12.06.2012 00:02
Bewerten
 (0)

Thomson Reuters ONE/Basilea unterzeichnet globale Vereinbarung für Toctino® (Alitretinoin) mit Stiefel, einem Unternehmen von GSK

-1 of 2- 11 Jun 2012 21:32:00 UTC  DJ Thomson Reuters ONE/Basilea unterzeichnet globale Vereinbarung für Toctino® (Alitretinoin) mit Stiefel, einem Unternehmen von GSK

Basilea Pharmaceutica AG / Basilea unterzeichnet globale Vereinbarung für Toctino® (Alitretinoin) mit Stiefel, einem Unternehmen von GSK . Verarbeitet und übermittelt durch Thomson Reuters ONE. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

* Stiefel übernimmt weltweit die exklusiven Rechte für Toctino® (Alitretinoin) inklusive der bestehenden Vertriebsvereinbarungen * Basilea erhält eine Vorabzahlung von GBP 146 Mio. (ca. CHF 216 Mio.) und hat Anrecht auf weitere Meilensteinzahlungen bis zu GBP 50 Mio. (ca. CHF 74 Mio.) sowie zweistellige Umsatzanteile aus Verkäufen in USA * Basilea realisiert den beträchtlichen Wert von Toctino®, sichert Finanzierung der Medikamentenentwicklung und stärkt den Fokus auf Anti- Infektiva und Onkologie

Basel, 11. Juni 2012 - Basilea Pharmaceutica AG (SIX:BSLN) gab heute bekannt, dass Basilea Pharmaceutica International AG ("Basilea") mit Stiefel eine weltweit exklusive Vereinbarung für Toctino® eingegangen ist.

Toctino® wurde von Basilea entwickelt. Das Medikament ist in 14 Ländern erhältlich und in weiteren 15 Ländern zur Behandlung von Erwachsenen mit schwerem chronischem Handekzem, das auf die äusserliche Behandlung mit stark wirksamen Kortikosteroiden nicht anspricht, zugelassen. In den USA ist der orale Wirkstoff Alitretinoin in der Phase III der klinischen Entwicklung.

Stiefel wird im Rahmen der Vereinbarung die Verantwortung für die Entwicklung, Herstellung, Kommerzialisierung und Distribution des Produkts übernehmen. Bestehende Distributionsvereinbarungen für Toctino® in Europa, Kanada, Mexiko, Israel und der Republik Korea werden an Stiefel übertragen.

Basilea erhält eine Vorabzahlung von GBP 146 Mio. und hat Anrecht auf weitere Meilenstein­zahlungen zwischen GBP 30 bis GBP 50 Mio., die an einen regulatorischen Meilenstein betreffend Alitretinoin in den USA geknüpft sind. Ab drei Jahre nach der Lancierung stehen Basilea überdies niedrige zweistellige Umsatzanteile aus Verkäufen in den USA zu.

Dr. Anthony Man, Chief Executive Officer von Basilea, kommentierte: "Mit dieser Transaktion realisieren wir den beträchtlichen Wert von Toctino® unmittelbar. Gleichzeitig sind wir dadurch in der Lage, unseren strategischen Fokus auf Anti- Infektiva und Onkologie zu stärken und leisten damit einen Beitrag zur Bekämpfung der zunehmenden Resistenzen in diesen beiden Therapiegebieten, die das Gesundheitssystem vor enorme Probleme stellen. Mit der Transaktion fliesst uns ohne Verwässerungseffekt Kapital zu, das wir für das Erreichen unserer klinischen Meilensteine einsetzen - dem Schlüssel unserer Unternehmenswertsteigerung. Zusätzlich schaffen wir dadurch Flexibilität, in unseren Kernbereichen Anti-Infektiva und Onkologie unser Portfolio mit Produkten oder Produktportfolios, die das Problem von Resistenzen gegenüber bestehenden Therapien adressieren, selektiv zu ergänzen."

Er ergänzte: "Die Mittel aus der Transaktion wollen wir einerseits für die Einreichung des Zulassungsdossiers von Ceftobiprol zur Behandlung von Lungenentzündungen im Spital in diesem Jahr in Europa und später in den USA einsetzen und anderseits zum Abschluss des Phase-III-Programms mit Isavuconazol verwenden, um dieses wichtige Produkt auf den Markt zu bringen. Darüber hinaus wollen wir unsere innovativen Wirkstoffe der Phase I gegen resistente gramnegative bakterielle Infektionen und Medikamentenresistenz gegenüber aktuellen Krebstherapien vorantreiben."

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Basilea in den europäischen Niederlassungen und am Schweizer Hauptsitz, die aktiv in die Kommerzialisierung und Distribution von Toctino® eingebunden sind, sind berechtigt, nach Abschluss der Transaktion zu Stiefel zu wechseln.

Die Vereinbarung unterliegt der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden und anderen üblichen Bestimmungen. Basilea wird über die buchhalterische Verbuchung der Transaktion und den revidierten Ausblick für das Finanzjahr 2012 zu einem späteren Zeitpunkt orientieren.

Antibiotika-Resistenz ist zu einer ernsten Gesundheitsbedrohung geworden. Das Arsenal wirksamer Antibiotika wird immer kleiner. Gesundheitsbehörden und Gesetzgeber evaluieren derzeit Möglichkeiten, wie neue Anreize für die Entwicklung von Antibiotika geschaffen werden könnten. So prüfen insbesondere der US-amerikanische Kongress und die FDA gegenwärtig die Verlängerung der Marktexklusivität innovativer Antibiotika, die mehrfache Medikamenten­resistenzen bekämpfen, sowie den Anspruch auf vorrangige Prüfung und Fast-Track-Zulassung von Antibiotika. Mit der Möglichkeit der empirischen Therapie resistenter grampositiver Infektionen beispielsweise durch Methicillin- resistente Staphylococcus aureus (MRSA) adressiert Ceftobiprol eine der grossen Herausforderung im Gesundheitswesen. Derweil fokussiert BAL30072 auf resistente gramnegative Infektionen wie zum Beispiel durch Pseudomonas und Acinetobacter. Zudem enthält das innovative Medikamentenportfolio von Basilea den Wirkstoff Isavuconazol gegen lebensbedrohende Pilzinfektionen sowie BAL101553 gegen resistente Tumore und das Nichtansprechen auf gegenwärtige Krebstherapien.

Ceftobiprol ist ein neuartiges Antibiotikum zur potenziellen empirischen Erstlinientherapie bei schwerwiegenden, durch multiresistente Bakterien verursachten Infektionen. Vorliegende Daten zeigen, dass Ceftobiprol gegenüber einer Vielzahl von grampositiven Bakterien aktiv ist, einschliesslich dem "Super-Erreger" Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus (MRSA) sowie gegenüber klinisch relevanten gramnegativen Bakterien, wie beispielsweise Pseudomonas spp. und Acinetobacter spp. Kein anderes derzeit verfügbares Einzelwirkstoff-Antibiotikum bietet ein derart breites Wirkspektrum. Eine breite Abdeckung bakterieller Krankheitserreger ist wichtig, da eine unzureichende antimikrobielle Initialtherapie mit erhöhter Sterblichkeit bei Patienten verbunden ist, die an schwerwiegenden Infektionen, wie beispielsweise schwerer, im Spital zu behandelnder Lungenentzündung leiden. Die empirische Behandlung schwerer Infektionen wie Lungenentzündung sollte daher Antibiotika umfassen, die sowohl MRSA als auch Pseudomonas aeruginosa abdecken.

BAL30072 ist ein neuartiges Sulfaktam-Antibiotikum. In In-vitro- und In-vivo- Modellen zeigte es eine stark bakterienabtötende Wirkung gegenüber einem breiten Spektrum multiresistenter gramnegativer Krankheitserreger, darunter auch Bakterien der Spezies Pseudomonas und Acinetobacter. Es ist in der Lage, durch bakterielle Enzyme wie "Extended spectrum" Beta-Laktamasen (ESBL), Carbapenemasen und die kürzlich beschriebene Neu-Delhi-Metallo-Beta-Laktamase 1 (NDM-1) vermittelte Resistenzen zu überwinden. In Verbindung mit Antibiotika der Penem-Klasse zeigt BAL30072 eine synergistische Wirkungsverstärkung, wodurch sich das Wirkspektrum auf fast alle klinisch wichtigen multiresistenten gramnegativen Erreger erweitert.

Isavuconazol ist ein neuartiges Breitspektrum-Antimykotikum, das viele Einschränkungen aktueller Behandlungsansätze überwinden könnte und das Potenzial hat, sich als bester Wirkstoff aus der Substanzklasse der Azole zu etablieren. Invasive Hefe- und Schimmelpilzinfektionen können lebensbedrohlich sein und sind eine wichtige Ursache für Krankheitshäufigkeit und Sterblichkeit bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem, wie beispielsweise Transplantations- oder Krebspatienten. Aktuelle Behandlungsansätze unterliegen oft Einschränkungen, wie etwa einem unzureichend breiten Wirkspektrum, einer wenig verlässlichen Dosierung oder Toxizitätsproblemen. Invasive Pilzinfektionen sind mit einer signifikant erhöhten Sterblichkeitsrate verbunden, insbesondere bei Patienten mit schweren Grunderkrankungen. Isavuconazol verfügt über eine ausgezeichnete In-vitro- und In-vivo-Abdeckung sowohl gegenüber einer Vielzahl von Hefe- und Schimmelpilzen als auch gegenüber selteneren, aber klinisch relevanten Schimmelpilzen, wie z.B. Zygomycetes-Spezies. Isavuconazol ist in zwei Darreichungsformen verfügbar: einer intravenösen und einer hoch bioverfügbaren oralen Form, die verlässliche Dosierungen ermöglichen und so sicherstellen, dass die notwendigen effektiven Wirkstoffkonzentrationen im Körper erreicht werden. Darüber hinaus erlauben sie eine nahtlose Umstellung von intravenös auf oral. Dies ist ein bedeutender Vorteil, da auf diese Weise Patienten potenziell ambulant weiter behandelt werden können.

BAL101553 ist ein neuartiger niedermolekularer Antitumor-Wirkstoff. Er hat sich als hochwirksam bei vielen Tumorzelllinien erwiesen, die unempfindlich oder resistent gegenüber Taxanen oder anderen, ebenfalls gegen Mikrotubuli gerichteten Wirkstoffen sind. BAL101553 destabilisiert das intrazelluläre Mikrotubuli-Netzwerks auf besondere Art und beeinträchtigt zusätzlich die Blutversorgung des Tumors. Dies führt schlussendlich zum Absterben der Krebszelle. Im Gegensatz zu allen anderen zugelassenen, gegen Mikrotubuli gerichteten Substanzen, die sich von strukturell hochkomplexen Naturstoffen ableiten, ist BAL101553 ein einfacheres und durch chemische Synthese zugängliches Molekül, das einige der bei den existierenden Medikamenten auftretenden Resistenzmechanismen umgeht. BAL101553 wurde als Prodrug des Basilea-Wirkstoffs BAL27862 entwickelt. Die sehr gute Wasserlöslichkeit des Prodrugs führt zu einer guten oralen Bioverfügbarkeit und ermöglichte es, eine intravenöse Form des Wirkstoffs zu entwickeln, die ohne potenziell (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

   June 11, 2012 17:32 ET (21:32 GMT)- - 05 32 PM EDT 06-11-12

-2 of 2- 11 Jun 2012 21:32:00 UTC  DJ Thomson Reuters ONE/Basilea unterzeichnet globale -2-
gesundheitsschädliche Lösungsvermittler auskommt.

Telefonkonferenz

Basilea Pharmaceutica AG lädt am 12. Juni 2012 um 16:00 Uhr (MESZ) zu einer Telefonkonferenz ein, um den Inhalt der heutigen Pressemitteilung zu besprechen.

Die Einwahlnummern sind:

+41 (0) 91 610 56 00 (Europa und ROW)

+1 (1) 866 291 4166 (USA)

+44 (0) 203 059 5862 (UK)

Eine Aufzeichnung wird eine Stunde nach der Telefonkonferenz zur Verfügung gestellt und kann bis zum 14. Juni 2012 18:00 Uhr (MESZ) abgerufen werden. Teilnehmer, die sich die Aufzeichnung anhören möchten, wählen:

+41 (0) 91 612 4330 (Europa und ROW)

+1 (1) 866 416 2558 (USA)

+44 (0) 207 108 6233 (UK)

und werden gebeten, die ID 16236 gefolgt vom # Zeichen einzugeben.

Über Basilea

Basilea Pharmaceutica AG hat ihren Hauptsitz in Basel, Schweiz, und ist an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert (SIX:BSLN). Mittels der integrierten Forschungs- und Entwicklungs­aktivitäten ihrer schweizerischen Tochtergesellschaft Basilea Pharmaceutica International AG konzentriert sich das Unternehmen auf innovative Medikamente zur Behandlung von bakteriellen Infektionen, Pilzinfektionen und Krebs. Dabei nimmt sich das Unternehmen der medizinischen Herausforderung an, Lösungen gegen die zunehmende Ausbildung von Resistenzen und das Nicht-Ansprechen auf bisherige Therapieformen im Krankenhaus- und Facharztsektor zu finden.

Ausschlussklausel

Diese Mitteilung enthält explizit oder implizit gewisse zukunftsgerichtete Aussagen betreffend Basilea Pharmaceutica AG und ihrer Geschäftsaktivitäten. Solche Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheitsfaktoren, die zur Folge haben können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die finanzielle Lage, die Leistungen oder Errungenschaften der Basilea Pharmaceutica AG wesentlich von denjenigen Angaben abweichen können, die aus den zukunftsgerichteten Aussagen hervorgehen. Diese Mitteilung ist mit dem heutigen Datum versehen. Basilea Pharmaceutica AG übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen im Falle von neuen Informationen, zukünftigen Geschehnissen oder aus sonstigen Gründen zu aktualisieren.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

+-----------------------------+--------------------------------+ | Media Relations | Investor Relations | +-----------------------------+--------------------------------+ | Peer Nils Schröder, Ph.D. | Barbara Zink, Ph.D., MBA | | Head Public Relations & | Head Corporate Development | | Corporate Communications | | | +41 61 606 1102 | +41 61 606 1233 | | media_relations@basilea.com | investor_relations@basilea.com | +-----------------------------+--------------------------------+ Diese Pressemitteilung ist unter www.basilea.com abrufbar.

--- Ende der Mitteilung ---

Basilea Pharmaceutica AG Grenzacherstrasse 487
Postfach Basel Schweiz

Notiert: Freiverkehr in Börse Stuttgart, Freiverkehr in Börse Berlin, Open Market (Freiverkehr) in Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr in Bayerische Börse München;

Pressemitteilung (PDF): http://hugin.info/134390/R/1618918/516984.pdf

This announcement is distributed by Thomson Reuters on behalf of Thomson Reuters clients. The owner of this announcement warrants that: (i) the releases contained herein are protected by copyright and other applicable laws; and (ii) they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.

Source: Basilea Pharmaceutica AG via Thomson Reuters ONE [HUG#1618918]

http://www.basilea.com (END) Dow Jones Newswires

   June 11, 2012 17:32 ET (21:32 GMT)- - 05 32 PM EDT 06-11-12

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Basilea Pharmaceutica AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Basilea Pharmaceutica AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.02.2013Basilea Pharmaceutica haltenVontobel Research
07.02.2013Basilea Pharmaceutica haltenVontobel Research
10.12.2012Basilea Pharmaceutica holdVontobel Research
10.12.2012Basilea Pharmaceutica buySarasin Research
22.11.2012Basilea Pharmaceutica holdVontobel Research
10.12.2012Basilea Pharmaceutica buySarasin Research
16.08.2012Basilea Pharmaceutica buySarasin Research
12.06.2012Basilea Pharmaceutica buySarasin Research
12.03.2012Basilea Pharmaceutica buySarasin Research
09.02.2012Basilea Pharmaceutica buySarasin Research
08.02.2013Basilea Pharmaceutica haltenVontobel Research
07.02.2013Basilea Pharmaceutica haltenVontobel Research
10.12.2012Basilea Pharmaceutica holdVontobel Research
22.11.2012Basilea Pharmaceutica holdVontobel Research
17.08.2012Basilea Pharmaceutica holdVontobel Research
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Basilea Pharmaceutica AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Basilea Pharmaceutica Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- 25 Banken sollen Stresstest nicht bestanden haben -- US-Börsen leicht im Plus -- Ford, BASF, Amazon, Microsoft im Fokus

Apple will Beats-Musik-App in iTunes aufgehen lassen. Deutsche Bank leidet unter Rückstellungen. S&P hebt Bonitätsnote von Zypern an. Ryanair-Chef unterschreibt für fünf weitere Jahre. FMC besorgt sich 900 Millionen US-Dollar am Bondmarkt. Chiquita lässt Fyffes-Fusion platzen. Cameron: Werden Milliarden-Rechnung aus Brüssel nicht bezahlen.
Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

So platzieren sich die Deutschen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?