26.11.2012 18:36
Bewerten
 (6)

Heiße Wette auf das Überleben von Nokia und RIM

The Wall Street Journal
Nokia und der Blackberry-Hersteller RIM sind die großen Verlierer auf dem Smartphone-Markt. Ihre Aktien kennen seit Monaten nur den Rückwärtsgang. Doch vergangene Woche schossen beide Papiere plötzlich hoch. Gibt es Hoffnung?


Bis zur vergangenen Woche waren die Aktien von Research in Motion und Nokia um 37 und 43 Prozent abgestürzt. Doch dann ging es für die Papiere der beiden Smartphone-Hersteller plötzlich rasant in die Gegenrichtung: RIM-Aktien verteuerten sich um 27 Prozent, die von Nokia stiegen sogar um 29 Prozent.

Über weite Strecken des Jahres waren RIM und Nokia totgesagt worden. Doch offenbar hat die Wall Street entschieden, dem Duo doch die Chance auf ein Comeback im kommenden Jahr einzuräumen. Eine Aktie des Blackberry-Herstellers RIM kostete am Freitag 11,66 Dollar. Das sind 87 Prozent mehr das Jahrestief bei 6,22 Dollar im September. Der Nokia-Kurs hat sich seit Juli, als er bis auf 1,36 Euro gefallen war, auf 2,74 Euro mehr als.

Natürlich lässt sich nicht sagen, ob eines der beiden Unternehmen in der brutal wettbewerbsintensiven Welt mobile Technologien überleben wird. Die Rivalen Apple, Samsung Electronics und Google erreichen mit Hilfe von enormen Ressourcen und großen Marktanteilen eine große Dominanz. Zudem tragen sie wenig von dem mit sich rum, was auf RIM und Nokia lastet. Von den aktuellen Ergebnissen werden die Aktien von RIM und Nokia... Lesen Sie den vollständigen Artikel auf WSJ.de

Bildquellen: iStock/AdrianHancu
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Nokia Oyj (Nokia Corp.)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Nokia Oyj (Nokia Corp.)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.10.2014Nokia Equal weightBarclays Capital
24.10.2014Nokia Equal-WeightMorgan Stanley
24.10.2014Nokia overweightJP Morgan Chase & Co.
24.10.2014Nokia NeutralUBS AG
23.10.2014Nokia HoldS&P Capital IQ
24.10.2014Nokia overweightJP Morgan Chase & Co.
21.10.2014Nokia overweightJP Morgan Chase & Co.
15.10.2014Nokia buySociété Générale Group S.A. (SG)
17.09.2014Nokia overweightJP Morgan Chase & Co.
08.09.2014Nokia OutperformCredit Suisse Group
24.10.2014Nokia Equal weightBarclays Capital
24.10.2014Nokia Equal-WeightMorgan Stanley
24.10.2014Nokia NeutralUBS AG
23.10.2014Nokia HoldS&P Capital IQ
23.10.2014Nokia HaltenIndependent Research GmbH
25.07.2014Nokia VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.09.2013Nokia verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.09.2013Nokia verkaufenJefferies & Company Inc.
27.08.2013Nokia verkaufenDeutsche Bank AG
23.07.2013Nokia verkaufenDeutsche Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nokia Oyj (Nokia Corp.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- 25 Banken sollen Stresstest nicht bestanden haben -- US-Börsen leicht im Plus -- Ford, BASF, Amazon, Microsoft im Fokus

Apple will Beats-Musik-App in iTunes aufgehen lassen. Deutsche Bank leidet unter Rückstellungen. S&P hebt Bonitätsnote von Zypern an. Ryanair-Chef unterschreibt für fünf weitere Jahre. FMC besorgt sich 900 Millionen US-Dollar am Bondmarkt. Chiquita lässt Fyffes-Fusion platzen. Cameron: Werden Milliarden-Rechnung aus Brüssel nicht bezahlen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

So platzieren sich die Deutschen

Die öffentliche Verschwendung

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?