05.02.2013 17:51
Bewerten
 (0)

Tarifauftakt bei der Bahn - EVG fordert 6,5 Prozent mehr Geld

    BERLIN (dpa-AFX) - Mit der Forderung nach 6,5 Prozent mehr Geld hat die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) die Tarifrunde bei der Deutschen Bahn eröffnet. Auch die Altersvorsorge für die rund 130.000 Beschäftigten soll verbessert werden. Zum Auftakt bekundeten beide Seiten die Absicht, schnell zu einem Abschluss zu kommen. Ein Angebot legte die Bahn bei dem ersten Treffen am Dienstag in Berlin noch nicht vor.

 

    Die EVG-Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba sagte, angesichts großer Gewinne der Bahn sei die Erwartungshaltung der Beschäftigten hoch. Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber stellte fest: "Wenn das Geld bei den Mitarbeitern ankommt, ist es gut angelegt." Die EVG-Forderung passe durchaus in die Tariflandschaft. Sie könne natürlich nicht das Ergebnis der Verhandlungen sein.

 

    Eine Gruppe von sechs anderen Bahnunternehmen wird in die Tarifgespräche eingebunden. Erstmals werden Deutsche Bahn, EVG und diese Gruppe am 15. Februar in Berlin an einem Tisch sitzen. Die drei Parteien hatten vor zwei Jahren einen Branchentarifvertrag geschlossen, der Ende Januar auslief. Er sieht vor, dass die Einkommen von Beschäftigten der Bahn-Konkurrenten maximal 6,5 Prozent unter dem Niveau der Bahntochter DB Regio liegen.

 

    Der Entgelt-Tarifvertrag der Bahn mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) läuft noch bis Mitte 2014. Die Lokführer erhielten zum 1. Juli vorigen Jahres 3,8 Prozent mehr Geld. Am 1. November 2013 kommen weitere 2,4 Prozent hinzu. Die betriebliche Altersvorsorge wurde um ein Prozent erhöht./brd/DP/jha

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX geht stabil ins Wochenende -- Wall Street freundlich -- PayPal-Deal mit Visa -- ElringKlinger kassiert Prognose -- Starbucks, Boeing, AMD im Fokus

Teile ehemaliger Bilfinger-Sparte offenbar wieder zum Verkauf. Rekordtransfer: Schürrle-Wechsel zum BVB offiziell. Gewinneinbruch bei American Airlines. GE punktet mit Energie und Luftfahrt. VW-Konzern setzt in Südkorea Verkauf von 79 Modellen aus. Heideldruck-Chef Linzbach verlässt Unternehmen. EZB-Vertreter: Probleme italienischer Banken lösbar.
Die wertvollsten Marken 2016
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung sieht keine Auswirkungen des Putschversuchs in der Türkei auf das Flüchtlingsabkommen mit der EU. Sehen Sie das auch so?