24.01.2013 21:40
Bewerten
 (0)

Updates zu Allianz, SAP, Philips, SAP, Siemens und TUI

Updates zu Allianz, SAP, Philips, SAP, Siemens und TUI
Tipps der Analysten
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele.
Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 24.01.2013

 

ALLIANZ SE

 

    FRANKFURT  - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die Aktien von Allianz von 110,00 auf 120,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Das mit den Bilanzen verbundene Risiko in der Versicherungsbrache sei binnen Jahresfrist gesunken, schrieb Analyst Oliver Steel in einer am Donnerstag vorgelegten Branchenstudie. Die Aktien könnten im laufenden Jahr trotz der zuletzt guten Entwicklung noch weiter steigen, weil sich die Kapitalsituation gebessert habe und es Anzeichen für steigende Gewinne gebe. Die Allianz habe es als einer der wenigen Konzerne geschafft, gleichzeitig die Bilanz zu verbessern und die Ergebnisse zu steigern. Der Konzern gehört zu den "Top Picks? des Experten.

 

APPLE INC

 

    LONDON  - Die US-Bank Citigroup hat das Kursziel für Apple nach Zahlen von 575,00 auf 500,00 US-Dollar gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die Kennziffern dürften die Befürchtungen der Anleger in puncto Profitabilität und Kursentwicklung kaum mildern, schrieb Analyst Glen Yeung in einer Studie vom Donnerstag. Er verwies auf sinkende Konsensschätzungen und reduzierte seine Gewinnprognosen für die Jahre 2014 und 2015.

 

DRAEGERWERK

 

    HANNOVER  - Die NordLB hat die Aktie von Drägerwerk (Draegerwerk) nach vorläufigen Zahlen von "Halten" auf "Kaufen" angehoben und das Kursziel von 75,00 auf 103,00 Euro erhöht. Das Sicherheits- und Medizintechnikunternehmen habe mit seinem Zahlenwerk positiv überrascht, schrieb Analyst Holger Fechner in einer Studie vom Donnerstag. Die operative Marge (EBIT) habe deutlich über den Markterwartungen gelegen. Aufgrund des ausgewogenen Produktportfolios und der

 

HENKEL VORZUEGE

 

    HAMBURG  - Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Henkel (Henkel vz) auf "Buy" mit einem Kursziel von 83,00 Euro belassen. Unter den vielen guten Konsumgüterherstellern in Europa biete kein anderes Unternehmen eine solche Kombination aus Werthaltigkeit, Wachstum und Stabilität, schrieb Analyst Seth Peterson in einer Studie vom Donnerstag. Die Aktie werde zudem - anders als die Titel der Wettbewerber Beiersdorf und L'Oreal  (LOréal) - mit einem rund 14-prozentigen Abschlag zum globalen Konsumgütersektor gehandelt.

 

HHLA HAMBURGER HAFEN UND LOGISTIK AG

 

    LONDON  - Die US-Bank Citigroup hat HHLA (Hamburger Hafen und Logistik) von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 25,00 auf 20,20 Euro gesenkt. Die europäische Logistikbranche dürfte im laufenden Jahr von Überkapazitäten bei gleichzeitig schwacher und ungleichmäßiger Nachfrage geprägt werden, schrieb Analyst Roger Elliott in einer Sektorstudie vom Donnerstag. Damit sollten die Bedingungen ähnlich hart werden wie 2012. Bei dem Hamburger Hafenbetreiber kämen neben dem schleppenden Containerumschlag auch weitere Schwierigkeiten bei der geplanten Elbvertiefung als Belastungsfaktoren hinzu.

 

PHILIPS ELECTRONICS NV

 

    ZÜRICH  - Die Schweizer Großbank UBS hat Philips Electronics von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 19,50 auf 24,00 Euro angehoben. Die Erholung der chinesischen Wirtschaft habe begonnen und auch in den Industrieländern gebe es Spielraum für eine bessere Nachfrage, schrieb Analyst Fredric Stahl in einer Studie vom Donnerstag. Der niederländische Elektrokonzern habe in einem Sektor, wo Werthaltigkeit zunehmend schwierig zu finden sei, eine gute Position und könnte im laufenden Jahr mit seinen Margen positiv überraschen. Hinzu komme die im Sektorvergleich sehr günstige Bewertung der Aktie.

 

SAP AG

 

    PARIS  - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für SAP nach am Mittwoch vorgelegten Zahlen von 48,00 auf 63,00 Euro angehoben. Die Einstufung wurde mit "Neutral" bestätigt (Kurs: 58,90 Euro). Zwar sei das Jahr 2012 für den Walldorfer Softwarekonzern sehr solide verlaufen, doch das Schlussquartal habe trotz der starken Umsatzentwicklung der Datenbanktechnologie Hana insgesamt eher enttäuscht, schrieb Analyst Josep Bori in einer Studie vom Donnerstag.

 

SIEMENS AG

 

    ZÜRICH  - Die Credit Suisse hat das Kursziel für Siemens nach Zahlen zum ersten Geschäftsquartal von 90,00 auf 95,00 (Kurs 80,87) Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Er habe die Gewinnprognosen je Aktie für das laufende und das kommende Geschäftsjahr um sieben und fünf Prozent erhöht, schrieb Analyst Simon Toennessen in einer Studie vom Donnerstag. Er verwies auf höhere Margenprognosen für die Healthcare-Sparte, und dort insbesondere für das Diagnostik-Geschäft. Seine Schätzungen lägen nun etwas über den Markterwartungen.

 

SKY DEUTSCHLAND

 

    LONDON  - Die britische Investmentbank Barclays hat Sky Deutschland aus Bewertungsgründen von "Overweight" auf "Equal Weight" abgestuft, das Kursziel aber von 4,00 auf 5,25 (Kurs: 4,519) Euro angehoben. Auch für die Aktien des Bezahlfernsehsenders gebe es eine Grenze, schrieb Analystin Natasha Brilliant in einer Studie vom Donnerstag. Sie sehe die Geschäfte zwar weiter positiv, doch die Aktie habe sich in den vergangenen zwölf Monaten um 160 Prozent besser als der Markt entwickelt.

 

TUI AG

 

    PARIS  - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Tui (TUI) von 10,00 auf 9,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Outperform" belassen. Der Verzicht auf ein mögliches Übernahmeangebot für die Tochter Tui Travel sei keine große Überraschung, schrieb Analyst Matthias Desmarais in einer Studie vom Donnerstag. Schließlich stehe erst im Februar der Wechsel an der Führungsspitze an. Zudem hätten die Erwägungen zuletzt erhebliche Sorgen über die Finanzierung ausgelöst, und die Synergien beider Unternehmen halte er für begrenzt. Das niedrigere Kursziel begründete der Experte mit leicht geänderten Schätzungen für Tui Travel sowie den Euro. Er sieht die Titel aber weiter positiv, da den Aktivitäten exklusive der britischen Tochter nur ein negativer Wert zugeschrieben werde. /stb

 

FRANKFURT (dpa-AFX) -

Bildquellen: Julian Mezger

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.12.2016Allianz HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
02.12.2016Allianz NeutralJP Morgan Chase & Co.
02.12.2016Allianz buyCommerzbank AG
02.12.2016Allianz buyBaader Bank
01.12.2016Allianz buyUBS AG
02.12.2016Allianz buyCommerzbank AG
02.12.2016Allianz buyBaader Bank
01.12.2016Allianz buyUBS AG
01.12.2016Allianz buyKepler Cheuvreux
01.12.2016Allianz buyOddo Seydler Bank AG
02.12.2016Allianz HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
02.12.2016Allianz NeutralJP Morgan Chase & Co.
01.12.2016Allianz HaltenIndependent Research GmbH
30.11.2016Allianz NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.11.2016Allianz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.11.2016Allianz UnderweightMorgan Stanley
17.06.2016Allianz UnderweightMorgan Stanley
02.03.2016Allianz UnderweightMorgan Stanley
19.02.2016Allianz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
11.02.2016Allianz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Zuwachs -- Italiener lehnen Verfassungsreform ab, Renzi will zurücktreten - droht nun die Krise? -- AIXTRON, Deutsche Bank, Volkswagen im Fokus

Fed lässt Kurs unter künftigem US-Präsidenten Trump offen. Opec erwartet anziehende Ölnachfrage. Jill Steins Recount-Offensive gerät ins Stocken - Wie eng kann es für Trump noch werden?. BASF, LANXESS, Covestro: Chemiewerte profitieren von positiver Merrill-Studie. EZB dürfte Ankaufprogramm verlängern.
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Folgen erwarten sie aus dem "No" der Italiener zur Verfassungsreform?