Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFonds 
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

17.02.2013 18:00

Senden
TIPPS DER ANALYSTEN

Updates zu Commerzbank, Eon, Nestle, Puma und Yahoo

Commerzbank zu myNews hinzufügen Was ist das?



Updates zu Commerzbank, Eon, Nestle, Puma und Yahoo
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele.

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 15.02.2013

 

AAREAL BANK

 

    FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat Aareal Bank von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 17,00 auf 20,50 Euro angehoben. Seit etwa einem Jahr führe das Management den Immobilienfinanzierer sehr konservativ, schrieb Analyst Alexander Hendricks in einer Studie vom Freitag. In einem nun aufgehellten Umfeld könnte ein aggressiverer Ansatz den Gewinn um zwanzig Prozent nach oben treiben. Auch für die Profitabilität sieht der Experte Potenzial.

 

ABB

 

    LONDON - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für ABB nach Zahlen zum vierten Quartal von 17,50 auf 18,30 Franken angehoben, die Einstufung aber auf "Underweight" belassen. Die enthusiastische Marktreaktion auf die erwartungsgemäß ausgefallenen Kennziffern sage mehr aus über konjunkturell orientiertes Wunschdenken vieler Anleger als über den Elektrotechnikkonzern selbst, schrieb Analyst Ben Uglow in einer Studie vom Freitag. Die zugrundeliegenden fundamentalen Branchentrends seien uneinheitlich, der Preisdruck habe erneut zugenommen. Zudem sei die ABB-Aktie bereits hoch bewertet und verfüge über ein entsprechend unattraktives Chance-/Risikoverhältnis.

 

ABB

 

    FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für ABB nach Verschiebung des Bewertungszeitraums von 15 auf 18 Franken angehoben, die Einstufung aber auf "Sell" belassen. Die Aktie des Elektrokonzerns bleibe teuer, selbst wenn sie nun mit den Schätzungen für 2014 bewertet werde, schrieb Analyst Martin Wilkie in einer Studie vom Freitag. 2013 werde ohnehin ein Übergangsjahr.

 

BNP PARIBAS

 

    LONDON - JPMorgan hat das Kursziel für BNP Paribas nach Zahlen von 49,00 auf 48,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Mit ihren reduzierten Gewinnschätzungen je Aktie trage sie dem herausfordernden Konjunkturumfeld in Frankreich sowie einem niedrigeren Ertragswachstum im Firmenkundengeschäft und im Investmentbanking Rechnung, schrieb Analystin Delphine Lee in einer Branchenstudie vom Freitag. Das vierte Quartal der französischen Bank habe ihren Erwartungen indes weitgehend entsprochen.

 

CARL ZEISS MEDITEC

 

    FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler hat Carl Zeiss Meditec von "Hold" auf "Reduce" abgestuft, das Kursziel aber auf 22,00 (Kurs 22,81) Euro belassen. Der Medizintechnik-Spezialist habe schwache Resultate vorgelegt, schrieb Analystin Maja Pataki in einer Studie vom Freitag. Umsatz und operatives Ergebnis (EBIT) hätten ihre und die Erwartungen des Marktes verfehlt, der Überschuss habe diese allerdings übertroffen.

 

CARREFOUR

 

    LONDON - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für Carrefour (Petro-Canada) von 23,00 auf 25,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Die Möglichkeiten der europäischen Lebensmittel-Händler, ihren Unternehmenswert über eine internationale Expansion zu steigern, verflüchtigten sich zunehmend, schrieb Analyst Edouard Aubin in einer Branchenstudie vom Freitag. In diesem Szenario bevorzuge er jene Sektorunternehmen, die ihr bestehendes internationales Portfolio optimierten wie seine "Top Picks" Carrefour und Dia.

 

COMMERZBANK

 

    FRANKFURT - Die DZ Bank hat Commerzbank nach Jahreszahlen auf "Halten" mit dem fairen Wert 1,15 (Kurs: 1,507) Euro belassen. Die endgültigen Zahlen der Bank hätten die bereits veröffentlichen vorläufigen Ergebnisse vom 2. Februar bestätigt, schrieb Analyst Christoph Bast am Freitag. Der Ausblick auf 2013 sei als vorsichtig zu werten.

 

COMMERZBANK

 

    PARIS - Cheuvreux hat die Aktien der Commerzbank nach endgültigen Zahlen auf "Underperform" mit einem Kursziel von 1,30 Euro belassen. Das Mittelstandsgeschäft sei der einzige beständige Ergebnistreiber der Bank und habe zudem die Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Cyril Meilland in einer Studie vom Freitag. Das Privatkundengeschäft habe zwar die Erwartungen erfüllt, sei aber trotzdem schwach verlaufen.

 

COMMERZBANK

 

    FRANKFURT - Equinet hat die Einstufung der Commerzbank nach Zahlen zum vierten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 2,10 Euro belassen. Die Ergebnisse der teilverstaatlichten Bank seien schwach ausgefallen, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Freitag. Das sei allerdings nach der Vorankündigung keine Überraschung mehr gewesen. Positiv sei zu werten, dass das feste Kernkapital in Höhe von 7,6 Prozent den vorangegangenen Angaben entsprochen habe. Er hält die Aktie für niedrig bewertet.

 

EON

 

    FRANKFURT - Die Commerzbank hat Eon von "Reduce" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel auf 14 Euro belassen. Nach dem Kursrutsch um mehr als 20 Prozent sei eine pessimistische Markteinschätzung mittlerweile eingepreist, schrieb Analystin Tanja Markloff in einer Studie vom Freitag. Die Expertin sieht Spielraum für eine Erholung, sollte eine Trendwende bei den Strompreisen eintreten.

 

FMC

 

    PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat die Einstufung für FMC (Fresenius Medical Care) auf "Outperform" mit einem Kursziel von 64 Euro belassen. Die unterdurchschnittliche Entwicklung der Aktien des Dialysespezialisten habe die Unsicherheit über Rückerstattungen im US-Gesundheitssystem mehr als eingepreist, schrieb Analyst Julien Dormois in einer Studie vom Freitag. Anlegern biete sich nun ein günstiger Einstiegszeitpunkt in einen Qualitätswert.

 

GERRESHEIMER

 

    FRANKFURT - Die Investmentbank Equinet hat das Kursziel für die Gerresheimer-Aktien nach Jahreszahlen von 43,00 auf 47,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Accumulate" belassen (Kurs: 43,100 Euro). Das Jahr 2012 habe der Hersteller von Spezialverpackungen mit überzeugenden Ergebnissen abgeschlossen, schrieb Analyst Edouard Aubery in einer Studie vom Freitag.

 

GERRESHEIMER

 

    LONDON - JPMorgan hat das Kursziel für Gerresheimer nach Zahlen von 48,20 auf 56,20 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Die Zahlen für 2012 hätten einige positive Hinweise enthalten für das künftige Wachstum des Verpackungsspezialisten, schrieb Analyst David Adlington in einer Studie vom Freitag. Wie erwartet werde 2013 ein Jahr der Investitionen. Dass Gerresheimer dabei die Margen stabil halten wolle, dürfte gut ankommen, so der Experte. Er selbst sehe sogar Chancen auf eine Anhebung der Margenziele.

 

GERRESHEIMER

 

    LONDON - Die HSBC hat das Kursziel für die Aktien von Gerresheimer nach Zahlen von 45,00 auf 48,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Das vierte Quartal des Herstellers von Spezialverpackungen für den Gesundsheitssektor habe wegen des guten Geschäfts in der Sparte Tubular Glass die Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Jan Keppeler in einer Studie vom Freitag. Die Umsatzprognose für 2013 sei konservativ, was eine Anhebung der Prognose im Laufe des Jahres wahrscheinlich mache.

 

GERRESHEIMER

 

    FRANKFURT - Die Commerzbank hat die Einstufung für Gerresheimer nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 52 Euro belassen. Mit den Ergebnissen des Vorjahres habe der Hersteller von Spezialverpackungen die Erwartungen leicht übertroffen, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer Studie vom Freitag. Der Ausblick auf das laufende Jahr sei zudem beruhigend und wohl sogar noch nicht ausgereizt. Immerhin scheue sich das Management bislang noch, die positive Entwicklung bei Tubular Glass aus dem Schlussquartal als Trend zu bezeichnen. Wendorff will sein Bewertungsmodell nach einer Investorenveranstaltung in der kommenden Woche nochmals überarbeiten.

 

MICHELIN

 

    PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Michelin (Michelin (Compagnie Générale d Etablissements Michelin SCPA)) nach Zahlen von 82 auf 79 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Outperform" belassen. 2012 habe der Reifenhersteller insgesamt enttäuscht und auch der Ausblick liege unter den Erwartungen, schrieb Analyst Rabih Freiha in einer Studie vom Freitag. Es habe aber auch Lichtblicke gegeben, etwa die Stabilität der Preise im vierten Quartal. Die fundamentale Situation des Konzerns bleibe sehr stark.

 

MVV ENERGIE

 

    HAMBURG- Warburg hat das Kursziel für MVV Energie nach Zahlen zum ersten Geschäftsquartal von 24,00 auf 23,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Das solide Zahlenwerk des Versorgers sei etwas besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Stephan Wulf in einer Studie vom Freitag. Wegen des zuletzt deutlichen Rückgangs der Strompreise habe er aber seine Gewinnprognosen leicht gesenkt.

 

NESTLE

 

    LONDON - Nomura hat das Kursziel für Nestle (Nestlé) von 65,10 auf 65,80 Franken angehoben, die Einstufung für den Titel des Nahrungsmittelherstellers aber auf "Reduce" belassen. Ungeachtet seiner Zielerhöhung senkte Analyst David Hayes in einer Studie vom Freitag seine bereinigten Gewinnschätzungen je Aktie für 2013. Grund sei die gebremste Entwicklung in den Schwellenländern.

 

NESTLE

 

    FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Nestle (Nestlé) von 60 auf 63 Franken angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Über die Wachstumsdelle in der Region Asien, Ozeanien und Afrika (AOA) sollten sich die Anleger nicht sorgen, schrieb Analyst Jamie Isenwater in einer Studie vom Freitag. Für einen langfristigen Anlagehorizont bleibe der Konzern so robust wie er immer war. Im vergangenen Jahr sei das organische Umsatzwachstum wie immer langsam aber stetig gewesen, was sich auch 2013 wiederholen dürfte.

 

NORMA

 

    FRANKFURT - Die Commerzbank hat die Einstufung für Norma Group vor Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 26 Euro belassen. Der Industrie- und Autozulieferer dürfte 2012 seine nach unten revidierten Ziele erreicht haben, schrieb Analyst Ingo-Martin Schachel in einer Studie vom Freitag. Im ersten Quartal 2013 rechnet der Experte mit einer deutlichen Margenerholung. Seine Umsatzerwartung für das Jahr ist ohnehin positiv.

 

PFEIFFER VACUUM

 

    FRANKFURT - Equinet hat das Kursziel für Pfeiffer Vacuum  (Pfeiffer Vacuum Technology) vor Zahlen zum vierten Quartal von 84,00 auf 87,50 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Seine Umsatzerwartung für den Hersteller von Vakuumpumpen liege unter der Marktprognose, schrieb Analyst Adrian Pehl in einer Studie vom Freitag und fügte an, dass er seine Schätzung nach einer Investorenkonferenz nach unten korrigiert habe. Während dieser Konferenz habe das Management aus seiner Sicht Hinweise auf das schwierige Erreichen der Umsatzziele für das Gesamtjahr 2012 gegeben. Aufgrund eines Vergleichs mit den Bewertungen der Wettbewerber sei sein Kursziel jedoch gestiegen.

 

PPR

 

    PARIS - Cheuvreux hat die Aktien von PPR nach Zahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 155,00 Euro belassen. Der Hersteller von Luxusgütern habe zwar ein insgesamt starkes Zahlenwerk zum vierten Quartal vorgelegt, das Geschäft mit der Marke Gucci habe ihn jedoch nicht beeindruckt, schrieb Analyst Thomas Mesmin in einer Studie vom Freitag. Von Gucci habe er ein Umsatzwachstum bei konstanten Wechselkursen von zehn Prozent und damit mehr als die erzielten 8,2 Prozent erwartet. Die Margen der einzelnen Marken und Geschäftsbereiche hätten seine Prognosen jedoch im Wesentlichen übertroffen.

 

PROSIEBENSAT1

 

    LONDON - Nomura hat das Kursziel für ProSiebenSat.1 (ProSiebenSat1 Media vz) von 25,00 auf 30,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Unter den europäischen Fernsehsendern dürfte im vierten Quartal nur ProSiebenSat.1 Wachstum bei den Werbeeinnahmen verzeichnet haben, schrieb Analyst William Mairs in einer Branchenstudie vom Freitag. ProSiebenSat.1 und ITV zählten zu seinen bevorzugten Werten. Der Experte lobte das deutsche Unternehmen auch unter fundamentalen Aspekten.

 

PUMA

 

    FRANKFURT - Equinet hat die Einstufung für Puma (PUMA SE) nach Zahlen zum vierten Quartal auf "Hold" mit einem Kursziel von 230,00 Euro belassen. Die Umsätze des Sportartikelherstellers hätten über seinen Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Ingbert Faust in einer Studie vom Freitag. Angesichts einer unerwartet niedrigen Bruttomarge seien die Gewinne aber niedriger als von ihm erwartet ausgefallen. Sein überarbeiteter Ausblick auf die Jahre 2013 und 2014 liege deutlich unter den Markterwartungen. Mittelfristig seien für ihn keine Impulsgeber für die Aktie erkennbar.

 

PUMA

 

    LONDON - JPMorgan hat das Kursziel für Puma (PUMA SE) nach Jahreszahlen von 238 auf 230 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die geplanten Restrukturierungen könnten länger dauern als erhofft, um die gewünschten Verbesserungen hinsichtlich der Profitabilität zu bringen, schrieb Analystin Chiara Battistini in einer Studie vom Freitag. Umsatzseitig habe der Sportartikel- und Lifestylekonzern im Jahr 2012 besser abgeschnitten als von ihr gedacht. Der operative Gewinn (EBIT) habe weitgehend im Rahmen ihrer Erwartungen gelegen. Für 2013 kürzte sie jedoch ihre EBIT-Prognosen um sieben Prozent.

 

PUMA

 

    ZÜRICH - Die UBS hat die Aktien von Puma (PUMA SE) nach Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 250,00 Euro belassen. Das vierte Quartal des Herstellers von Sportbekleidung sei besser als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Fred Speirs in einer Studie vom Freitag. Allerdings habe der Ausblick enttäuscht und ein weiteres Übergangsjahr stehe bevor.

 

RENAULT

 

    FRANKFURT - Die Commerzbank hat das Kursziel für Renault nach Zahlen von 44 auf 46 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Ergebnisse des Vorjahres seien beruhigend, schrieb Analyst Sascha Gommel in einer Studie vom Freitag. Das aufgestockte Kursziel begründet der Experte mit dem höheren Free Cashflow. Bessere Chance/Risiko-Verhältnisse hätten aber Aktien von Daimler und Volkswagen (Volkswagen vz).

 

SOCIETE GENERALE

 

    LONDON - JPMorgan hat das Kursziel für Societe Generale (SocGen) (Société Générale) nach Zahlen von 39,00 auf 37,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Overweight" belassen. Mit ihren reduzierten Gewinnschätzungen je Aktie trage sie dem herausfordernden Konjunkturumfeld in Frankreich sowie einem niedrigeren Ertragswachstum im Firmenkundengeschäft und im Investmentbanking Rechnung, schrieb Analystin Delphine Lee in einer Branchenstudie vom Freitag. Das vierte Quartal der französischen Bank habe ihren Erwartungen indes weitgehend entsprochen.

 

YAHOO

 

    LONDON - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für Yahoo im Zuge einer Neubewertung der Beteiligungen des Internet-Konzerns von 19 auf 21 US-Dollar angehoben, die Einstufung aber auf "Equal-weight" belassen. Analyst Jordan Monahan erhöhte laut einer Studie vom Freitag seine Bewertung der Beteiligungen an Yahoo Japan und Alibaba. Angesichts weiterhin existenter struktureller Herausforderungen für den US-Mutterkonzern beließ der Experte sein neutrales Votum für die Aktie unverändert.

 

ZURICH INSURANCE

 

    LONDON - S&P Equity hat Zurich Insurance nach Zahlen von "Buy" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 270,00 auf 230,00 Franken gesenkt. Der Nettogewinn des Versicherers habe im vierten Quartal dank mehrerer Einmaleffekte über den Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Roderick Wallace in einer Studie vom Freitag. Zurich habe aber bei Lebens- und Sachversicherungen mit niedrigeren Anlageerträgen und einem schwächeren wirtschaftlichen Umfeld zu kämpfen gehabt. Der Experte reduzierte seine Ergebnisprognosen für 2013 und 2014 um durchschnittlich 18,5 Prozent.

 

/he

 

FRANKFURT (dpa-AFX) -

Bildquellen: Julian Mezger

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
24.04.14Commerzbank UnderweightBarclays Capital
23.04.14Commerzbank HoldWarburg Research
16.04.14Commerzbank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.04.14Commerzbank SellUBS AG
11.04.14Commerzbank ReduceKelper Cheuvreux
07.04.14Commerzbank OutperformBNP PARIBAS
21.03.14Commerzbank overweightMorgan Stanley
13.03.14Commerzbank buySociété Générale Group S.A. (SG)
14.02.14Commerzbank kaufenExane-BNP Paribas SA
14.02.14Commerzbank kaufenMerrill Lynch & Co., Inc.
23.04.14Commerzbank HoldWarburg Research
28.02.14Commerzbank haltenNomura
26.02.14Commerzbank haltenGoldman Sachs Group Inc.
14.02.14Commerzbank haltenCredit Suisse Group
11.02.14Commerzbank haltenDeutsche Bank AG
24.04.14Commerzbank UnderweightBarclays Capital
16.04.14Commerzbank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.04.14Commerzbank SellUBS AG
11.04.14Commerzbank ReduceKelper Cheuvreux
19.03.14Commerzbank ReduceKelper Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen