17.08.2012 16:26
Bewerten
 (0)

Grands Crus statt Kaffee: Der Nespresso-Hype

The Wall Street Journal
Schreck für Nestlé, Herrin über das Nespresso-Universum: Ein Gericht entschied zuletzt, dass künftig auch andere Hersteller Kaffeekapseln für die edlen Maschinen anbieten dürfen. Es geht um einen lukrativen Markt.


Das Landgericht Düsseldorf hat entschieden, dass künftig auch andere Hersteller Kaffeekapseln für die Nespresso-Maschinen anbieten dürfen – auch, wenn sie von der Nestlé-Tochter nicht offiziell abgesegnet worden sind. Die Kaffeekapsel sei nicht das funktionale „Herzstück“ der Maschine, so die Begründung der Richter. Wie beim Dauerzwist zwischen Apple und seinen Rivalen geht es im Streit um die Nespresso-Kapsel um Patente – und um einen lukrativen Markt, der durch äußerst geschicktes Marketing aufgebaut wurde.

Ganz wie bei dem Unternehmen aus Cupertino basiert die Marketingstrategie für Nespresso auf dem Prinzip der Zugehörigkeit zu einer auserwählten Gruppe: Bei Nespresso kauft man nicht nur schnöde Kaffeekapseln. Man wählt aus dem Sortiment der „Grands Crus“ - übrigens in bester Gesellschaft mit Markenbotschafter George Clooney. Der trinkt immerhin schon seit 2006 Nespresso-Kaffee, zu sehen in etlichen mit weiteren Prominenten bestückten Werbekampagnen.

Wer sich in eine „Nespresso-Boutique“ verirrt – in Deutschland nur in zehn Städten jeweils in bester Lage zu finden – tut gut daran, sich auf längeres Schlangestehen einzustellen. Derweil kann der Erstkunde schon mal versuchen, sich in dem bunten Gewirr der Kaffeekapseln zurechtzufinden. Oder die anderen Coffeeteers bei ihrer Fachsimpelei belauschen. Volluto, Arpeggio oder doch den Kaffee der Saison? Welchen Stärkegrad, welches Aroma, Ristretto, Lungo oder ... Lesen Sie den vollständigen Artikel auf WSJ.de

Bildquellen: Dutchlight / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
  • Relevant2
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.07.2014Apple buyGoldman Sachs Group Inc.
23.07.2014Apple overweightMorgan Stanley
21.07.2014Apple buyUBS AG
25.06.2014Apple NeutralCredit Suisse Group
18.06.2014Apple buySociété Générale Group S.A. (SG)
24.07.2014Apple buyGoldman Sachs Group Inc.
23.07.2014Apple overweightMorgan Stanley
21.07.2014Apple buyUBS AG
18.06.2014Apple buySociété Générale Group S.A. (SG)
10.04.2014Apple buyDeutsche Bank AG
25.06.2014Apple NeutralCredit Suisse Group
24.09.2013Apple haltenSociété Générale Group S.A. (SG)
13.09.2013Apple haltenJefferies & Company Inc.
12.09.2013Apple haltenMerrill Lynch & Co., Inc.
11.09.2013Apple haltenJefferies & Company Inc.
12.09.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.05.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.03.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.01.2010Apple Teilgewinne realisierenDer Aktionär
31.03.2009Apple underperformRBC Capital Markets
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Wall Street uneins -- Air Berlin: Zusammenlegung von Töchtern kein Thema -- Fed-Chefin Yellen bleibt bei Zinserhöhung vage -- Microsoft, RWE, eBay im Fokus

Lufthansa droht Pilotenstreik. Draghi fordert wachstumsfreundlichere Politik. WTO verurteilt Argentiniens Importbeschränkungen. Bundeskartellamt leitet kein Missbrauchsverfahren gegen Google ein. Wirtschaftsprofessor: Mehr Vereine werden BVB folgen. Rocket Internet sichert sich weiteren Aktionär.
Wo wohnt man am teuersten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Models verdienten 2014 am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

In welchen Disziplinen ist Deutschland Weltspitze?

Wer ist die reichste erfundene Gestalt?

Wer kickt am besten?

mehr Top Rankings
Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen