27.11.2012 10:30
Bewerten
 (1)

Facebook-Analysten schwenken um - Anleger folgen

The Wall Street Journal
Nach monatelanger Talfahrt der Facebook-Aktie scheint die Stimmung an der Börse zu kippen. Analysten setzen darauf, dass das Unternehmen mit mobiler Werbung gute Erlöse macht. Die Anleger stürzen sich auf die positiven Kommentare und treiben die Aktie hoch.


Eine der größten Facebook-Bären hat seine Meinung zu dem Sozialen Netzwerk geändert und der jüngsten Kursrally der Aktie damit neuen Schub verliehen.

Bernstein Research, das Analysehaus, das sich seit dem Börsengang von Facebook im Mai am skeptischsten zu dem Unternehmen geäußert hat, hob seine Einschätzung der Aktie am Montag auf "outperform" von "market perform" an. Die Wall Street unterschätze womöglich Facebooks Umsatzpotenzial in den nächsten 12 bis 24 Monaten, erklärten die Analysten.

"Aktuell und über kurze bis mittlere Frist wird die Wachstumskurve des Umsatzes (von Facebook) der wichtigste Treiber für die Entwicklung der Facebook-Aktie sein", sagt Bernstein-Analyst Carlos Kirjner. Facebook dürfte es schaffen, mehr mit mobiler Werbung und neuen Geschäftsfeldern wie Facebook Gifts zu erlösen, meint er. Sein Kursziel nahm er deshalb von 23 auf 33 Dollar nach oben.

Die Facebook-Aktie machte daraufhin einen kräftigen Sprung nach oben. Zum Handelsschluss an der Nasdaq lagen die Papiere ... Lesen Sie den vollständigen Artikel auf WSJ.de

Bildquellen: lev radin / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
  • Relevant3
  • Alle3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Facebook Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.04.2014Facebook overweightMorgan Stanley
24.04.2014Facebook market-performBernstein Research
24.04.2014Facebook buyDeutsche Bank AG
26.03.2014Facebook overweightJP Morgan Chase & Co.
30.01.2014Facebook haltenBernstein
24.04.2014Facebook overweightMorgan Stanley
24.04.2014Facebook buyDeutsche Bank AG
26.03.2014Facebook overweightJP Morgan Chase & Co.
07.08.2013Facebook kaufenMorgan Stanley
30.04.2013Facebook kaufenMorgan Stanley
24.04.2014Facebook market-performBernstein Research
30.01.2014Facebook haltenBernstein
26.10.2012Facebook holdDeutsche Bank Securities
25.10.2012Facebook neutralMacquarie Research
18.10.2012Facebook neutralMacquarie Research
05.06.2012Facebook underperformSanford C. Bernstein and Co., Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Facebook Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen