17.07.2012 13:49
Bewerten
(0)

Thomson Reuters ONE/EFSA legt positives wissenschaftliches Gutachten zum Gesundheitsversprechen über Kakaoflavanole von Barry Callebaut vor

Barry Callebaut AG / EFSA legt positives wissenschaftliches Gutachten zum Gesundheitsversprechen über Kakaoflavanole von Barry Callebaut vor . Verarbeitet und übermittelt durch Thomson Reuters ONE. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Positiver Effekt von Kakaoflavanolen erstmals offiziell bestätigt

* Barry Callebaut erhält als erstes Unternehmen in der EU von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit ein positives wissenschaftliches Gutachten zu einem Gesundheitsversprechen über Kakaoflavanole * Positive Wirkung von Kakaoflavanolen auf den Blutfluss offiziell bestätigt * Eröffnung von neuem Marktpotenzial für Kakaopulver und Schokoladenprodukte von Barry Callebaut, die im ACTICOA(®)-Verfahren hergestellt werden

Zürich/Schweiz, Wieze/Belgien, 17. Juli 2012 - Barry Callebaut, der weltweit führende Hersteller von qualitativ hochwertigen Kakao- und Schokoladenprodukten, gab heute bekannt, dass die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) ein positives Gutachten zu dem im letzten Jahr eingereichten Zulassungsantrag für das Gesundheitsversprechen vorgelegt hat. Barry Callebaut wird das Gesundheitsversprechen zugestanden, «dass Kakaoflavanole dazu beitragen, die endothelabhängige Vasodilatation aufrechtzuerhalten, die zu einer normalen Blutfluss beiträgt». Das Unternehmen konnte nachweisen, dass sich die Aufnahme von 200 mg Kakaoflavanolen (in Form von 2,5 g flavanolreichen Kakaopulvers oder 10 g flavanolreicher dunkler Schokolade) positiv auf die Blutzirkulation im Körper auswirkt. Damit erhält Barry Callebaut als erstes Unternehmen EU-weit ein positives wissenschaftliches Gutachten zu einem Gesundheitsversprechen zu Kakaoflavanolen.

Seit 2005 hat Barry Callebaut die verschiedenen Auswirkungen von Kakaoflavanolen auf den menschlichen Körper in über 20 klinischen Humanstudien untersucht. Für die Studien verwendete das Unternehmen Kakaopulver und Schokoladenprodukte, die anhand des unternehmenseigenen ACTICOA(®)-Verfahrens hergestellt wurden, mit dem sich Kakaoprodukte mit einem besonders hohen Flavanolgehalt gewinnen lassen. Das ACTICOA(®)-Verfahren von Barry Callebaut ist das Ergebnis mehrjähriger Forschung zum Erhalt der Kakaoflavanole. Dem Unternehmen gelang es, bis zu 80% der Flavanole des Rohkakaos zu erhalten, die in konventionellen Herstellungsverfahren überwiegend zerstört würden.

Falls die EU-Kommission im Weiteren die Zulassung für das Gesundheitsversprechen erteilt, ist Barry Callebaut berechtigt die Aussage über Kakaoflavanole fünf Jahre lang in den Ländern der EU zu verwenden. Damit könnten Kunden des Unternehmens, die dessen Kakaoprodukte mit hohem Flavanolgehalt verwenden, das Gesundheitsversprechen auf ihre Produkte und Verpackungen drucken, um ihr Angebot damit von anderen Produkten am Markt zu differenzieren, was einen deutlichen Wettbewerbsvorteil darstellt. Barry Callebaut sieht zudem erhebliches Marktpotenzial für Anwendungen wie zum Beispiel bei Schokoladengetränken, Müsliriegeln und Keksen.

Dazu Jürgen Steinemann, CEO von Barry Callebaut: «Es ist sehr nützlich für uns, dass wir nun das offizielle positive wissenschaftliche Gutachten der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit haben, dass Kakaoflavanole einen positiven Effekt auf den Blutfluss haben. Als erstes Unternehmen, dem ein solches Gesundheitsversprechen zugebilligt wird, sehen wir darin neues Marktpotenzial für uns wie für unsere Kunden. Das Gesundheitsversprechen ist auch der Lohn für unsere langjährige Forschungsarbeit zu den Vorzügen von Kakaoflavanolen für den menschlichen Körper.»

***

Barry Callebaut (www.barry-callebaut.com): Mit einem Jahresumsatz von etwa CHF 4,6 Milliarden (EUR 3,6 Milliarden / USD 5,0 Milliarden) für das Geschäftsjahr 2010/11 ist die in Zürich ansässige Barry Callebaut der weltweit grösste Hersteller von hochwertigen Kakao- und Schokoladenprodukten - von der Kakaobohne bis zum fertigen Schokoladenprodukt. Barry Callebaut ist in 27 Ländern präsent, unterhält rund 40 Produktionsstandorte und beschäftigt eine vielfältige und engagierte Belegschaft von etwa 6,000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Barry Callebaut steht im Dienst der gesamten Nahrungsmittelindustrie und konzentriert sich dabei auf industrielle Nahrungsmittelhersteller, gewerbliche und professionelle Anwender (wie Chocolatiers, Confiseure oder Bäcker). Letztere bedient das Unternehmen mit seinen zwei globalen Marken Callebaut(®) und Cacao Barry(®). Barry Callebaut ist weltweit führend in der Innovation von Kakao und Schokolade und erbringt eine Reihe von Dienstleistungen in den Bereichen Produktentwicklung und -verarbeitung, Schulung sowie Marketing. Kostenführerschaft ist unter anderem ein wichtiger Grund, weshalb sowohl globale als auch lokale Nahrungsmittelhersteller mit Barry Callebaut zusammenarbeiten. Im Rahmen einer breiten Palette von Nachhaltigkeitsinitiativen und Forschungsaktivitäten arbeitet das Unternehmen mit Bauern, Kooperativen und anderen Partnern zusammen, um zur künftigen Versorgung mit Kakao beizutragen und das wirtschaftliche Auskommen der Bauern zu verbessern.

***

Kontakte für Investoren und Finanzanalysten: für die Medien:

Evelyn Nassar Jörn Wagenbach

Head of Investor Relations Head Corporate Communications & CSR

Barry Callebaut AG Barry Callebaut AG

Telefon: +41 43 204 04 23 Telefon: +41 43 204 04 60

evelyn_nassar@barry-callebaut.com joern_wagenbach@barry-callebaut.com

Die vollständige Medienmitteilung kann über folgenden Link heruntergeladen werden:

Medienmitteilung: http://hugin.info/100441/R/1627002/520657.pdf

This announcement is distributed by Thomson Reuters on behalf of Thomson Reuters clients. The owner of this announcement warrants that: (i) the releases contained herein are protected by copyright and other applicable laws; and (ii) they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.

Source: Barry Callebaut AG via Thomson Reuters ONE [HUG#1627002]

--- Ende der Mitteilung ---

Barry Callebaut AG Postfach Zürich Schweiz

WKN: 914661;ISIN: CH0009002962;

http://www.barry-callebaut.com (END) Dow Jones Newswires

   July 17, 2012 07:17 ET (11:17 GMT)- - 07 17 AM EDT 07-17-12

Nachrichten zu Barry Callebaut AG (N)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Barry Callebaut AG (N)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.01.2013Barry Callebaut haltenVontobel Research
16.01.2013Barry Callebaut haltenVontobel Research
13.12.2012Barry Callebaut reduceSarasin Research
13.12.2012Barry Callebaut holdVontobel Research
12.12.2012Barry Callebaut neutralSarasin Research
21.08.2012Barry Callebaut buyDeutsche Bank AG
06.07.2012Barry Callebaut buySociété Générale Group S.A. (SG)
11.01.2011Barry Callebaut kaufenDie Actien-Börse
01.07.2010Barry Callebaut für langfristige AnlegerFrankfurter Tagesdienst
26.01.2009Barry Callebaut Aktie der WocheBÖRSE am Sonntag
18.01.2013Barry Callebaut haltenVontobel Research
16.01.2013Barry Callebaut haltenVontobel Research
13.12.2012Barry Callebaut holdVontobel Research
12.12.2012Barry Callebaut neutralSarasin Research
08.11.2012Barry Callebaut neutralUBS AG
13.12.2012Barry Callebaut reduceSarasin Research
23.10.2012Barry Callebaut underperformCheuvreux SA
29.06.2012Barry Callebaut sellSociété Générale Group S.A. (SG)
04.04.2012Barry Callebaut sellSociété Générale Group S.A. (SG)
30.03.2012Barry Callebaut sellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Barry Callebaut AG (N) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich leichter -- Dow verliert -- VW-, Daimler-, BMW-Aktien verlieren kräftig: Deutsche Autoindustrie soll sich abgesprochen haben -- BYD, Tesla, Microsoft, eBay im Fokus

Siemens und Bombardier verhandeln über Eisenbahn-Joint Venture. Gazprom darf mehr Gas nach Deutschland pumpen. S&P stellt Griechenland bessere Bonität in Aussicht. Apple will mit Chinesen Autobatterien bauen: Unerwartete Konkurrenz für Tesla? Bill Gross warnt vor einem möglichen Wirtschaftskollaps. Warum Exxon jetzt plötzlich zum Umweltfreund wird. Bitcoin zurück auf Rekordkurs. General Electric verdient im zweiten Quartal weniger. Erneuter Ether-Diebstahl schreckt die Branche auf.

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Sorglos die Koffer packen
In diesen europäischen Ländern kommt man voll auf seine Kosten
KW 28: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Die ärmsten Länder der EU
Hier ist das BIP schlechter als im Durchschnitt
Vor diesen Berufen macht die Digitalisierung keinen Halt
Diese Jobs sind besonders stark bedroht
Diese Millionenbeträge verdienten die Sport-Stars in 2017
Diese Profis konnten ihren Kontostand 2017 deutlich verbessern
Berufe die auch eine Rezession überstehen
Welche bieten am meisten Sicherheit?
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnt eine Obergrenze für Flüchtlinge weiter ab. Sind Sie für eine solche Grenze?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Aktie im Fokus
15:00 Uhr
Wige Media: Aufsichtsrat kauft
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
BYD Co. Ltd.A0M4W9
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
Nordex AGA0D655
ADVA SE510300