04.02.2013 12:03
Bewerten
 (0)

Teurer Stellenabbau: Commerzbank rechnet zum Jahresauftakt mit hoher Belastung

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der angekündigte massive Stellenabbau kommt der Commerzbank zum Jahresauftakt teuer zu stehen. Im ersten Quartal sei ein Restrukturierungsaufwand von rund 500 Millionen Euro zu erwarten, teilte die Bank am Montag in Frankfurt mit. Die Bank hatte Ende Januar angekündigt, dass sie bis 2016 zwischen 4.000 und 6.000 Vollzeitstellen streichen will. Nach Gewerkschaftsangaben soll vor allem das Privatkundengeschäft stark beschnitten werden. Hier kämpft die Bank wie die Konkurrenz mit einem starken Wettbewerb und geringen Margen./zb/kja

 

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen1
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16:21 UhrCommerzbank NeutralCredit Suisse Group
15:06 UhrCommerzbank HaltenIndependent Research GmbH
14:46 UhrCommerzbank VerkaufenDZ-Bank AG
14:36 UhrCommerzbank NeutralBNP PARIBAS
12:16 UhrCommerzbank Neutralequinet AG
08:56 UhrCommerzbank buySociété Générale Group S.A. (SG)
24.04.2015Commerzbank overweightJP Morgan Chase & Co.
22.04.2015Commerzbank buyHSBC
13.04.2015Commerzbank buySociété Générale Group S.A. (SG)
01.04.2015Commerzbank kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16:21 UhrCommerzbank NeutralCredit Suisse Group
15:06 UhrCommerzbank HaltenIndependent Research GmbH
14:36 UhrCommerzbank NeutralBNP PARIBAS
12:16 UhrCommerzbank Neutralequinet AG
09:06 UhrCommerzbank NeutralNomura
14:46 UhrCommerzbank VerkaufenDZ-Bank AG
09:31 UhrCommerzbank UnderweightBarclays Capital
08:01 UhrCommerzbank SellUBS AG
20.04.2015Commerzbank SellGoldman Sachs Group Inc.
16.03.2015Commerzbank VerkaufenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Commerzbank Analysen

Heute im Fokus

DAX tief im Minus -- Dow in Rot -- Commerzbank peilt für 2015 Dividende an -- Daimler mit kräftigem Gewinnsprung -- Tsipras erwartet Einigung mit Geldgebern -- Apple, Santander im Fokus

Ford-Gewinn sinkt - Verluste in Europa dauern an. T-Mobile US bleibt sich treu - Umsatz und Vertragskunden wachsen kräftig. Pfizer kappt Prognose. Standard Chartered verdient immer weniger - Enttäuschender Jahresauftakt. Ministerpräsident Weil wünscht sich Unterstützung von Piëch für VW. Panasonic steigert Gewinn.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

VW-Patriarch Piëch legt sein Aufsichtsratsmandat nieder. Hätten Sie damit gerechnet?