27.02.2013 21:40
Bewerten
 (0)

Updates zu Daimler, EADS, Fresenius, Salzgitter und Singulus

Updates zu Daimler, EADS, Fresenius, Salzgitter und Singulus
Tipps der Analysten
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele.
Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 27.02.2013ADIDAS AG

    FRANKFURT  - Equinet hat die Einstufung für Adidas (adidas) vor Zahlen zum vierten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 80,00 Euro belassen. Seine Erwartungen für den Sportartikelhersteller stimmten im Wesentlichen mit denen des Marktes überein, schrieb Analyst Ingbert Faust in einer Studie vom Mittwoch. Es sei bei der Veröffentlichung der Ergebnisse nicht mit größeren Überraschungen zu rechnen. Aus seiner Sicht verfüge Adidas aber weiterhin über ein überdurchschnittliches Wachstums- und Margenpotenzial.

DAIMLER AG

    LONDON  - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Daimler auf "Equal-weight" mit einem Kursziel von 53,00 Euro belassen. Der Stuttgarter Autobauer gehe nun die verbliebenen strategischen Herausforderungen an, schrieb Analyst Stuart Pearson in einer Studie vom Mittwoch. Deren Umsetzung sei aber mit Risiken verbunden und die Anleger müssten Geduld haben. Allerdings seien die Erwartungen bereits niedrig, was Spielraum für eine positive Neubewertung der Aktie eröffne.

EADS(EURO AERONAUTIC DEFENSE SPACE)

    LONDON  - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für EADS nach Jahreszahlen für 2012 auf "Overweight" belassen. Insgesamt gesehen sei die Bilanz besser als vom Konsens erwartet ausgefallen und die Aktie dürfte daher kräftig Auftrieb erhalten, schrieb Analyst David Perry in einer Studie vom Mittwoch. Zugleich bemängelte er allerdings die Ergebnisqualität des größten europäischen Luftfahrt- und Rüstungsunternehmens. Die deutlich höher als erwarteten Sonderbelastungen in der Helikopter- und der Verteidigungssparte seien eine Enttäuschung gewesen. Zum Ausblick auf 2013 schrieb Perry, dieser erscheine konservativ.

FRESENIUS SE

    ZÜRICH  - Die Credit Suisse hat das Kursziel für Fresenius SE (Fresenius SECo) nach Zahlen von 97,00 auf 101,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Die Ergebnisse der Töchter Kabi und Helios hätten exakt seinen Erwartungen entsprochen, schrieb Analyst Christoph Gretler in einer Studie vom Mittwoch. Der Ausblick des Gesundheitskonzerns für 2013 sei bei Helios optimistisch und bei Kabi fast wie erwartet ausgefallen.

JPMORGAN

    FRANKFURT  - Die Deutsche Bank hat die Einstufung für JPMorgan (JPMorgan ChaseCo) nach einer Investorenveranstaltung auf "Buy" mit einem Kursziel von 53,00 (Kurs 48,50) US-Dollar belassen. Das Management der Bank habe das langfristige Gewinnpotenzial, die Wachstumsmöglichkeiten sowie Einsparungen positiv hervorgehoben, schrieb Analyst Matt O'Connor in einer am Mittwoch vorgelegten Studie. Genauso wichtig sei, dass JPMorgan kurzfristig branchenführende Renditen erzielen dürfte, während viele Wettbewerber noch in der Umstrukturierung steckten oder ihre Kapitalausstattung stärkten. Mit der Kaufempfehlung reflektiere er zudem die steigenden Markterwartungen.

KABEL DEUTSCHLAND

    DÜSSELDORF  - Das Düsseldorfer Bankhaus Lampe hat die Einstufung für Kabel Deutschland nach der vom Bundeskartellamt untersagten Übernahme von Tele Columbus auf "Verkaufen" mit einem Kursziel von 60,00 Euro belassen. Er glaube, dass diese Entscheidung auch Modellcharakter für weitere mögliche Konsolidierungsschritte in der Branche haben könnte, schrieb Analyst Wolfgang Specht in einer Studie vom Mittwoch. Die Idee der Formierung eines einzigen, bundesweit agierenden Kabelnetzbetreibers dürfte daher in weite Ferne gerückt sein. Die Herauslösung von Tele Columbus aus seinem Bewertungsmodell habe auf den langfristigen Unternehmenswert von Kabel Deutschland indes nur marginale Auswirkungen.

MORPHOSYS

    FRANKFURT  - Die Commerzbank hat Morphosys (MorphoSys) von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 39,00 auf 36,00 Euro gesenkt. Er sehe kein Aufwärtspotenzial mehr für die Aktien des Biotechnologie-Unternehmens, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer Studie vom Mittwoch. Seit den Phase-IIa-Daten zum Antikörper MOR103 im September 2012 habe die Aktie mehr als 70 Prozent zugelegt.

SALZGITTER AG

    LONDON  - Die US-Bank JPMorgan hat Salzgitter von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 37,00 auf 43,00 (Kurs: 36,270) Euro angehoben. Der Ausblick des Stahlkonzerns sei beim Vorsteuerergebnis (EBT) für 2013 etwas niedriger als erwartet, schrieb Analyst Alessandro Abate in einer Studie vom Mittwoch. Das repräsentiere nun aber aus seiner Sicht eine realistische Erwartung am Tiefpunkt. Für 2014 rechnet er mit einem steigenden EBT dank einer Erholung bei der Kapazitätsauslastung. Salzgitter verwandle sich von einer Wertfalle in eine Wertspekulation.

SINGULUS TECHNOLOG

    FRANKFURT  - Equinet hat die Einstufung für Singulus (Singulus Technologies) nach vorläufigen Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 1,60 Euro belassen. Der Spezialmaschinenbauer habe beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sein Gesamtjahresziel nicht erreicht, schrieb Analyst Stefan Freudenreich in einer Studie vom Mittwoch. Er bewertet die Aktie weiterhin zurückhaltend. Seine Einschätzung der Aktie werde er nach der Analystenkonferenz noch einmal überarbeiten.

TELEFONICA DEUTSCHLAND

    FRANKFURT  - Die Commerzbank hat die Einstufung für Telefonica Deutschland nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 7,00 Euro belassen. Die Deutschlandtochter von Europas größtem Telekomkonzern Telefonica habe ein starkes Jahresende geschafft, schrieb Analystin Heike Pauls in einer Studie vom Mittwoch. Der Ausblick sei aber ein bisschen vage. Die für 2012 geplante Ausschüttung sei bestätigt worden, woraus sich eine Dividendenrendite von acht Prozent ergebe.

/she

FRANKFURT (dpa-AFX) -

Bildquellen: Julian Mezger

Nachrichten zu Airbus Group SE

  • Relevant
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus Group SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.09.2016Airbus Group SE buyDeutsche Bank AG
23.09.2016Airbus Group SE buyCommerzbank AG
20.09.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
16.09.2016Airbus Group SE buyJefferies & Company Inc.
09.09.2016Airbus Group SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.09.2016Airbus Group SE buyDeutsche Bank AG
23.09.2016Airbus Group SE buyCommerzbank AG
16.09.2016Airbus Group SE buyJefferies & Company Inc.
09.09.2016Airbus Group SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.09.2016Airbus Group SE buyGoldman Sachs Group Inc.
28.07.2016Airbus Group SE HaltenIndependent Research GmbH
27.07.2016Airbus Group SE HoldS&P Capital IQ
20.07.2016Airbus Group SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
18.07.2016Airbus Group SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
18.07.2016Airbus Group SE HaltenIndependent Research GmbH
20.09.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.07.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.07.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
18.11.2014Airbus Group (ehemals EADS) UnderperformCredit Suisse Group
22.01.2013EADS verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus Group SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX baut Gewinne deutlich aus -- Bundesregierung feilt offenbar an Rettungsplan für die Deutsche Bank -- Wer hat was von der Air-Berlin-Zerschlagung? -- Volkswagen, Nike im Fokus

Linde-Aktie auf Höhenflug: Praxair-Zusammenschluss doch nicht vom Tisch?. Wells Fargo kappt Chef-Boni in Höhe von 41 Millionen Dollar. Bayer arbeitet am Verkauf eigener Sparten. Deutsche Post will britischen Briefzusteller UK Mail übernehmen. Hella kommt glänzend ins neue Geschäftsjahr.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?