Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime Stuttgart  InsidertradesFonds 
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

01.02.2013 08:03

Senden

Thomson Reuters ONE/Compagnie Financière Tradition : Unterstützung für TraFXpure durch zwei weitere Banken

Compagnie Financiere Tradition zu myNews hinzufügen Was ist das?


Compagnie Financière Tradition / Compagnie Financière Tradition : Unterstützung für TraFXpure durch zwei weitere Banken . Verarbeitet und übermittelt durch Thomson Reuters ONE. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Pressemitteilung

Unterstützung für TraFXpure durch zwei weitere Banken Die Handelsplattform wird vor der bevorstehenden Lancierung in «ParFX» umbenannt

Compagnie Financière Tradition gibt heute die Zusage von zwei weiteren internationalen Grossbanken für die Unterstützung der Handelsplattform für Devisenkassageschäfte, TraFXpure, bekannt - eine erneute Bestätigung für die breite Unterstützung, auf die das Projekt in der Branche zählen kann.

Neu zu den Gründungsmitgliedern hinzugekommen sind The Bank of Tokyo Mitsubishi UFJ und Nomura Securities - ein weiterer Beweis dafür, dass der IDB-Markt für Devisenkassageschäfte bereit für ein neues Handelsmodell ist. Die beiden Banken kommen zu den neun bereits bestehenden Gründungsmitgliedern Barclays, BNP Paribas, Deutsche Bank, Morgan Stanley, Royal Bank of Canada, SEB, Standard Chartered, State Street und UBS hinzu. Diese sind davon überzeugt, dass die neue Handelsplattform dank der Gleichbehandlung der Teilnehmer und der Effizienz der Ausführung ein grosses Plus für den Markt bedeuten wird.

Im Weiteren teilt Tradition mit, dass die Handelsplattform unter der Bezeichnung der vor kurzem gegründeten Gesellschaft «ParFX», einer 100%-igen Tochtergesellschaft der Gruppe Tradition, betrieben werden soll.

Akira Hoshino, Global Head, FX Trading, The Bank of Tokyo Mitsubishi UFJ, erklärt: «Wir sind glücklich, uns mit Tradition zusammenzuschliessen, um eine neue Infrastruktur für den Devisenkassahandel zur Verfügung zu stellen, der die regulatorischen Vorschriften erfüllt. Wir freuen uns darauf, auf dieser Plattform zu handeln und sind davon überzeugt, dass sich diese zu einem der führenden Akteure des Devisenkassamarktes entwickeln wird».

Jai Rajpal, Global Head, Foreign Exchange, Nomura, fügt hinzu: «Nomura legt Wert darauf, ihren Kunden auf dem Devisenmarkt den besten Service in Bezug auf Ausführung, Liquidität und Transparenz zu bieten. Wir sind begeistert, Teil der ParFX-Initiative zu sein, die den Marktzugang verbessern und die Transaktionskosten für sämtliche Marktakteure verringern wird.»

Daniel Marcus, Managing Director von Tradition, Strategy and Business Development, kommentiert: «Durch die Unterstützung der grossen Anzahl bedeutender Akteure auf dem Devisenkassamarkt sehen wir uns in unserem Vorhaben bestärkt. Die wachsende Dynamik von ParFX wird durch die Vielseitigkeit der Gruppe illustriert. Die Handelsplattform wird von 8 Softwareherstellern und über 20 der weltweit grössten Banken getestet. Wir freuen uns sehr auf die bevorstehende Lancierung von ParFX.»

Über Tradition

Tradition ist einer der weltweit führenden Inter-Dealer-Broker im Bereich Finanzprodukte und rohstoffgebundene Finanzprodukte. Mit einer Marktpräsenz in 28 Ländern beschäftigt Tradition weltweit 2400 Mitarbeiter. Tradition ist der Markenname von Compagnie Financière Tradition, die an der Schweizer Börse kotiert ist. Die Aktivitäten von Tradition werden von den internationalen Aufsichtsbehörden überwacht, namentlich von der FSA, der SEC und der CFTC. Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.tradition.com. Tradition und TraFXpure sind Marken von Compagnie Financière Tradition S.A.

Lausanne, den 1. Februar 2013

Presskontakte:

MHP Communications european investors relations sa

John Sarsfield / James Morgan / Fern Hammond Michel Donath

Tél. : +44 20 3128 8530 / 8533 / 8092 Tél. : +41 43 344 98 48

Email : Tradition@mhpc.com michel@eir.ch

Pressemitteilung_Compagnie Financiere Tradition: http://hugin.info/133362/R/1674845/545466.pdf

This announcement is distributed by Thomson Reuters on behalf of Thomson Reuters clients. The owner of this announcement warrants that: (i) the releases contained herein are protected by copyright and other applicable laws; and (ii) they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.

Source: Compagnie Financière Tradition via Thomson Reuters ONE [HUG#1674845]

--- Ende der Mitteilung ---

Compagnie Financière Tradition Langallerie 11 Lausanne Schweiz

WKN: 870121;ISIN: CH0014345117; Notiert: Freiverkehr in Börse Stuttgart, Freiverkehr in Börse Berlin, Open Market (Freiverkehr) in Frankfurter Wertpapierbörse;

http://www.traditiongroup.com (END) Dow Jones Newswires

   February 01, 2013 01:33 ET (06:33 GMT)- - 01 33 AM EST 02-01-13

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Compagnie Financiere Tradition S.A.

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
Keine Analysen gefunden.

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Compagnie Financiere Tradition Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen