01.03.2013 06:32
Bewerten
(0)

Thomson Reuters ONE/Schweiter Technologies: Zahlen Jahresabschluss 2012

-1 of 2- 01 Mar 2013 05:01:00 UTC  DJ Thomson Reuters ONE/Schweiter Technologies: Zahlen Jahresabschluss 2012

Schweiter Technologies / Schweiter Technologies: Zahlen Jahresabschluss 2012 . Verarbeitet und übermittelt durch Thomson Reuters ONE. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Gutes Resultat bei Verbundwerkstoffen - Hoher Cash Flow

Horgen, 1. März 2013 - Schweiter Technologies verzeichnete insbesondere bei 3A Composites ein gutes Geschäftsjahr. Der Auftragseingang der Gruppe belief sich 2012 auf CHF 666.1 Mio. (VJ: 781.6). Der Nettoumsatz aus fortgeführten Geschäftsbereichen erreichte CHF 673.5 Mio. (VJ: 698.0). Dies entspricht einem Rückgang von 4%. 3A Composites erzielte gute Ergebnisse in den Bereichen Architektur und Display. Kernmaterialen verzeichnete trotz anhaltendem Wettbewerbs- und Kostendruck in der Windenergie in China ebenfalls ein ansprechendes Resultat. SSM Textilmaschinen erzielte einen Umsatz etwa auf Vorjahreshöhe bei einem tieferen Ergebnis.

Das EBITDA erreichte CHF 81.1 Mio. (VJ: 82.0). Dieses wurde positiv beeinflusst durch eine erfolgswirksame Abnahme der Vorsorgeverpflichtungen in der Höhe von CHF 10.6 Mio. (VJ: 26.6). Der Reingewinn belief sich auf CHF 60.8 Mio. (VJ: 47.5). Darin enthalten ist ein Gewinn aus nicht fortgeführten Geschäftsbereichen (Ismeca Semiconductor) von CHF 20.7 Mio.

Ein hoher Cash Flow aus operativer Geschäftstätigkeit von rund CHF 80 Mio. sowie der Erlös aus dem Verkauf des Halbleitergeschäftes führten Ende 2012 zu liquiden Mitteln von über CHF 380 Mio. und einer Eigenkapitalquote von 75%. Der Generalversammlung vom 8. Mai 2013 wird eine Ausschüttung von Fr. 40 je Inhaberaktie vorgeschlagen, wovon Fr. 27.80 mittels einer verrechnungssteuerfreien Rückzahlung von Reserven aus Kapitaleinlagen und Fr. 12.20 als ordentliche Dividende erfolgt.

Die Bilanzpressekonferenz findet heute um 11.00 Uhr im Hotel Marriott, Neumühlequai 42, in Zürich statt.

Kennzahlen

2012 2011 Veränderung

Schweiter Technologies Gruppe (in Mio. CHF) =--------------------------------------------------------------------------------------------

Auftragseingang 666.1 781.6 -15%

Nettoumsatz 673.5 698.0 -4%

EBITDA vor Einfluss Veränderung Vorsorgeverpflichtungen 70.5 55.4 27%

EBITDA 81.1 2) 82.0 2) -1%

EBIT 54.2 2) 54.5 (2)) -1%

Reingewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen 40.1 (2)) 41.7 ( 2)) -4%

Gewinn aus nicht fortgeführten Geschäftsbereichen 20.7 5.8

Reingewinn 60.8 47.5 28%

Informationen nach Divisionen (in Mio. CHF) =--------------------------------------------------------------------------------------------

3A Composites =--------------------------------------------------------------------------------------------

Auftragsseingang 594.5 708.1 -16%

Nettoumsatz 603.8 624.7 -3%

EBITDA vor Einfluss Veränderung Vorsorgeverpflichtungen 68.8 48.5 42%

EBITDA 76.2 75.1 1%

EBIT 50.4 47.9 5% =--------------------------------------------------------------------------------------------

SSM Textilmaschinen =--------------------------------------------------------------------------------------------

Auftragseingang 71.6 73.5 -3% Nettoumsatz 69.3 72.9 -5% EBITDA vor Einfluss Veränderung Vorsorgeverpflichtungen 5.2 8.8 -41% EBITDA 8.4 8.8 -5% EBIT 7.4 8.3 -11% =--------------------------------------------------------------------------------------------

(2)) inkl. Ergebnisverbesserung von CHF 10.6 Mio. (VJ: 26.6) auf Stufe EBIT/EBITDA und CHF 8.6 Mio. (VJ: 21.8) auf Stufe Reingewinn aufgrund reduzierter Personalvorsorgeverpflichtungen (Reduktion Umwandlungssatz, Personalanpassungen, vorzeitiger Anwendung von IAS 19 revised und Umstellung auf das Beitragsprimat im Zuge des Pensionskassenwechsels)

3A Composites 3A Composites verzeichnete trotz teilweise anspruchsvollen Marktbedingungen ein gutes Geschäftsjahr. Der Rückgang beim Auftragseingang ist primär auf einen im Vorjahr verbuchten Mehrjahresauftrag des devestierten Automotive-Geschäftes sowie einen tieferen Auftragseingang im langfristigen Bahngeschäft zurückzuführen. Bei einem Nettoumsatz von CHF 603.8 Mio. (-3%) resultierte ein EBITDA vor Einfluss Veränderung Vorsorgeverpflichtungen von CHF 68.8 Mio. (48.5). Damit verbesserte sich die operative Leistung unter Ausklammerung von Ergebnisverbesserungen aufgrund reduzierter Personalvorsorgeverpflichtungen deutlich. Architektur und Display verzeichneten gute Geschäftsverläufe und steigerten Umsatz und Rentabilität. Kernmaterialen wies aufgrund schwieriger Marktverhältnisse im Wind in China einen rückläufigen Umsatz aus, vermochte die Rentabilität aber - aufgrund eines ansprechenden Geschäftsverlaufes in Europa und den USA und Umsatzsteigerungen im Nicht-Wind-Geschäft - dennoch knapp zu halten.

Bei Architektur resultierte dank kundenspezifischen Fassadenlösungen in den USA ein deutliches Wachstum. Während in Südeuropa die Bauaktivitäten durch die Staatsschulendkrise markant gebremst wurden entwickelte sich Zentraleuropa, allen voran Deutschland, sehr erfreulich. Dank einer verstärkten regionalen Präsenz vermochten Marktanteile hinzugewonnen werden. Aufgrund neuer Vorschriften entwickelte sich die Nachfrage nach zertifizierten, brandresistenten Produkten weiter positiv. Im Nahen Osten, Indien und Asien- Pazifik resultierten ebenfalls Umsatzsteigerungen und Marktanteilsgewinne.

Das eng an die allgemeine Konjunkturentwicklung gekoppelte Displaygeschäft entwickelte sich in den USA und Europa erfreulich. Markteinführungen neuer Produkte im mittleren Preis- und Leistungssegment sowie Marktbereinigungen im Wettbewerber-Umfeld führten zu Umsatzsteigerungen. Die erfolgreiche Akquisition eines irischen PVC- und PET-Platten Herstellers baute die führende Stellung in diesem Bereich weiter aus.

Im Bereich Kernmaterialen setze sich die Konsolidierung im globalen Markt für Windkraftanlagen und der daraus resultierende Druck auf die OEM's und deren Lieferanten weiter fort, wobei die Verhältnisse in den einzelnen Regionen stark differierten. Die USA verzeichneten einen guten Geschäftsverlauf begünstigt durch Ende Jahr ausgelaufene Steuervergünstigungs-Programme ("PTC's"). Europa entwickelte sich ansprechend mit interessanten Wachstumsoptionen im "off-shore" Markt. China verlief wie erwartet verhalten bei anhaltendem Preis- und Wettbewerbsdruck aufgrund von Ueberkapazitäten.

Der Marinemarkt erholte sich 2012 weiter, auch wenn die Volumina noch nicht auf das Vorkrisenniveau zurückgekehrt sind.

Im Bereich Transportation verfügt 3A Composites neben Kernmaterialen und Plattenhalbzeugs über eine starke Marktstellung bei integrierten Systemlösungen für Schienenfahrzeuge und Busse. Ein neuartiges, heizbares Bodensystem in Sandwichbauweise findet zunehmend Interesse in Wachstumsmärkten in Asien und Süd-Amerika. In Europa führt die sukzessive Einführung von neuen Abgasnormen zu steigendem Interesse an Leichtbaukomponenten in Strassenfahrzeugen, was zukünftig tiefere Umsätze im Schienenbereich zu kompensieren vermag.

SSM Textilmaschinen Es resultierte ein Nettoumsatz von CHF 69.3 Mio. (-5%) und ein EBITDA vor Einfluss Veränderung Vorsorgeverpflichtungen von CHF 5.2 Mio. (8.8), was einer Marge von 8% entspricht. Die sich bereits Ende des Vorjahres abzeichnende Abkühlung einiger wichtiger Märkte in Asien, insbesondere China, setzte sich im zweiten Semester erwartungsgemäss fort. Dabei vermochte der Chemiefaser Sektor den Einbruch bei Baumwolle nur teilweise zu kompensieren. In Bangladesch und der Türkei wurde die einsetzende Erholung erfolgreich ausgenützt und einige bedeutende Aufträge realisiert.

In der Chemiefaserverarbeitung ist SSM mit Produkten in der Luft- und Falschdralltexturierung ausgezeichnet positioniert. Aufbau- und Integrationskosten der Akquisition Giudici haben zwar das Jahresergebnis mit rund CHF 2 Mio. belastet. Auf der anderen Seite vermochten im 2. Halbjahr zahlreiche Aufträge in diesem Bereich gewonnen werden, welche im 2013 zur Auslieferung gelangen.

Ausblick Beide Divisionen haben das neue Jahr in etwa auf Höhe des Vorjahres begonnen. Bei SSM Textilmaschinen wird ein Umsatz etwa auf Vorjahreshöhe bei verbessertem Ergebnis erwartet. (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

   March 01, 2013 00:01 ET (05:01 GMT)- - 12 01 AM EST 03-01-13

-2 of 2- 01 Mar 2013 05:01:00 UTC  DJ Thomson Reuters ONE/Schweiter Technologies: -2-
3A Composites dürfte in den Schwellenländern weiter wachsen. Das Display- Geschäft hängt stark vom weiteren Konjunkturverlauf in den USA und Europa ab. Architektur dürfte in den USA nochmals wachsen, während in Europa gewisse Sättigungstendenzen absehbar sind. Der Windmarkt verläuft in Europa vorderhand stabil, während in den USA frühestens ab dem 2. Semester mit neuen Impulsen aufgrund der kürzlich beschlossenen Verlängerung der Steuervergünstigungsprogramme gerechnet wird. In China wird im laufenden Jahr ein verbesserter Geschäftsverlauf erwartet, obwohl eine Rückkehr des chinesischen Windenergiemarktes zu attraktivem Wachstum vorderhand nicht erwartet wird.

Für weitere Informationen: Martin Klöti, Head of Management Services Tel. +41 44 718 33 03, Fax +41 44 718 34 51, martin.kloeti@schweiter.com

Schweiter Technologies AG, Neugasse 10, CH - 8810 Horgen, Switzerland Telefon +41 44 718 33 03 Fax +41 44 718 34 51 info@schweiter.com www.schweiter.com

Die Medienmitteilung ist auf folgendem Link als PDF abrufbar:

Medienmitteilung (PDF): http://hugin.info/100347/R/1682032/550084.pdf

This announcement is distributed by Thomson Reuters on behalf of Thomson Reuters clients. The owner of this announcement warrants that: (i) the releases contained herein are protected by copyright and other applicable laws; and (ii) they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.

Source: Schweiter Technologies via Thomson Reuters ONE [HUG#1682032]

--- Ende der Mitteilung ---

Schweiter Technologies Neugasse 10 Horgen Schweiz

ISIN: CH0010754924;

http://www.schweiter.com (END) Dow Jones Newswires

   March 01, 2013 00:01 ET (05:01 GMT)- - 12 01 AM EST 03-01-13

Nachrichten zu Schweiter AG (I)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Schweiter AG (I)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.03.2013Schweiter Technologies haltenVontobel Research
11.12.2012Schweiter Technologies buyUBS AG
11.12.2012Schweiter Technologies holdVontobel Research
10.12.2012Schweiter Technologies holdVontobel Research
22.08.2012Schweiter Technologies holdVontobel Research
11.12.2012Schweiter Technologies buyUBS AG
03.07.2012Schweiter Technologies buyUBS AG
21.12.2010Schweiter Technologies buyVontobel Research
20.12.2010Schweiter Technologies buyVontobel Research
13.12.2010Schweiter Technologies buyVontobel Research
01.03.2013Schweiter Technologies haltenVontobel Research
11.12.2012Schweiter Technologies holdVontobel Research
10.12.2012Schweiter Technologies holdVontobel Research
22.08.2012Schweiter Technologies holdVontobel Research
17.08.2012Schweiter Technologies holdVontobel Research
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Schweiter AG (I) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Meistgelesene Schweiter News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Schweiter News
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Schweiter Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Wall Street wenig bewegt -- BVB-Anschlag: Verdächtiger wettete auf Kursverlust -- Tesla ruft 53.000 Autos zurück -- Deutsche Bank zahlt weitere Millionenstrafe

US-Regierung verweigert Exxon Ausnahmeregel bei Russland-Sanktionen. Trump stellt weitere Finanzregeln auf den Prüfstand. IWF zurückhaltend bei neuen Griechenland-Zahlen. US-Richter billigt Milliarden-Vergleich zwischen VW und US-Justiz. EZB-Chef Draghi bekräftigt Forward Guidance zu Zinsen und Ankäufen. Frankreichs Unternehmen arbeiten vor der Wahl an einem Plan B. So ambitioniert sind Elon Musks Pläne für seine neue Firma Neuralink.

Top-Rankings

EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Investmentbanken mit den höchsten Einnahmen
Diese Geldhäuser wissen, wie man Geld verdient

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Tops und Flops
So entwickelten sich die Rohstoffe im 1. Quartal 2017
Tops und Flops
So performten die DAX-Unternehmen im ersten Quartal 2017
Viel Geld bei wenig Stress
Diese relaxten Berufe werden gut bezahlt
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
Das machen Ex-Spitzensportler nach ihrer Karriere
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Anleger sind besorgt um Wahlausgang in Frankreich. Erwarten Sie einen Sieg der Euro-Kritiker?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Allianz840400
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
adidas AGA1EWWW
Siemens AG723610
BayerBAY001