25.09.2012 21:34
Bewerten
 (0)

Updates zu BMW, Continental, Daimler, Porsche und VW

Tipps der Analysten: Updates zu BMW, Continental, Daimler, Porsche und VW | Nachricht | finanzen.net
Updates zu BMW, Continental, Daimler, Porsche und VW
Tipps der Analysten
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele.
Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 25.09.2012

 

 

BARCLAYS

 

    PARIS  - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat das Kursziel für Barclays von 190,00 auf 255,00 Pence angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Als positiven Faktor verwiesen die Analysten in einer Studie auf das neue Management der Bank, das sich nun an die Arbeit mache.

 

BMW

 

    LONDON  - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für BMW nach einem Investorentreffen von 118,00 auf 107,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Das sich verschlechternde Preisumfeld sei die Kernbotschaft der Veranstaltung gewesen, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Studie. Die wirtschaftliche Abkühlung in Südeuropa trage daran die Hauptschuld. Ferner belasteten die anhaltenden Investitionen in die Produktpalette des Autobauers seine Schätzungen, so Burgstaller weiter. Er kürzte seine operativen Gewinnprognosen für 2012 bis 2014.

 

CATERPILLAR

 

    LONDON  - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Caterpillar nach einem Analystentreffen und einer gesenkten Prognose von 120,00 auf 116,00 (Kurs: 88,98) US-Dollar gesenkt, die Einstufung aber auf "Overweight" belassen. Die Kommentare und das für 2015 gesenkte Gewinnziel des Herstellers von Baumaschinen habe er erwartet, schrieb Analyst Andy Kaplowitz in einer Studie vom Dienstag. Er habe aber seine Umsatzprognose wegen des aktualisierten Ausblicks angepasst und entsprechend seine Gewinnschätzung je Aktie für 2013 etwas gesenkt.

 

CONTINENTAL AG

 

    LONDON  - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Aktien von Continental in die "Best Ideas List" für Europa aufgenommen und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Durch die jüngste Zunahme des Streubesitzes verschwinde ein Großteil des Aktienüberhangs, schrieben die Analysten in einer Studie. Neben der niedrigen Bewertung verwiesen die Experten darauf, dass der Markt die kurzfristige Gewinndynamik unterschätze.

 

DAIMLER AG

 

    LONDON  - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Daimler nach einem Investorentreffen von 98,00 auf 90,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Conviction Buy" belassen. Seine für 2012 bis 2014 gekürzten operativen Gewinnprognosen spiegelten schwächere Absatzpreise bei Mercedes sowie Produktionskürzungen im nordamerikanischen Lastwagengeschäft wider, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Studie.

 

HENKEL VORZUEGE

 

    HAMBURG  - Die Berenberg Bank hat die Einstufung für Henkel (Henkel vz) auf "Buy" mit einem Kursziel von 83,00 Euro belassen. Investoren müssten die Aktie des Konsumgüterherstellers bei dem völlig unterschätzten Potenzial zur Steigerung der Gewinnmargen unbedingt im Depot haben, schrieb Analyst Seth Peterson in einer Studie. Ihre Bewertung sei vergleichsweise anspruchslos und mit dem Strategietag im November stehe ein kräftiger Kurstreiber an.

 

MORPHOSYS

 

    FRANKFURT  - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Morphosys (MorphoSys) nach Studiendaten zu Mor103 bei der Behandlung von rheumatoider Arthritis von 22,00 auf 29,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Überzeugt hätten vor allem die hohe Effizienz und das gute Sicherheitsprofil des Antikörpers, schrieb Analyst Christoph Schöndube in einer Studie. Das auf den eigenen Medikamentenprogrammen basierende Potenzial sei unterstrichen worden. Diese Programme sowie die aktuell positive Marktstimmung für den Biotech-Sektor sollten für weitere Kursimpulse sorgen.

 

MORPHOSYS

 

    FRANKFURT  - Equinet hat das Kursziel für die Aktien von Morphosys (MorphoSys) nach Daten zu einem Medikament zur Behandlung von rheumatoider Arthritis von 27,00 auf 30,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Mit den Studienergebnissen sei die Wahrscheinlichkeit einer Markteinführung des Medikaments MOR103 auf 40 Prozent gestiegen, schrieb Analyst Edouard Aubery in einer Studie. Er gehe jetzt davon aus, dass der Konzern im nächsten Jahr eine Vorauszahlung von 50 Millionen Euro erhalten werde.

 

PORSCHE SE

 

    LONDON  - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Porsche von 74,00 auf 68,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Das reduzierte Ziel sei die Folge einer Zielsenkung für die Volkswagen-Vorzugsaktien (Volkswagen vz), schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Studie. Er habe die Gewinnprognosen für Volkswagen gesenkt, um das schwächere Preisumfeld in Europa und höhere Produktionskosten zu reflektierten.

 

VOLKSWAGEN AG VORZUGSAKTIEN

 

    LONDON  - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für die Vorzugsaktien von Volkswagen (Volkswagen vz) nach einem Investorentreffen von 300,00 auf 280,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Conviction Buy" belassen. Das schwache europäische Wirtschaftsklima führe zu einem schwierigeren Preisumfeld, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Studie. Zudem nehme kurzfristig der Kostendruck stärker als erwartet zu, denn der Autobauer investiere umfangreich in sein Modularbaukonzept. Burgstaller kürzte seine operativen Gewinnprognosen für 2012 bis 2014 um jährlich fünf Prozent./fn

 

FRANKFURT (dpa-AFX) -
Bildquellen: Julian Mezger

Nachrichten zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Relevant
    2
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.03.2017Volkswagen vz buyHSBC
21.03.2017Volkswagen vz market-performBernstein Research
21.03.2017Volkswagen vz HoldDeutsche Bank AG
21.03.2017Volkswagen vz overweightJP Morgan Chase & Co.
21.03.2017Volkswagen vz Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
24.03.2017Volkswagen vz buyHSBC
21.03.2017Volkswagen vz overweightJP Morgan Chase & Co.
21.03.2017Volkswagen vz Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
20.03.2017Volkswagen vz buyKepler Cheuvreux
17.03.2017Volkswagen vz Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
21.03.2017Volkswagen vz market-performBernstein Research
21.03.2017Volkswagen vz HoldDeutsche Bank AG
16.03.2017Volkswagen vz HoldDeutsche Bank AG
15.03.2017Volkswagen vz HaltenIndependent Research GmbH
14.03.2017Volkswagen vz market-performBernstein Research
20.03.2017Volkswagen vz UnderperformJefferies & Company Inc.
15.03.2017Volkswagen vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.03.2017Volkswagen vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.02.2017Volkswagen vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.02.2017Volkswagen vz UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen AG Vz. (VW AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Ströer erhöht Dividende stärker als erwartet -- Dow und DuPont vor Megafusion? -- ifo-Geschäftsklima auf höchstem Stand seit fast sechs Jahren -- BoJ, Apple im Fokus

Tesla-Chef Elon Musk muss Erwartungen an das Model 3 dämpfen. Daimler will sich an chinesischem Mercedes-Händler LSH beteiligen. Versicherer Zurich prüft angeblich Milliarden-Kapitalerhöhung. Toshiba-Tochter Westinghouse droht angeblich Insolvenz. Aurubis soll größeren Zukauf nicht ausschließen.

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Allianz840400
BayerBAY001
E.ON SEENAG99
Infineon Technologies AG623100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Nordex AGA0D655
BMW AG519000
Scout24 AGA12DM8
adidas AGA1EWWW