08.01.2013 16:58
Bewerten
 (0)

Apples heißer Stuhl

The Wall Street Journal
iPhone 5, iPad mini und ordentliche Quartalszahlen: 2012 war für Apple eigentlich ein erfolgreiches Jahr. Nur mit dem Führungspersonal hatte Tim Cook so seine Probleme. Er findet einfach keinen Verantwortlichen für seine Apple Stores. Sind die Anforderungen vielleicht zu groß?


Von JOHN PACZKOWSKI

John Browett kam im vergangenen Januar von der britischen Elektronik-Kette Dixon zu Apple. Er war der erste große Neuzugang, seit Tim Cook die Führung beim Hersteller von iPhone- und iPad übernommen hatte. Bei Apple sollte er sich um den Einzelhandel kümmern. Doch nur neun Monate nach seiner Einstellung musste Brownett seinen Hut nehmen. Eine Reihe von Fehlschritten hatte schlechtes Licht auf das sonst so erfolgreiche Retail-Geschäft von Apple geworfen. Also musste Brownett gehen.

Nun ist das Unternehmen auf der Suche nach einem Nachfolger, der die vielen Apple Stores überall auf der Welt beaufsichtigen soll. Diese haben sich mittlerweile zu einem zentralen Erfolgsfaktor von Apple entwickelt. Eine weitere Fehlbesetzung kann Cook sich darum kaum leisten.

Im vierten Quartal 2012 wurden in den weltweit 401 Apple Stores durchschnittlich 11,2 Millionen US-Dollar an Erlösen erzielt. In einer jüngst veröffentlichten Studie des Marktforschungsunternehmens Retail Sails hieß es, Apple verdiene pro Quadratfuß 6.050 Dollar. Zum Vergleich: ... Lesen Sie den vollständigen Artikel auf WSJ.de

Bildquellen: istock/samxmeg, jkirsh / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant7
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Euro am Sonntag-Einschätzung
Die Zahlen des Hightech-Konzerns Apple ernüchtern und machen klar: Das Wachstumspotenzial insbesondere des iPhone scheint ausgeschöpft.
00:17 Uhr
How One Manager Is Using ETFs To Dodge Falling Apple Shares (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.04.2016Apple OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
27.04.2016Apple buyBrean Capital
27.04.2016Apple kaufenRobert W. Baird & Co. Incorporated
27.04.2016Apple OutperformMacquarie Research
27.04.2016Apple kaufenAtlantic Equities
27.04.2016Apple OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
27.04.2016Apple buyBrean Capital
27.04.2016Apple kaufenRobert W. Baird & Co. Incorporated
27.04.2016Apple OutperformMacquarie Research
27.04.2016Apple kaufenAtlantic Equities
11.01.2016Apple HoldDeutsche Bank AG
08.01.2016Apple Market PerformCowen and Company, LLC
06.01.2016Apple NeutralRosenblatt
22.12.2015Apple Market PerformCowen and Company, LLC
26.10.2015Apple Market PerformCowen and Company, LLC
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.09.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.05.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt erwartet -- Asiens Börsen im Minus -- Deutsche Telekom legt dank USA zu -- Siemens glänzt auch im zweiten Quartal mit guten Ergebnissen -- HeidelbergCement erhöht Ergebnisprognose

KUKA startet mit Gewinnplus ins Jahr. Dialog Semiconductor leidet unter Smartphone-Schwäche - Aktienrückkauf. Google und Fiat Chrysler kooperieren bei selbstfahrenden Autos. Société Générale steigert Gewinn. Takata muss angeblich weitere 35 Millionen Airbags zurückrufen. Jeder vierte geht vorzeitig in Rente - trotz Abschlägen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?