11.02.2013 10:36
Bewerten
 (0)

Kontron-Aktie nach tiefroten Zahlen unter Druck

Massiver Verlust
Firmenwertabschreibungen und anhaltender Margendruck haben den Minicomputer-Hersteller Kontron im vergangenen Jahr tief in die Verlustzone gezogen.
Vor Zinsen und Steuern liege der Verlust voraussichtlich bei rund 32 Millionen Euro, teilte die im TecDax notierte Gesellschaft am Freitagabend in Eching mit. Damit blieb der operative Gewinn deutlich hinter den Erwartungen am Markt zurück. An der Frankfurter Börse fiel die Aktie im frühen Handel am Montag um 5 Prozent auf 4,09 Euro. Gleichzeitig lag der TecDax nur moderat im Minus.

     Ein bedeutender Teil der Verluste resultiert aus Abschreibungen auf Firmenwerte in Höhe von rund 19 Millionen Euro. Zusätzlich wurde das Ergebnis im vierten Quartal durch einmalige Effekte und anhaltenden Margendruck beeinflusst. Kontron wollte diese Einmaleffekte auf Anfrage nicht weiter kommentieren. Es liegt aber nahe, dass es sich dabei um Umbauprojekte handelt. Im dritten Quartal schlug der Konzernumbau mit 12,3 Millionen Euro zu Buche.

     Der Umsatz ging von 589,6 Millionen Euro im Vorjahr auf 547 Millionen Euro zurück. Damit erreichte das Unternehmen den zuletzt gesenkten Zielkorridor. Die vollständige Bilanz 2012 soll am 21. März veröffentlicht werden.

    Im Oktober hatte Kontron sich angesichts der schwachen Marktlage ein Umbauprogramm verordnet. Nach dem Verkauf der malaysischen Produktionsstätte für Standardbauteile sowie der Flugzeugbauteil-Fertigung AP Parpro in Mexiko plant Kontron, jeweils einen Standort in Nordamerika und Europa aufzulösen. Ferner soll eine Beteiligung in Tschechien veräußert werden. Die Umstrukturierung soll bis Mitte dieses Jahres abgeschlossen sein.

   Künftig will sich das Unternehmen entsprechend der Geschäftsfelder Industry, Communication, Military/Aero/Rail und Multimarket organisieren. Ziel sei es, Technologien für möglichst vielfältige Anwendungsbereiche zu nutzen.

    ECHING (dpa-AFX)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Kontron AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Kontron AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.12.2014Kontron buyequinet AG
08.12.2014Kontron SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
01.12.2014Kontron buyKepler Cheuvreux
28.11.2014Kontron buyWarburg Research
10.11.2014Kontron SellClose Brothers Seydler Research AG
09.12.2014Kontron buyequinet AG
01.12.2014Kontron buyKepler Cheuvreux
28.11.2014Kontron buyWarburg Research
05.11.2014Kontron buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.11.2014Kontron buyWarburg Research
05.11.2014Kontron HoldCommerzbank AG
31.07.2014Kontron HoldDeutsche Bank AG
30.07.2014Kontron HoldCommerzbank AG
06.05.2014Kontron HoldCommerzbank AG
01.04.2014Kontron HoldWarburg Research
08.12.2014Kontron SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
10.11.2014Kontron SellClose Brothers Seydler Research AG
05.11.2014Kontron SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
05.11.2014Kontron VerkaufenIndependent Research GmbH
05.11.2014Kontron VerkaufenDZ-Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Kontron AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Kontron AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?