31.08.2011 11:28
Bewerten
 (0)

TR ONE-News: co.don AG unterstützt internationalen Kongress für knorpelrekonstruktive Chirurgie

    co.don AG unterstützt internationalen Kongress für knorpelrekonstruktive Chirurgie

 

co.don AG / co.don AG unterstützt internationalen Kongress für knorpelrekonstruktive Chirurgie . Verarbeitet und übermittelt durch Thomson Reuters ONE. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

 

International Cartilage Repair Society (ICRS) tagte erstmals in Deutschland

 

Mehr  als 100 international renommierte Chirurgen und Forscher versammelten sich vom  25.-27. August  2011 im  Anatomischen  Institut  der  Universität  Rostock. Während  des dreitägigen  Praxis-Kurses der  internationalen Knorpelgesellschaft (ICRS)  wurden  die  neuesten  Therapiemöglichkeiten  im Rahmen von Vorlesungen, Live-Operationen  und Workshops unter der Anleitung internationaler Spezialisten veranschaulicht.

 

"Wir  haben versucht, das gesamte  Spektrum der knorpelrekonstruktiven Chirurgie unter  Berücksichtigung der aktuellen Studienlage  objektiv abzubilden und durch die besten Chirurgen und Forscher auf dem entsprechenden Gebiet demonstrieren zu lassen", erklärt Kursdirektor PD Dr. med. habil. Peter Cornelius Kreuz, Oberarzt der  orthopädischen Uniklinik  Rostock. "In  diesem Zusammenhang  wurden bei dem Kongress  die verschiedensten biologischen Therapieverfahren  für junge und alte Patienten   mit   Knorpelschäden  dargestellt.  Dabei  wurden  stammzellbasierte Methoden,           osteochondrale          Therapieverfahren,          autologe Knorpelrekonstruktionsverfahren,  Biomaterialien  aber  auch die verschiedensten biomechanischen  Korrekturoperationen wie Osteotomien und Weichteilbalancing für eine  homogene Druck- und Lastverteilung im  Kniegelenk demonstriert", so PD Dr. Kreuz weiter.

 

Bei  den Techniken  der autologen  Chondrozytentransplantation (ACT) wurden u.a. die  Knorpelzellprodukte der co.don  AG vorgestellt. Die  co.don AG, Partner des Kongresses,  forscht und entwickelt bereits seit  den 90er Jahren im Bereich der regenerativen   Biotechnologie   mit   dem   Ziel  des  Gelenkerhalts.  Mit  den patentierten co.don-Verfahren konnten bereits mehr als 4.000 Patienten behandelt werden.   "Für  uns  war  es  selbstverständlich,  die  international  führenden Gelenkspezialisten  in den  praxisorientierten Kursen  zu unterstützen", erklärt Dr.  Baltrusch,  CEO  der  co.don  AG.  "Wir freuen uns, dass diese hochkarätige Vereinigung  in dieser Form nun erstmals in Deutschland zusammengekommen ist und wir  mit unserem schonenden  sowie wirksamen Verfahren  der ACT-3D weitere Ärzte überzeugen konnten."

 

Die Knorpelgesellschaft (ICRS) wurde Ende der neunziger Jahre in der Schweiz mit dem  Ziel gegründet, einen weltweiten  Austausch von Wissenschaftlern und Ärzten herzustellen.  Unter den Teilnehmern des  diesjährigen Kongresses war auch Prof. Lars  Peterson, der vor rund 20 Jahren  erstmals gezüchtete Knorpelzellen in ein menschliches  Knie  implantierte.  Durch  die  Knorpelzelltransplantation können Defekte   am   Gelenkknorpel   von   Knie-,   Hüft-,  Sprung-,  Ellenbogen-  und Schultergelenk   regenerativ   behandelt   werden.  Zielsetzung  ist  dabei  der Gelenkerhalt  um somit den  Einsatz einer Prothese  vorzubeugen oder gänzlich zu vermeiden.

 

In  der International Cartilage Repair Society sind Experten aus der ganzen Welt miteinander  vernetzt.  Sie  sind  Vorreiter  und  Wegbereiter  im  Bereich  der regenerativen  und  personalisierten  Medizin.  "Durch gezielte Forschung sollen dabei für die verschiedensten Knorpelschäden Therapiekonzepte erarbeitet werden, die  unter Berücksichtigung biologischer und biomechanischer Voraussetzungen der Gelenke eine Arthrose verhindern sollen", erläutert PD Dr. Kreuz.

 

Über die co.don(®) AG:

 

Das  Unternehmen mit Sitz im brandenburgischen Teltow wurde 1993 gegründet. Seit 2001 ist  das biopharmazeutische  Unternehmen an  der Frankfurter Börse gelistet (ISIN:  DE000A1K0227). Mit Hilfe  des Tissue Engineering  - der Kultivierung und Züchtung  von körpereigenen Gewebezellen - entwickelt die co.don(®) AG neuartige Produkte  und  Therapiekonzepte  für  den  orthopädischen und neurochirurgischen Markt.    Die    zellbasierten,    biologischen    Arzneimittel    (körpereigene Zelltransplantate  für Gelenkknorpel  sowie für  die Bandscheibe) entstehen ohne den  Einsatz  von  Antibiotika,  Wachstumsfaktoren  und Gentechnik. Vorstand der co.don(®) AG sind Dr. Andreas Baltrusch (CEO) und Frau Vilma Siodla (COO).

 

Weitere Informationen auch unter:www.codon.de

 

Pressekontakt: BrunoMedia GmbH Gerd J. Gauger Bonner Straße 328 50968 Köln Tel:       0221-348 038 10 Fax:     0221-348 038 41 Email:  codon@brunomedia.de

 

--- Ende der Mitteilung  ---

 

co.don AG Warthestr. 21 Teltow Deutschland

 

WKN: 517360 ;ISIN: DE0005173603;Index:CDAX; Notiert: Freiverkehr in Börse Stuttgart, Freiverkehr in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg, Freiverkehr in Börse Berlin, Freiverkehr in Börse Düsseldorf, Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover, General Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Regulierter Markt in Frankfurter Wertpapierbörse;

 

Pressemitteilung (PDF): http://hugin.info/132731/R/1542806/472361.pdf

 

 

This announcement is distributed by Thomson Reuters on behalf of Thomson Reuters clients. The owner of this announcement warrants that: (i) the releases contained herein are protected by copyright and     other applicable laws; and (ii) they are solely responsible for the content, accuracy and      originality of the information contained therein.      Source: co.don AG via Thomson Reuters ONE

 

[HUG#1542806]

 

http://www.codon.de

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu co.don AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu co.don AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für co.don AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Meistgelesene codon News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere codon News

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Staatsschulden: Ukraine verkauft massenweise Gold -- Chinas Notenbank senkt überraschend Leitzinsen -- BVB ist schuldenfrei -- Alibaba im Fokus

RBS besteht Stresstest trotz Rechenfehler. Burger King schaltet im Streit um Filialen Gericht ein. Porsche vermietet seine Sportwagen künftig auch. Deutsche-Bank-CFO empfiehlt Alternative zum Sparbuch. EVG droht mit Streiks: Bahn erfüllt Forderungen nicht. EZB-Chef Draghi unterstreicht Handlungsbereitschaft.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind Deutschlands Global Player

träger

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Gesetzentwurf zur Frauenquote in den Führungsetagen von Unternehmen stößt in der Union auf wachsenden Widerstand. Wie stehen Sie zu diesem Thema?