22.11.2012 06:04

Senden

TAGESVORSCHAU: Termine am 22. November 2012


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Wirtschafts- und Finanztermine am Donnerstag, den 22. November

 

^ TERMINE MIT ZEITANGABEN 07:30 D:   United Internet                         9Monatszahlen 09:30 D:   Einkaufsmanagerindex verarbeitendes            Gewerbe und Dienste 11/12 (Flash) 10:00 EU:  Einkaufsmanagerindex verarbeitendes            Gewerbe und Dienste 11/12 (Flash) 10:30 D:   Bundesverband Deutscher                 Jahres-Pk, Frankfurt            Leasing-Unternehmen 10:30 D:   DZ-Bank                                 Ausblick Märkte und                                                    Konjunktur 2013, Frankfurt 10:30 E:   Anleihen            Laufzeit: 2015, 2017, 2021            Volumen: 3,5 Mrd EUR 16:00 EU:  Verbrauchervertrauen 11/12

 

TERMINE OHNE GENAUE ZEITANGABE       A:   Flughafen Wien                          Q3-Zahlen       D:   Bundesfinanzministerium Monatsbericht 11/12       D:   Geratherm                               9Monatszahlen       GB:  SABMiller                               Halbjahreszahlen       GB:  Daily Mail & GT                         Jahreszahlen

 

HINWEIS       USA: Feiertag, Börse geschlossen

 

SONSTIGE TERMINE       D:   EZB-Ratssitzung ohne Zinsentscheid       EU:  Kommission entscheidet voraussichtlich zur Xstrata-Übernahme            durch Glencore, Brüssel       D:   EU-Sondergipfel zur langfristigen Finanzplanung der Union            bis 2020 (bis 23.11.2012), Brüssel       D:   15. "Euro Finance Week" mit Vertretern aus Banken, Notenbanken und            Politik (bis 23.11.2012), Frankfurt       D:   12. Deutscher Handelskongress (bis 22.11.2012), Berlin       D:   13. Forum Solarpraxis u.a. mit Rede von Bundesumweltminister            Peter Altmaier, Berlin 09:30 LU:  Europäischer Gerichtshof urteilt über EU-Geldbuße gegen den            Energiekonzern Eon, Luxemburg 18:00 D:   Forum "Wie viel Europa braucht die deutsche Wirtschaft?"            mit Siemens-Vorstandschef Löscher, BMW-Vorstandschef Reithofer,            Wirtschaftswoche-Chefredakteur Tichy, Passau°

 

    Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt recherchiert. Dennoch übernimmt die dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH keine Haftung für die Richtigkeit. Alle Zeitangaben erfolgen in MEZ./bwi

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen