09.07.2012 13:55
Bewerten  
 (2)
0 Kommentare
Senden

Fonds konnten Facebook nicht widerstehen

The Wall Street Journal
Offenbar zog die Aktie, bevor sie im Mai und Juni kräftig enttäuschte, nicht nur Kleinanleger in ihren Bann: Einige Fondsmanager wichen von der Linie ihres Produkts ab, um die Aktie zu kaufen.


Viele Anleger sind sich vermutlich sicher, den verlustreichen Börsengang von Facebook erfolgreich umschifft zu haben. Trotzdem könnte es sein, dass sie an dem sozialen Netzwerk beteiligt sind. Und zwar über offene Investmentfonds und ETFs.

In den USA haben mindestens 160 der offenen und börsengehandelten Investmentfonds im Mai Anteile an Mark Zuckerbergs Imperium gekauft – darunter Fonds von so etablierten Geldhäusern wie Fidelity Investments, Morgan Stanley und Oppenheimer Funds. Das ergeben Recherchen des Investment-Informationsdienstleisters Morningstar im Auftrag des Wall Street Journals.

Angesichts der Strahlkraft von Facebook-Chef Mark Zuckerberg warfen die Manager bekannter Investmentfonds ihre Regeln über Bord - und verloren.

Die Facebook-Aktie ging ... Lesen Sie den vollständigen Artikel auf WSJ.de

Artikel empfehlen?
  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Facebook Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.04.2014Facebook overweightMorgan Stanley
24.04.2014Facebook market-performBernstein Research
24.04.2014Facebook buyDeutsche Bank AG
26.03.2014Facebook overweightJP Morgan Chase & Co.
30.01.2014Facebook haltenBernstein
24.04.2014Facebook overweightMorgan Stanley
24.04.2014Facebook buyDeutsche Bank AG
26.03.2014Facebook overweightJP Morgan Chase & Co.
07.08.2013Facebook kaufenMorgan Stanley
30.04.2013Facebook kaufenMorgan Stanley
24.04.2014Facebook market-performBernstein Research
30.01.2014Facebook haltenBernstein
26.10.2012Facebook holdDeutsche Bank Securities
25.10.2012Facebook neutralMacquarie Research
18.10.2012Facebook neutralMacquarie Research
05.06.2012Facebook underperformSanford C. Bernstein and Co., Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Facebook Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Themen in diesem Artikel




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?