18.04.2012 10:47
Bewerten
 (0)

ThyssenKrupp-Aktie nach Pressebericht über personelle Verstärkung durch Siemens-Manager im Blick

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Der Stahlkonzern ThyssenKrupp AG erhält einem Pressebericht zufolge weitere personelle Verstärkung aus dem Hause des Industriekonzerns Siemens AG .

Wie das "manager-magazin" (Vorabveröffentlichung) berichtet, wechselt Andreas Schierenbeck, bislang für die Siemens-Gebäudetechnik in den USA tätig, mit Wirkung zum 1. Juni zu ThyssenKrupp. Schierenbeck soll sich bei ThyssenKrupp laut dem Bericht um das Aufzugsgeschäft kümmern.

Nach Informationen des Wirtschaftsmagazins werde der 46-Jährige Schierenbeck zunächst als stellvertretender Chef der ThyssenKrupp Elevator AG (Umsatz: 5,3 Mrd. Euro) starten. Anfang 2013 solle er dann die Führung der Sparte übernehmen. Bislang wird das Geschäft übergangsweise von Konzernvorstand Olaf Berlien geleitet.

Bei dem neuen Arbeitgeber solle Schierenbeck nach Informationen des Wirtschaftsmagazins das Aufzugsgeschäft ausbauen und die Profitabilität verbessern. Der weiterhin im Konzernvorstand für das Geschäft zuständige Berlien hatte bereits im Dezember gegenüber Investoren eine neue Zielrendite von 15 Prozent für das Geschäftsfeld ausgegeben. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte die Marge 12,2 Prozent betragen.

Schierenbeck ist die zweite Abwerbung in diesem Jahr. Anfang April war bereits Siemens-Forschungschef Reinhold Achatz in gleicher Position zu ThyssenKrupp gewechselt.

Die Aktie von ThyssenKrupp notiert derzeit mit einem Plus von 3,39 Prozent bei 18,82 Euro. (18.04.2012/ac/n/d)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant8
  • Alle+
  • vom Unternehmen2
  • Peer Group
  • ?
Übernahme von Dresser-Rand
Ein milliardenschwerer Zukauf dürfte am Dienstag auf der Siemens-Hauptversammlung Diskussionsstoff bringen.
08:02 Uhr
Siemens Chief Faces Heat on Deal (EN, Wall Street Journal Europe)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.01.2015Siemens kaufenIndependent Research GmbH
23.01.2015Siemens buyUBS AG
16.01.2015Siemens HoldCommerzbank AG
16.01.2015Siemens NeutralBNP PARIBAS
14.01.2015Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.01.2015Siemens kaufenIndependent Research GmbH
23.01.2015Siemens buyUBS AG
14.01.2015Siemens buyJefferies & Company Inc.
08.01.2015Siemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
17.12.2014Siemens OutperformCredit Suisse Group
16.01.2015Siemens HoldCommerzbank AG
16.01.2015Siemens NeutralBNP PARIBAS
14.01.2015Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
13.01.2015Siemens NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
11.12.2014Siemens Equal weightBarclays Capital
19.04.2013Siemens verkaufenDeutsche Bank AG
22.01.2013Siemens verkaufenExane-BNP Paribas SA
17.12.2012Siemens sellDeutsche Bank AG
12.12.2012Siemens underperformExane-BNP Paribas SA
29.11.2012Siemens sellDeutsche Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Siemens AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX nach Allzeithoch fester -- Dow startet etwas leichter -- Unabhängige Griechen wollen zusammen mit Syriza regieren -- ifo-Index mit drittem Anstieg in Folge -- SAP, Fresenius im Fokus

Schwache Ölpreise helfen Lufthansa auf Sechsmonatshoch. Tsipras legt Amtseid als griechischer Regierungschef ab. Opec: Ölpreise können wieder auf 200 US-Dollar pro Barrel steigen. Kündigung von Altverträgen: Weitere Bausparkassen wollen nachziehen. Rheinmetall-Anleger fürchten eingeschränkte Waffenexporte.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?