18.01.2013 22:44
Bewerten
(0)

Thyssen-Aktionäre entlasten Vorstand und Aufsichtsrat relativ knapp

   Von Hendrik Varnholt

   BOCHUM--Die Aktionäre des Stahl- und Technologiekonzerns ThyssenKrupp haben die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats ihres Unternehmens mit vergleichsweise geringen Mehrheiten entlastet. Mehrere Aktionärsvertreter hatten zuvor dazu aufgerufen, dem Aufsichtsrat und früheren Vorstandsmitgliedern die Entlastung zu verweigern.

   Für die Entlastung des Aufsichtsratsvorsitzenden Gerhard Cromme stimmten 69,16 Prozent der Anteilseigner. Nur jeweils etwas mehr als 62 Prozent der Aktionäre stimmten für die Entlastung der früheren ThyssenKrupp-Vorstände Olaf Berlien, Edwin Eichler und Jürgen Claassen. Im vergangenen Jahr hatten sämtliche Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat noch rund 95 Prozent erzielt.

   ThyssenKrupp hatte für das vergangene Geschäftsjahr einen Verlust von 5 Milliarden Euro ausgewiesen. Für das Minus waren vor allem enorme Schwierigkeiten beim Aufbau von Stahlwerken in Amerika verantwortlich. Diese Entwicklung sowie fragwürdiges Geschäftsgebaren und mögliche Schadensersatzzahlungen wegen eines Schienenkartells hatten scharfe Kritik von Aktionärsvertretern ausgelöst. Anlegerschützer und Investorenberater forderten den Rücktritt von Aufsichtsratschef Cromme.

   Die Entlastung der Gremienmitglieder ist gleichwohl keine Überraschung: Sie genießen die Rückendeckung der Krupp-Stiftung, die 25,33 Prozent der Anteile an ThyssenKrupp hält. Gegen die Stiftung sind Anträge bei Hauptversammlungen von ThyssenKrupp in der Regel nicht durchzusetzen.

   Chefaufseher Cromme verteidigte auf der Hauptversammlung die Arbeit der Aufsichtsratsmitglieder, räumte aber auch Fehler ein. Das Kontrollgremium gewährleiste "die Stabilität, die es in diesen Zeiten braucht", sagte er. Dennoch: Der Aufsichtsrat habe "zu lange vertraut". Cromme sagte: "Wir hätten früher handeln können. Aber: Wir haben gehandelt."

   Auf die schwierige Lage von ThyssenKrupp reagieren die Aufsichtsräte mit einem persönlichen Zugeständnis: Die amtierenden Mitglieder des Kontrollgremiums verzichteten auf die Hälfte ihrer festen Bezüge für das vergangene Geschäftsjahr, sagte Cromme. Er bezeichnete den Schritt als Geste der "Betroffenheit und Solidarität" mit den Aktionären. Die Anteilseigner müssen zum ersten Mal in der Geschichte von ThyssenKrupp auf eine Dividende verzichten.

   Kontakt zum Autor: hendrik.varnholt@dowjones.com

   DJG/hev/raz

   (END) Dow Jones Newswires

   January 18, 2013 16:13 ET (21:13 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 04 13 PM EST 01-18-13

Anzeige

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.04.2017thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
18.04.2017thyssenkrupp Equal weightBarclays Capital
12.04.2017thyssenkrupp OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
12.04.2017thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
11.04.2017thyssenkrupp OutperformCredit Suisse Group
20.04.2017thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
12.04.2017thyssenkrupp OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
12.04.2017thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
11.04.2017thyssenkrupp OutperformCredit Suisse Group
17.03.2017thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
18.04.2017thyssenkrupp Equal weightBarclays Capital
31.03.2017thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.03.2017thyssenkrupp Equal-WeightMorgan Stanley
28.02.2017thyssenkrupp Equal weightBarclays Capital
23.02.2017thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.04.2017thyssenkrupp ReduceKepler Cheuvreux
09.02.2017thyssenkrupp SellS&P Capital IQ
09.02.2017thyssenkrupp ReduceKepler Cheuvreux
06.02.2017thyssenkrupp verkaufenKepler Cheuvreux
02.02.2017thyssenkrupp SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt mit sattem Gewinn -- Dow Jones endet im Plus -- Alcoa überzeugt beim Gewinn je Aktie -- Sartorius mit Zuwächsen -- RWE-Tochter innogy verspricht Gewinnwachstum -- Commerzbank im Fokus

Telekom-Tochter T-Mobile erneut mit starkem Wachstum. adidas verliert den Ball - Bundesliga spielt künftig mit Derbystar. Experten: Eigene Ladesäulen werden Tesla auf Dauer nicht genügen. Auch Amazon bereitet sich auf autonomes Fahren vor. SLM Solutions-Aktie im Plus: SLM lotet nach geplatztem GE-Deal wohl erneut Verkauf aus.

Top-Rankings

EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Investmentbanken mit den höchsten Einnahmen
Diese Geldhäuser wissen, wie man Geld verdient

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Tops und Flops
So entwickelten sich die Rohstoffe im 1. Quartal 2017
Tops und Flops
So performten die DAX-Unternehmen im ersten Quartal 2017
Viel Geld bei wenig Stress
Diese relaxten Berufe werden gut bezahlt
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
Das machen Ex-Spitzensportler nach ihrer Karriere
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
Siemens AG723610
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
Nordex AGA0D655
BayerBAY001
EVOTEC AG566480
Lufthansa AG823212