18.11.2012 14:10
Bewerten
 (0)

Telekom verhandelt mit Konkurrenten über schnelles Festnetz

    BONN (dpa-AFX) - Die Telekom will schnellere Verbindungen über das Festnetz schaffen - das hätte Konsequenzen für ihre Wettbewerber. Ein Sprecher der Telekom sagte am Sonntag nach einem Bericht des "Focus", das Unternehmen spreche mit anderen über das sogenannte Vectoring. Mit diesem Verfahren könnten die Verbindungen schneller gemacht werden. Dafür müssten die Kupferleitungen zu den Gebäuden jedoch vollständig von der Telekom kontrolliert werden können.

 

    Bislang muss die Telekom einen Wettbewerber auf jede Leitung lassen. Bei dem neuen System müssten Anbieter wie 1&1 oder Vodafone für eine Mietleitung laut "Focus" 20 Euro statt jetzt 10 Euro zahlen. Der Telekom-Sprecher sagte, darüber sei noch gar nicht entschieden. Für Verbraucher, die einen alten, langsameren Anschluss behalten wollten, werde es auch nicht teurer werden./tsp/DP/jha

 

Nachrichten zu Vodafone Group PLC

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Vodafone Group PLC

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.07.2015Vodafone Group NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.07.2015Vodafone Group overweightJP Morgan Chase & Co.
27.07.2015Vodafone Group buyCitigroup Corp.
27.07.2015Vodafone Group overweightMorgan Stanley
24.07.2015Vodafone Group buyS&P Capital IQ
27.07.2015Vodafone Group overweightJP Morgan Chase & Co.
27.07.2015Vodafone Group buyCitigroup Corp.
27.07.2015Vodafone Group overweightMorgan Stanley
24.07.2015Vodafone Group buyS&P Capital IQ
23.07.2015Vodafone Group buyCitigroup Corp.
27.07.2015Vodafone Group NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.07.2015Vodafone Group NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.05.2015Vodafone Group HoldJefferies & Company Inc.
21.05.2015Vodafone Group NeutralNomura
06.05.2015Vodafone Group HoldJefferies & Company Inc.
24.07.2015Vodafone Group SellSociété Générale Group S.A. (SG)
20.05.2015Vodafone Group UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
19.05.2015Vodafone Group SellSociété Générale Group S.A. (SG)
01.04.2015Vodafone Group ReduceNomura
24.02.2015Vodafone Group UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Vodafone Group PLC nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Vodafone Group PLC Analysen

Heute im Fokus

DAX beendet August mit roten Vorzeichen -- Dow im Minus -- China macht Schuldige für Börsencrash aus -- Lufthansa zieht Gebühr durch -- Infineon, RWE, VW im Fokus

Eurokurs steigt wieder über 1,12 US-Dollar. Ölpreise steigen deutlich - WTI knackt Marke von 48 US-Dollar pro Fass. Weitere Bilanzprobleme bei Toshiba entdeckt. Börsen in Fernost schließen überwiegend in Rot. Bayer arbeitet an neuer Drei-Säulen-Strategie. Anleihenkäufe und Niedriginflation bei der EZB im Fokus.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?