21.12.2012 21:50
Bewerten
(0)

Updates zu BMW, Deutsche Bank, SMA Solar und Telekom

Tipps der Analysten: Updates zu BMW, Deutsche Bank, SMA Solar und Telekom | Nachricht | finanzen.net
Tipps der Analysten
DRUCKEN
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele.
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 21.12.2012

 

ADIDAS

 

    FRANKFURT - Die Commerzbank hat die Einstufung für Adidas (adidas) nach Zahlen des US-Konkurrenten Nike auf "Hold" mit einem Kursziel von 63,00 Euro belassen. Er ziehe aus den Ergebnissen eher negative Rückschlüsse für den Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach, schrieb Analyst Andreas Riemann in einer Studie vom Freitag. Zwar habe Nike den Gewinn je Aktie überraschend deutlich gesteigert, erwartungsgemäß habe sich die Umsatzdynamik bei den Amerikanern aber weiter verlangsamt. Für Adidas seien die bald erwarteten Zahlen zum vierten Quartal zwar saisonal weniger wichtig, die jüngste Entwicklung bei Nike halte er aber dennoch für relevant.

 

ADIDAS

 

    FRANKFURT - Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Adidas (adidas) nach Quartalszahlen des US-Konkurrenten Nike auf "Buy" mit einem Kursziel von 80,00 Euro belassen. Die Nike-Resultate seien leicht über den Markterwartungen ausgefallen, schrieb Analyst Ingbert Faust in einer Studie vom Freitag. Die Entwicklung auf dem chinesischen Absatzmarkt sei nach wie vor mit Unsicherheiten behaftet, die sich auch auf den Sportartikelhersteller Adidas auswirken könnten. In Nordamerika liefen die Geschäfte aber gut, wovon auch Adidas und hoffentlich auch die Marke Reebok profitieren sollte. Insgesamt seien die Implikationen der Nike-Zahlen für Adidas eher neutral.

 

BMW

 

    LONDON - Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat die Einstufung für BMW nach einer Analyse der jüngsten Absatzentwicklung in den wichtigsten globalen Automärkten auf "Buy" mit einem Kursziel von 75,00 Euro belassen. Die Märkte in den USA und China hätten sich im November zum Vorjahr positiv entwickelt, in Europa dagegen wie erwartet schwach, schrieb Analyst Fraser Hill in einer Branchenstudie vom Freitag. Bei den drei großen deutschen Autobauern BMW, VW und Daimler sei die Bewertung aber attraktiv genug für eine Kaufempfehlung.

 

DEUTSCHE BANK

 

    HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Deutsche Bank von 39,00 auf 40,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Andreas Pläsier begründete das neue Kursziel in einer Studie vom Freitag mit gestiegenen Bewertungsmultiplikatoren. Derweil erschienen die Markterwartungen für das Schlussquartal zu hoch. Sie dürften zeitnah sinken. Der Ausblick der Bank auf die harte Kernkapitalquote und die operativen Gewinne sei allerdings solide.

 

DEUTSCHE TELEKOM

 

    FRANKFURT - Equinet hat die Einstufung für Deutsche Telekom nach dem angekündigten Rücktritt von Vorstandschef Rene Obermann zum Jahresende 2013 auf "Accumulate" mit einem Kursziel von 9,50 Euro belassen. Die Nachricht sei für ihn und wahrscheinlich auch für den Großteil der Anleger ziemlich überraschend gekommen, schrieb Analyst Adrian Pehl in einer Studie vom Freitag. Der Wechsel an der Führungsspitze des Telekomkonzerns dürfte aber mittelfristig keine fundamentalen oder strategischen Veränderungen mit sich bringen. Der als Nachfolger designierte Finanzchef Tim Höttges habe am Kapitalmarkt einen guten Ruf.

 

DEUTSCHE TELEKOM

 

    ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Deutsche Telekom nach dem angekündigten Rücktritt von Vorstandschef Rene Obermann zum Jahresende 2013 auf "Neutral" mit einem Kursziel von 8,50 Euro belassen. Auch wenn die Nachricht überraschend gekommen sei, erwarte er keinen wesentlichen Strategiewechsel beim Telekomkonzern, schrieb Analyst Andy Parnis in einer Studie vom Freitag. Die Benennung von Finanzchef Tim Höttges als Nachfolger dürfte von den Anlegern wohlwollend aufgenommen werden.

 

EON

 

    HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Eon von 21,00 auf 17,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Aufgrund des schwächeren Marktumfeldes für den Versorger habe er die Gewinnerwartungen reduziert, schrieb Analyst Stephan Wulf in einer Studie vom Freitag. Die niedrigeren Strompreise dürften den Konzern belasten. Wegen des attraktiven Kurspotenzials rate er aber weiter zum Kauf der Papiere.

 

SMA SOLAR

 

    FRANKFURT - Independent Research hat SMA Solar (SMA Solar Technology) nach dem angekündigten Einstieg bei dem chinesischen Wechselrichter-Hersteller Zeversolar von "Verkaufen" auf "Halten" hochgestuft und das Kursziel von 15,00 auf 20,00 Euro angehoben. Er begrüße den Kauf der Mehrheit an dem Unternehmen, da sich das hessische Photovoltaikunternehmen damit den Zugang zu einem der am stärksten wachsenden Masenmmärkte verschaffe, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer Studie vom Freitag. Hierdurch hellten sich die mittelfristigen Perspektiven für SMA deutlich auf.

 

TUI

 

    HANNOVER  - Die NordLB hat das Kursziel für Tui (TUI) nach Zahlen zum Geschäftsjahr 2011/12 von 7,80 auf 9,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Der Reisekonzern habe solide Kennziffern vorgelegt, schrieb Analyst Jan Christian Göhmann in einer Studie vom Donnerstag. Zum höheren Kursziel verwies Göhmann auf die verbesserte operative Entwicklung.

 

TUI

 

    FRANKFURT - Equinet hat das Kursziel für Tui (TUI) nach endgültigen Zahlen zum vierten Geschäftsquartal 2011/12 von 9,00 auf 10,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Resultate seien besser als von ihm erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Jochen Rothenbacher in einer Studie vom Freitag. Er habe seine Gewinnerwartungen leicht erhöht. Die Kurszielanpassung reflektiere aber in erster Linie den höheren Kurs der Mehrheitsbeteiligung Tui Travel. Eine mögliche Fusion der Container-Reedereien Hapag-Lloyd und Hamburg Süd wäre vermutlich positiv für Tui, da in diesem Fall der verbliebene Anteil an Hapag-Lloyd zu einem guten Preis verkauft werden könnte./jha/

 

Bildquellen: Tatiana Popova / Shutterstock.com, Boerse Stuttgart AG
Anzeige

Nachrichten zu Deutsche Telekom AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Aktive Fusionsgespräche
Deutsche Telekom-Aktie an DAX-Spitze - Bericht zu T-Mobile und Sprint
Die Hoffnung auf Fortschritte im Fusionspoker um die Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile US haben die Anleger an der Wall Street in Euphorie versetzt.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.09.2017Deutsche Telekom buyKepler Cheuvreux
19.09.2017Deutsche Telekom buyUBS AG
18.09.2017Deutsche Telekom NeutralMacquarie Research
18.09.2017Deutsche Telekom buyDeutsche Bank AG
14.09.2017Deutsche Telekom OutperformBNP PARIBAS
20.09.2017Deutsche Telekom buyKepler Cheuvreux
19.09.2017Deutsche Telekom buyUBS AG
18.09.2017Deutsche Telekom buyDeutsche Bank AG
14.09.2017Deutsche Telekom OutperformBNP PARIBAS
12.09.2017Deutsche Telekom overweightBarclays Capital
18.09.2017Deutsche Telekom NeutralMacquarie Research
08.09.2017Deutsche Telekom neutralMorgan Stanley
04.09.2017Deutsche Telekom NeutralCitigroup Corp.
17.08.2017Deutsche Telekom market-performBernstein Research
09.08.2017Deutsche Telekom market-performBernstein Research
13.09.2017Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.
24.05.2017Deutsche Telekom verkaufenJefferies & Company Inc.
09.05.2017Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.
09.03.2017Deutsche Telekom UnderperformMacquarie Research
13.02.2017Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

The rise of Tiger and Dragon: Die besten Aktien aus China!

China ist das Bevölkerungsreichste Land der Erde. Mit einem zuletzt gemeldeten Wirtschaftswachstum von fast 7 % im 1. Halbjahr 2017 ist das Land auf bestem Wege, das eigene Wachstumsziel zu übertreffen. Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX endet kaum bewegt -- Dow Jones am Schluss im Plus -- Fed startet Bilanzabbau im Oktober - Leitzins unverändert -- Bitcoin oder Gold? -- HOCHTIEF, Uniper, E.ON, Apple im Fokus

Mögliche Vorentscheidung über Verkauf von Air Berlin am Donnerstag. thyssenkrupp einigt sich mit Tata auf Stahlfusion. Nach Rally: Analysten ändern ihre Meinung zum Britischen Pfund. Konsortium um Bain bekommt angeblich Toshibas Speicherchip-Sparte. Auf diese drei Aktien setzt sowohl Warren Buffett als auch George Soros.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Banken wurden für die Finanzkrise am härtesten bestraft
Welche Bank zahlte am meisten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Dieselskandal hat die Reputation der deutschen Wirtschaft beschädigt. Unterstützen Sie deshalb die Forderung der Anti-Korruptions-Organisation nach einem Unternehmensstrafrecht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
Bitcoin Group SEA1TNV9
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
thyssenkrupp AG750000
Deutsche Telekom AG555750
GeelyA0CACX
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
UniperUNSE01
Allianz840400