18.03.2013 21:50
Bewerten
(0)

Updates zu Commerzbank, Fraport, Lufthansa, Siemens und UniCredit

Tipps der Analysten: Updates zu Commerzbank, Fraport, Lufthansa, Siemens und UniCredit | Nachricht | finanzen.net
Updates zu Commerzbank, Fraport, Lufthansa, Siemens und UniCredit
Tipps der Analysten
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele.
Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 18.03.2013BILFINGER

    HANNOVER - Die NordLB hat das Kursziel für Bilfinger (Bilfinger SE) von 80 auf 88 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Die endgültigen Daten des Bau-Dienstleisters für 2012 hätten keine Überraschung enthalten, schrieb Analyst Heino Hammann in einer Studie vom Montag. Strategisch liege der Schwerpunkt weiter bei der Ausweitung der Dienstleistungsaktivitäten. Eine mögliche konjunkturelle Verschlechterung sollte aber nicht unterschätzt werden.

COMMERZBANK

    ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat Commerzbank von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 2,00 auf 1,25 (Kurs: 1,189) Euro gesenkt. Die unerwartete Kapitalerhöhung werfe eine Reihe von Unsicherheiten auf und trübe die bereits komplexe Anlagestory, hieß es einer am Montag veröffentlichten Studie des Instituts. Die Frage sei, was sich seit November 2012 geändert habe, so dass sich das Management zu einer Kehrtwende in seiner Strategie veranlasst sehe.

COMMERZBANK

    FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Commerzbank nach einer angekündigten Kapitalerhöhung von 1,50 auf 1,20 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Analyst Alexander Hendricks passte das Kursziel in einer Studie vom Montag an die Annahme an, dass für je zwei Commerzbank-Aktien eine neue ausgeben wird.

FRAPORT

    PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Fraport nach Zahlen von 53,00 auf 49,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die Bilanz des Flughafenbetreibers werfe zahlreiche Fragen auf, schrieb Analyst Nicolas Mora in einer Studie vom Montag. Negativ sei vor allem die verhaltene Prognose für 2013, die hohe Kapitalintensität des Flughafen-Geschäftsmodells und Risiken durch Übernahmeaktivitäten. Er habe seine Ergebnisschätzungen für die Jahre bis 2015 gesenkt und damit auch das Kursziel.

HEWLETT PACKARD

    LONDON - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Hewlett-Packard (HP) von "Equal-weight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel auf 27 (Kurs: 22,70) US-Dollar belassen. Die gute Liquiditätslage des Drucker- und Computerherstellers sei ein klarer Kurstreiber für die Aktie, schrieb Analystin Kathryn Huberty in einer Studie vom Montag. Das HP-Papier habe sich von seinem Mehrjahrestief vergangenen November zwar kräftig erholt, verfüge aber immer noch über Aufwärtspotenzial.

LUFTHANSA

    ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat Lufthansa (Deutsche Lufthansa) von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 16,00 auf 19,00 (Kurs: 16,475) Euro angehoben. Die Ergebnisse der Fluggesellschaft für das abgelaufene Jahr hätten den bereits veröffentlichten Eckdaten und damit den Erwartungen entsprochen, schrieb Analyst Jarrod Castle in einer Studie vom Montag. Das Sparprogramm "Score" habe indes einige positive Impulse gesetzt. Die damit bereits eingesparten 600 Millionen Euro lägen über den erwarteten 300 Millionen Euro, seien allerdings durch die gestiegenen Kosten überkompensiert worden.

LUFTHANSA

    LONDON - Das Analysehaus S&P Equity hat das Kursziel für Lufthansa (Deutsche Lufthansa) nach Jahreszahlen von 13,00 auf 17,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Der Umsatz der Lufthansa habe seine sowie die Konsensschätzungen verfehlt, weshalb er seine entsprechenden Prognosen nach unten revidiert habe, schrieb Analyst Jawahar Hingorani in einer Studie vom Freitag. Die Schätzungen für das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) habe er hingegen erhöht, da das Sparprogramm "Score" und andere Maßnahmen zur Effizienzsteigerung die operative Gewinnentwicklung antreiben sollten. Die Lufthansa habe als einzige der großen europäischen Airlines 2012 einen operativen Gewinn erzielt. Allerdings rechnet er mit einem schwachen Frachtaufkommen und sieht das ambitionierte EBIT-Ziel für 2015 wegen der volatilen Treibstoffkosten in Gefahr. Zudem könnte die gestrichene Dividende die Aktie zunächst bremsen.

SIEMENS

    LONDON - Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat Siemens von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 87,00 auf 96,00 (Kurs 83,69) Euro angehoben. Analyst Mark Troman begründete die neue Einstufung in einer Studie vom Montag mit einer positiven Trendwende bei der Gewinndynamik, dem geringen Risiko weiterer hoher Sonderbelastungen sowie der jüngst unterdurchschnittlichen Kursentwicklung im Vergleich zum Sektor.

TIPP24

    HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für die Aktien des Glücksspielanbieters Tipp24 (Tipp24 SE) von 61 auf 70 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die geplante Preiserhöhung bei Lotto sei ein weiterer Faktor, der seinen positiven Anlagehintergrund auf kurze Sicht stütze, schrieb Analystin Alexandra Schlegel in einer Studie vom Montag. Die Expertin erhöhte ihre Umsatzschätzungen für 2013 und 2014.

UNICREDIT

    PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat Unicredit (UniCredito Italiano (vor Aktienzusammenlegung)) nach Zahlen von "Neutral" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 4,40 auf 3,30 Euro gesenkt. Die Zukunft der italienischen Bank sehe düster aus, schrieb Analyst Andrea Vercellone in einer Studie vom Montag. Das Jahr 2013 werde weiteren Druck auf die Erträge und auf die Risikokosten bringen und damit herausfordernd bleiben. Die schwindende Qualität der Vermögenswerte sei ebenfalls ein Problem und die Profitabilität der Bank für die nähere Zukunft gering.

/he

FRANKFURT (dpa-AFX) -
Bildquellen: Julian Mezger
Anzeige

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant
    6
  • Alle
    6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.08.2017Siemens Equal weightBarclays Capital
15.08.2017Siemens NeutralCredit Suisse Group
10.08.2017Siemens buyUBS AG
10.08.2017Siemens buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.08.2017Siemens buyBaader Bank
10.08.2017Siemens buyUBS AG
10.08.2017Siemens buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.08.2017Siemens buyBaader Bank
07.08.2017Siemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
04.08.2017Siemens kaufenDZ BANK
18.08.2017Siemens Equal weightBarclays Capital
15.08.2017Siemens NeutralCredit Suisse Group
04.08.2017Siemens neutralMorgan Stanley
04.08.2017Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.08.2017Siemens HoldKepler Cheuvreux
09.08.2017Siemens SellGoldman Sachs Group Inc.
03.08.2017Siemens SellGoldman Sachs Group Inc.
24.07.2017Siemens SellGoldman Sachs Group Inc.
14.07.2017Siemens SellGoldman Sachs Group Inc.
30.06.2017Siemens SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht mit Verlust ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- STADA-Übernahme erfolgreich -- Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin -- Calpine, Deutsche Bank im Fokus

Darmstädter Merck-Konzern will vor weiteren Großübernahmen Schulden abbauen. Analyst ermittelt den perfekten Einstiegskurs für Bitcoins. Busch bei Pfeiffer Vacuum mit neuem Etappensieg. Venezuelas Bolivar fällt auf Rekordtief. Unsicherheit beim iPhone 8: Wann kommt das neue Apple Smartphone? UniCredit-Aufnahme im EuroStoxx möglich - Airbus hofft auf Stoxx.

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Die Meister-Liste der 1. Fußball Bundesliga
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?
Bitcoin & Co.: Die wichtigsten Kryptowährungen
Welche Digitalwährung macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Allianz840400
E.ON SEENAG99
adidas AGA1EWWW
Siemens AG723610
Coca-Cola Co.850663
Air Berlin plcAB1000
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)858872