Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

18.06.2013 13:11

Senden

Telekom und Patent-Verwerter IPCom begraben Kriegsbeil

Deutsche Telekom zu myNews hinzufügen Was ist das?


    BERLIN (dpa-AFX) - Die Deutsche Telekom und der Patentverwerter IPCom haben ihren jahrelangen Rechtsstreit beigelegt. Sie schlossen einen Lizenzvertrag, der der Telekom die weltweite Nutzung aller heutigen und zukünftigen Patente aus dem IPCom-Portfolio erlaube, teilte IPCom am Dienstag mit. Über die Konditionen sei Stillschweigen vereinbart worden, hieß es.

    IPCom hält rund 1.200 Patente, von denen viele zum Grundstock heutiger Mobilfunk-Standards gehören. Die Firma hatte Schutzrechte von Bosch übernommen, einem der Entwickler der Technologien. Zuletzt kaufte IPCom auch ein Patent-Paket vom japanischen Industriekonzern Hitachi.

    Der Patentverwerter schloss bereits Lizenzvereinbarungen mit mehreren großen Handy-Herstellern, mit Nokia läuft jedoch eine handfeste Auseinandersetzung mit Klagen in Deutschland und Großbritannien./so/DP/kja

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Telekom AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
10.04.14Deutsche Telekom OutperformCredit Suisse Group
27.03.14Deutsche Telekom NeutralBNP PARIBAS
21.03.14Deutsche Telekom NeutralJP Morgan Chase & Co.
13.03.14Deutsche Telekom HoldCommerzbank AG
11.03.14Deutsche Telekom kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
10.04.14Deutsche Telekom OutperformCredit Suisse Group
11.03.14Deutsche Telekom kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
07.03.14Deutsche Telekom kaufenDeutsche Bank AG
06.03.14Deutsche Telekom buyWarburg Research
06.03.14Deutsche Telekom OutperformBernstein Research
27.03.14Deutsche Telekom NeutralBNP PARIBAS
21.03.14Deutsche Telekom NeutralJP Morgan Chase & Co.
13.03.14Deutsche Telekom HoldCommerzbank AG
10.03.14Deutsche Telekom HoldJefferies & Company Inc.
10.03.14Deutsche Telekom NeutralCitigroup Corp.
10.03.14Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
06.03.14Deutsche Telekom VerkaufenDZ-Bank AG
28.02.14Deutsche Telekom verkaufenGoldman Sachs Group Inc.
21.02.14Deutsche Telekom verkaufenMorgan Stanley
10.02.14Deutsche Telekom verkaufenDZ-Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen