17.08.2012 16:26
Bewerten
 (0)

Grands Crus statt Kaffee: Der Nespresso-Hype

The Wall Street Journal: Grands Crus statt Kaffee: Der Nespresso-Hype | Nachricht | finanzen.net
The Wall Street Journal

Schreck für Nestlé, Herrin über das Nespresso-Universum: Ein Gericht entschied zuletzt, dass künftig auch andere Hersteller Kaffeekapseln für die edlen Maschinen anbieten dürfen. Es geht um einen lukrativen Markt.



Das Landgericht Düsseldorf hat entschieden, dass künftig auch andere Hersteller Kaffeekapseln für die Nespresso-Maschinen anbieten dürfen – auch, wenn sie von der Nestlé-Tochter nicht offiziell abgesegnet worden sind. Die Kaffeekapsel sei nicht das funktionale „Herzstück“ der Maschine, so die Begründung der Richter. Wie beim Dauerzwist zwischen Apple und seinen Rivalen geht es im Streit um die Nespresso-Kapsel um Patente – und um einen lukrativen Markt, der durch äußerst geschicktes Marketing aufgebaut wurde.

Ganz wie bei dem Unternehmen aus Cupertino basiert die Marketingstrategie für Nespresso auf dem Prinzip der Zugehörigkeit zu einer auserwählten Gruppe: Bei Nespresso kauft man nicht nur schnöde Kaffeekapseln. Man wählt aus dem Sortiment der „Grands Crus“ - übrigens in bester Gesellschaft mit Markenbotschafter George Clooney. Der trinkt immerhin schon seit 2006 Nespresso-Kaffee, zu sehen in etlichen mit weiteren Prominenten bestückten Werbekampagnen.

Wer sich in eine „Nespresso-Boutique“ verirrt – in Deutschland nur in zehn Städten jeweils in bester Lage zu finden – tut gut daran, sich auf längeres Schlangestehen einzustellen. Derweil kann der Erstkunde schon mal versuchen, sich in dem bunten Gewirr der Kaffeekapseln zurechtzufinden. Oder die anderen Coffeeteers bei ihrer Fachsimpelei belauschen. Volluto, Arpeggio oder doch den Kaffee der Saison? Welchen Stärkegrad, welches Aroma, Ristretto, Lungo oder ... Lesen Sie den vollständigen Artikel auf WSJ.de

Bildquellen: Dutchlight / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.02.2017Apple overweightMorgan Stanley
21.02.2017Apple HoldDeutsche Bank AG
15.02.2017Apple buyGoldman Sachs Group Inc.
08.02.2017Apple buyMerrill Lynch & Co., Inc.
01.02.2017Apple HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
21.02.2017Apple overweightMorgan Stanley
15.02.2017Apple buyGoldman Sachs Group Inc.
08.02.2017Apple buyMerrill Lynch & Co., Inc.
01.02.2017Apple OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
01.02.2017Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
21.02.2017Apple HoldDeutsche Bank AG
01.02.2017Apple HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
01.02.2017Apple Equal weightBarclays Capital
24.01.2017Apple Equal weightBarclays Capital
26.10.2016Apple HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt knapp unter 12.000-Punkte-Marke -- Dow Jones um Nulllinie -- Abschreibungen belasten Bayer -- RWE: Hohe Abschreibungen vermiesen Bilanz -- Fresenius, thyssenkrupp im Fokus

ifo-Index steigt überraschend. US-Banken begleiten angeblich Saudi Aramco an die Börse. Jay-Z legt Risikokapitalfonds auf. Wirecard-Aktie bricht nach Bericht rund sechs Prozent ein. Furcht vor dem Euro-Zerfall: Wer sind die größten Wackelkandidaten? Esprit kommt operativ voran. TOM TAILOR will in Markenpflege und Online-Handel investieren.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am besten ab?
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Apple Inc.865985
Allianz840400
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
BASFBASF11
thyssenkrupp AG750000