18.01.2013 10:39
Bewerten
 (0)

ThyssenKrupp-Aufsichtsrat verzichtet auf die Hälfte seiner fixen Vergütung

   Von Hendrik Varnholt

   BOCHUM--Die amtierenden Mitglieder des Aufsichtsrats von ThyssenKrupp machen angesichts des Debakels im amerikanischen Stahlgeschäft finanzielle Zugeständnisse. Sie verzichten auf die Hälfte ihrer festen Vergütungen für das vergangene Geschäftsjahr, sagte der Vorsitzende des Kontrollgremiums, Gerhard Cromme, zu Beginn der Hauptversammlung. Die Fehlentwicklung in der Sparte Steel Americas mache den gesamten Aufsichtsrat betroffen, sagte er.

   Cromme bezeichnete den Verzicht auf die Hälfte der fixen Ausichtsratsvergütungen als "Geste unserer Betroffenheit und Solidarität" mit den Aktionären. Für ihre Tätigkeit im Geschäftsjahr 2011/2012 hatten die Aufsichtsratsmitglieder nach früheren Angaben eine feste Vergütung von insgesamt rund 1,4 Millionen Euro erhalten sollen.

   ThyssenKrupp hatte für das vergangene Geschäftsjahr einen Verlust von 5 Milliarden Euro ausgewiesen. In dem Betrag ist eine Abschreibung von 3,6 Milliarden Euro auf die amerikanischen Stahlwerke enthalten. ThyssenKrupp stieß vor allem beim Bau der Anlagen in Brasilien auf technische Schwierigkeiten. Planabweichungen verursachte auch die Finanzkrise, die die Nachfrage im potenziellen Abnehmerland USA einbrechen und die Kosten in Brasilien steigen ließ. Aufgrund der hohen Abschreibungen will ThyssenKrupp zum ersten Mal in seiner Geschichte keine Dividende ausschütten.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/hev/mgo

   (END) Dow Jones Newswires

   January 18, 2013 04:08 ET (09:08 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 04 08 AM EST 01-18-13

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.07.2016thyssenkrupp kaufenJP Morgan Chase & Co.
21.07.2016thyssenkrupp Equal weightBarclays Capital
20.07.2016thyssenkrupp overweightMorgan Stanley
13.07.2016thyssenkrupp NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.07.2016thyssenkrupp kaufenDZ-Bank AG
21.07.2016thyssenkrupp kaufenJP Morgan Chase & Co.
20.07.2016thyssenkrupp overweightMorgan Stanley
12.07.2016thyssenkrupp kaufenDZ-Bank AG
12.07.2016thyssenkrupp overweightJP Morgan Chase & Co.
11.07.2016thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
21.07.2016thyssenkrupp Equal weightBarclays Capital
13.07.2016thyssenkrupp NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.07.2016thyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
05.07.2016thyssenkrupp HoldKepler Cheuvreux
28.06.2016thyssenkrupp NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.02.2016thyssenkrupp SellS&P Capital IQ
26.01.2016thyssenkrupp SellUBS AG
09.12.2015thyssenkrupp SellUBS AG
23.09.2015ThyssenKrupp ReduceKepler Cheuvreux
24.08.2015ThyssenKrupp SellUBS AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX fest erwartet -- Asiens Börsen uneinig -- Bayer reduziert Umsatzprognose -- Gewinn der Deutschen Bank schmilzt -- BASF mit schwachem Quartal -- Apple schlägt Gewinnerwartungen -- Twitter im Fokus

Air France-KLM sieht Frankreich als Touristenziel in Gefahr. Tesla fuhr bei Todes-Crash laut Ermittlern zu schnell. Desaster um A400M kostet Airbus eine Milliarde Euro. Telefónica Deutschland verbucht ersten Gewinn seit Fusion. OSRAM wächst kräftig - Abspaltung Lampengeschäft kostet Geld.
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die wertvollsten Marken 2016

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wo hat man am meisten Urlaub?
Rohstoff-Performer im ersten Halbjahr 2016
DAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
Welche deutsche Stadt ist bereit für die Zukunft?
TecDAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?