Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

15.11.2012 15:18

Senden
THE WALL STREET JOURNAL

Nokia sucht Anschluss

Nokia zu myNews hinzufügen Was ist das?


Der finnische Produzent Nokia ist auf dem globalen Smartphone-Markt im dritten Quartal drastisch zurückgefallen, während die Rivalen Apple und Samsung den einstigen Platzhirschen immer weiter aus dem Markt drängen.



Nokia verkaufte im vergangenen Quartal nur noch 7,2 Millionen oder knapp über 4 Prozent der weltweit rund 170 Millionen verkauften Smartphones, belegt das Marktforschungsunternehmen Gartner. Damit stürzt der Konzern in der globalen Rangliste drastisch von Platz drei auf Platz sieben ab, obwohl der Smartphone-Markt boomt und im dritten Quartal um 47 Prozent gewachsen ist. Inzwischen machen die Alleskönner unter den Telefonen laut Gartner rund 40 Prozent aller verkauften Geräte aus.

Der iPhone-Hersteller Apple und der südkoreanische Konzern Samsung geben im weltweiten Smartphone-Geschäft weiter den Ton an. Zusammen kamen sie im dritten Quartal auf beinahe die Hälfte aller verkauften Geräte. Nokia hat sich dagegen offensichtlich mit seiner Wahl des Betriebssystems verkalkuliert ... Lesen Sie den vollständigen Artikel auf WSJ.de

Bildquellen: Nokia

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
    2
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nokia Oyj (Nokia Corp.)

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
15.04.14Nokia HoldDeutsche Bank AG
15.04.14Nokia overweightJP Morgan Chase & Co.
14.04.14Nokia NeutralUBS AG
09.04.14Nokia overweightJP Morgan Chase & Co.
09.04.14Nokia NeutralUBS AG
15.04.14Nokia overweightJP Morgan Chase & Co.
09.04.14Nokia overweightJP Morgan Chase & Co.
25.03.14Nokia overweightJP Morgan Chase & Co.
07.03.14Nokia OutperformCredit Suisse Group
27.01.14Nokia kaufenCredit Suisse Group
15.04.14Nokia HoldDeutsche Bank AG
14.04.14Nokia NeutralUBS AG
09.04.14Nokia NeutralUBS AG
08.04.14Nokia HoldDeutsche Bank AG
21.03.14Nokia Equal-WeightMorgan Stanley
04.09.13Nokia verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.09.13Nokia verkaufenJefferies & Company Inc.
27.08.13Nokia verkaufenDeutsche Bank AG
23.07.13Nokia verkaufenDeutsche Bank AG
16.07.13Nokia verkaufenCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nokia Oyj (Nokia Corp.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Apple Inc.381,35
-0,80%
Apple Jahreschart
Nokia Oyj (Nokia Corp.)5,33
-2,04%
Nokia Jahreschart
Samsung1389000,00
1,02%
Samsung Jahreschart

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen