15.11.2012 20:35
Bewerten
 (0)

Telekom könnte britisches Mobilfunk-JV an die Börse bringen

   Von Sam Schechner und Archibald Preuschat

   BARCELONA--Der Börsengang des Mobilfunkanbieters O2 in Deutschland könnte Schule machen. Nun kündigte France Telecom an, den gemeinsam mit der Deutschen Telekom geführten britischen Mobilfunkanbieter EE möglicherweise an den Kapitalmarkt zu bringen. Ein solcher Schritt werde gerade geprüft und könne Ende kommenden Jahres erfolgen, sagte der Finanzvorstand des französischen Konzerns, Gervais Pellissier.

   Dabei würde wie im Falle der Telefonica-Tochter O2 nur ein Teil des Mobilfunkanbieters an die Börse kommen. Die Kontrolle über das Joint Venture wollten France Telecom und ihr deutscher Partner behalten, sagte der Manager. "Es gibt den starken Willen der Anteilseigner, die Kontrolle über das Unternehmen zu behalten. Wir wollen einen Kontrollanteil, was bedeutet, dass es Ende nächsten Jahres Raum für etwas gibt", sagte Pellissier kryptisch.

   Bei der Telekom war kurzfristig keine Stellungnahme zu den Aussagen des französischen Partners zu bekommen. EE ist in Großbritannien der nach Umsatz größte Mobilfunkanbieter. Telekomkonzerne ächzen unter einer hohen Schuldenlast und müssen gleichzeitig große Investitionen in den Ausbau der Netze stecken. Deshalb war Telefonica vorgeprescht und hatte einen Minderheitsanteil ihrer Deutschland-Tochter für einen Milliardenbetrag in Frankfurt an die Börse gebracht.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/DJN/jhe/mgo

   (END) Dow Jones Newswires

   November 15, 2012 13:30 ET (18:30 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 01 30 PM EST 11-15-12

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Deutsche Telekom AG

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08:01 UhrDeutsche Telekom HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.10.2014Deutsche Telekom accumulateequinet AG
21.10.2014Deutsche Telekom buyWarburg Research
20.10.2014Deutsche Telekom HoldCommerzbank AG
14.10.2014Deutsche Telekom HaltenDZ-Bank AG
24.10.2014Deutsche Telekom accumulateequinet AG
21.10.2014Deutsche Telekom buyWarburg Research
14.10.2014Deutsche Telekom buyUBS AG
08.10.2014Deutsche Telekom buyCitigroup Corp.
19.09.2014Deutsche Telekom buyCitigroup Corp.
08:01 UhrDeutsche Telekom HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.10.2014Deutsche Telekom HoldCommerzbank AG
14.10.2014Deutsche Telekom HaltenDZ-Bank AG
15.09.2014Deutsche Telekom HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.09.2014Deutsche Telekom NeutralJP Morgan Chase & Co.
25.07.2014Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
03.07.2014Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
28.05.2014Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
09.05.2014Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
02.05.2014Deutsche Telekom UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- 25 Banken sollen Stresstest nicht bestanden haben -- US-Börsen leicht im Plus -- Ford, BASF, Amazon, Microsoft im Fokus

Apple will Beats-Musik-App in iTunes aufgehen lassen. Deutsche Bank leidet unter Rückstellungen. S&P hebt Bonitätsnote von Zypern an. Ryanair-Chef unterschreibt für fünf weitere Jahre. FMC besorgt sich 900 Millionen US-Dollar am Bondmarkt. Chiquita lässt Fyffes-Fusion platzen. Cameron: Werden Milliarden-Rechnung aus Brüssel nicht bezahlen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

So platzieren sich die Deutschen

Die öffentliche Verschwendung

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?