14:00 D:   Hannover Rück                           Call zur Vertragserneuerung 14:50 F:   Geldmarktpapiere            Laufzeiten: 3, 6 und 12 Monate            Volumen: 7,4 Mrd Euro 16:00 USA: Auftragseingang Industrie 12/12

 

TERMINE OHNE GENAUE ZEITANGABE       CH:  Julius Baer Group                       Jahreszahlen       D:   Dyckerhoff                              Jahreszahlen       D:   Kfz-Neuzulassungen 01/13       J:   Japan Airlines                          Q3-Zahlen       TW:  HTC                                     Jahreszahlen°

 

    Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt recherchiert. Dennoch übernimmt die dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH keine Haftung für die Richtigkeit. Alle Zeitangaben erfolgen in MEZ./bwi

 

 

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Dow freundlich erwartet -- SAP-Aktie springt auf 15-Jahreshoch -- ZEW-Konjunkturerwartungen trüben sich überraschend ein -- Lokführer streiken wieder -- IBM im Fokus

United Technologies kommt trotz Dollarstärke glimpflich davon. BASF-Konkurrent Dupont bekommt starken Dollar zu spüren. Anlegerschützer: Deutsche Bank muss über Sonderprüfung abstimmen lassen. Finanznot Athens treibt griechische Renditen auf Mehrjahreshochs.
Wer liegt 2015 vorne?

In welchem Land gibt es die höchsten Ausschüttungen?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?