28.03.2012 21:34
Bewerten
 (0)

Updates zu Infineon, Solarworld, Total und UniCredit

Updates zu Infineon, Solarworld, Total und UniCredit
Tipps der Analysten
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele.
    FRANKFURT (dpa-AFX) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 28.03.2012

 

CENTROTHERM

 

    DÜSSELDORF - Die WestLB hat die Aktie von Centrotherm (centrotherm photovoltaics) von "Neutral" auf "Add" hochgestuft und ein Kursziel von 12,30 Euro errechnet. Ungeachtet des sehr schwierigen Marktumfelds dürften sich die Auftragseingänge in diesem Jahr deutlich erholen, schrieb Analystin Katharina Cholewa in einer Studie vom Mittwoch. Treiber seien Großaufträge für schlüsselfertige Lösungen.

 

DEUTZ

 

    ZÜRICH - Die UBS hat das Kursziel für Deutz (DEUTZ) von 4,20 auf 5,50 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Er habe die Gewinnprognose vor Zinsen und Steuern für 2012 erhöht, da er nicht mehr mit einem Umsatzrückgang rechne, schrieb Analyst Sebastian Ubert in einer Studie vom Mittwoch. Der Auftragseingang im ersten Quartal entwickle sich besser als saisonal üblich. Allerdings blieben die Margen des Motorenbauers ein Problem. Zudem könnte die Auftragsdynamik im zweiten Jahresviertel nachlassen.

 

HANNOVER RUECK

 

    DÜSSELDORF - Die WestLB hat das Kursziel für Hannover Rück (Hannover Rueckversicherung) von 46,00 auf 49,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Add" belassen. Er habe nach den Zahlen des Versicherers für 2011 seine Gewinnvorhersagen für 2012 und 2013 erhöht, schrieb Analyst Andreas Schäfer in einer Studie vom Mittwoch. Höhere Gewinnerwartungen sollten den Aktienkurs steigen lassen.

 

HANNOVER RUECK

 

    LONDON - JPMorgan hat das Kursziel für Hannover Rück (Hannover Rueckversicherung) von 42,80 auf 46,20 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Analyst Michael Huttner erhöhte in einer Studie vom Mittwoch seine Gewinnerwartungen für 2012 und 2013. Das Geschäftsmodell der Hannover Rück sei stark, die mit Blick auf die durchschnittliche Eigenkapitalrendite in den vergangenen fünf Jahren der profitabelste Rückversicherer gewesen sei. Wegen der günstigeren Bewertung präferiert der Experte allerdings die Aktien des Wettbewerbers Munich Re (Muenchener Rueckversicherungs-Gesellschaft).

 

HOCHTIEF

 

    FRANKFURT - Die Commerzbank hat die Einstufung für Hochtief (HOCHTIEF) auf "Hold" mit einem Kursziel von 54,00 Euro belassen. Die Unsicherheit bei dem Baukonzern sei zurück, nachdem die australische Tochter Leighton zur Prüfung ihrer Jahresziele eine Handelsaussetzung ihrer Aktie beantragt habe, schrieb Analyst Norbert Kretlow in einer Studie vom Mittwoch. Die jüngsten Kursverluste der Hochtief-Aktie preisten einen Barmittelverlust von rund 500 Millionen australischen Dollar bei Leighton ein. Der Experte schätzt die auch mit einem Straßenprojekt verbundenen Verluste der Australier indes deutlich niedriger ein. Dennoch rät er, zunächst die Finger von Hochtief zu lassen - auch weil nicht garantiert sei, dass es bei den Aussagen des Unternehmens nur um dieses Projekt gehe.

 

INFINEON

 

    PARIS - Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Infineon (Infineon Technologies) von 7,30 auf 9,50 Euro angehoben und die Einstufung für den Titel des Chipherstellers auf "Outperform" belassen. Er habe seine Gewinnschätzungen je Aktie für 2012 und 2013 um 25 respektive 17 Prozent erhöht, schrieb Analyst Jerome Ramel in einer Branchenstudie vom Mittwoch.

 

ING

 

    LONDON - Die US-Bank Citigroup hat das Kursziel für ING (ING Groep) von 7,70 auf 8,20 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Fortschritte bei der Veräußerung von Unternehmensteilen in Asien seien positive Aspekte beim niederländischen Finanzkonzern, schrieb Analyst Andrew Coombs in einer Studie vom Mittwoch. Entsprechende Pläne in Europa und den USA seien aber mit Unsicherheiten behaftet. Außerdem sorgt er sich nach wie vor um die fundamentalen Aussichten für die Geschäfte. Das neue Kursziel resultiere aus angehobenen Schätzungen für Wettbewerber aus der Versicherungsbranche sowie gesenkten Kapitalkosten im Bankengeschäft.

 

IVG IMMOBILIEN

 

    HAMBURG - Die Berenberg Bank hat IVG Immobilien nach Zahlen zu 2011 auf "Buy" mit einem Kursziel von 3,30 Euro belassen. Dass 2011 schwierig für die Immobiliengesellschaft gewesen sei, hätten nicht zuletzt die beiden Kapitalerhöhungen gezeigt, schrieb Analyst Kai Klose in einer Studie vom Mittwoch. Die Resultate dürften kaum zum Kurstreiber werden, doch mache das Unternehmen bei der Stabilität Fortschritte. Dabei helfen sollten auch weitere Mietverträge für das Großprojekt "The Squaire" am Frankfurter Flughafen. Das Unternehmensziel, 2012 die Gewinnzone zu erreichen, sei erreichbar.

 

IVG IMMOBILIEN

 

    DÜSSELDORF - Die WestLB hat die Einstufung für IVG Immobilien nach Zahlen für 2011 und vor der Analystenkonferenz zunächst auf "Buy" mit einem Kursziel von 4,00 Euro belassen. Der Vorsteuerverlust sei um 100 Millionen Euro höher ausgefallen als von ihm erwartet, schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie vom Mittwoch. Allerdings werde die Aktie noch immer mit einem deutlichen Abschlag zum Substanzwert gehandelt. Kanders kündigte an, seine Schätzungen nach dem Analystentreffen zu überarbeiten.

 

KABEL DEUTSCHLAND

 

    PARIS - Exane BNP Paribas hat das Kursziel für Kabel Deutschland von 49,00 auf 60,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Angesichts der starken Dynamik im Premium-TV-Geschäft habe er seine Schätzungen für den Kundenzuwachs und den Gewinn des Kabelnetzbetreibers erhöht, schrieb Analyst Michael Zorko in einer Studie vom Mittwoch.

 

KLÖCKNER & CO

 

    ZÜRICH - Die UBS hat das Kursziel für Klöckner & Co (KloecknerCo) nach Zahlen zum Schlussquartal von 15,00 auf 13,20 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Die steigende Wettbewerbsintensität in Europa könnte die Profitabilität der größten Sparte des Stahlhändlers belasten, schrieb Analyst Carsten Riek in einer Studie vom Mittwoch. Daher habe er die Gewinnprognosen reduziert. Insgesamt seien die Papiere langfristig attraktiv bewertet, doch fehlten gegenwärtig Gewinntreiber.

 

KUKA

 

    HAMBURG - Die Berenberg Bank hat das Kursziel für Kuka nach Zahlen zu 2011 von 19,00 auf 18,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Resultate sowie die erstmaligen Unternehmensprognosen für 2012 hätten nicht überrascht, schrieb Analyst Stephan Klepp in einer Studie vom Mittwoch. Die Zielkorrektur habe aus einer etwas geringeren Barmittelgenerierung resultiert.

 

KUKA

 

    DÜSSELDORF - Die WestLB hat die Aktie des Maschinenbauers und Roboterherstellers Kuka nach Zahlen von "Add" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 18,10 auf 20,00 (Kurs: 16,00) Euro angehoben. Er rechne mit weiteren Verbesserungen bei den Gewinnspannen, schrieb Analyst Achim Henke in einer Studie vom Mittwoch. Daher habe er seine Schätzungen und die Empfehlung erhöht.

 

LANXESS

 

    DÜSSELDORF - Die HSBC hat das Kursziel für Lanxess (LANXESS) von 60,00 auf 65,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Er habe die Prognosen für das Jahr 2012 deutlich erhöht, das saisonal fast normal verlaufe, schrieb Analyst Jesko Mayer-Wegelin in einer Studie vom Mittwoch. Die bereinigten Resultate zu 2011 seien gut und der Unternehmensausblick für das Auftaktquartal 2012 sei stark gewesen. Als Gründe für die vermutlich gute Geschäftsentwicklung im laufenden Jahr nannte der Experte unter anderem die anhaltend hohe Kautschuk-Nachfrage in Lateinamerika, einen möglichen Lagerbestandsaufbau bei den Kunden sowie die frühzeitige Beseitigung des Butyl-Produktionsengpasses.

 

LVMH

 

    LONDON - Morgan Stanley hat das Kursziel für LVMH (LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton) von 128,00 auf 147,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Sie habe die Gewinnprognosen für den Luxuswarenhersteller erhöht, da sich ein robustes Auftaktquartal abzeichne, schrieb Analystin Louise Singlehurst in einer am Mittwoch vorgelegten Studie. LVMH habe dank des Filialnetzes, der Markennamen sowie der Größe im wichtigen China-Geschäft Vorteile gegenüber der Konkurrenz.

 

MAN

 

    DÜSSELDORF - Die WestLB hat die Aktien von MAN von "Neutral" auf "Reduce" abgestuft und ein Kursziel von 93,00 Euro errechnet. Mit einem 45-prozentigen Kursanstieg in diesem Jahr hätten sich die Titel des Nutzfahrzeugherstellers deutlich besser entwickelt als jene der direkten Konkurrenten Volvo (Volvo AB (B)), Scania , Fiat (Fiat Group) Industrial und Daimler , schrieb Analyst Adam Hull in einer Studie vom Mittwoch. Daher sei das Chance-Risiko-Profil inzwischen leicht negativ. An seinen Prognosen für 2012 und 2013 änderte der Experte jedoch nichts.

 

MERCK KGAA

 

    LONDON - Die US-Bank Citigroup hat Merck KGaA (Merck) mit "Neutral" und einem Kursziel von 83,00 Euro in die Bewertung aufgenommen. Der Chemie- und Pharmakonzern habe zwar zuletzt positive Änderungen im Management herbei geführt, es bestünden aber weiterhin beträchtliche strukturelle Risiken, schrieb Analyst Andrew Baum in einer Studie vom Mittwoch. Unsicherheiten in der Zulieferkette gehörten auf kürzere Sicht dazu. Merck benötige eine gute Portion Glück bei neuen Produkten und eine starke Geschäftsentwicklung, damit auf Sicht eines Jahres bedeutende Kursgewinne bei den Aktien denkbar sind.

 

MORPHOSYS

 

    FRANKFURT - Equinet hat die Einstufung von Morphosys (MorphoSys) nach Fortschritten mit einem neuen Antikörper zur Behandlung von Krebs auf "Buy" mit einem Kursziel von 27,00 Euro belassen. Die Zusammenarbeit des Biotechunternehmens mit dem Pharmakonzern Novartis sei weiterhin fruchtbar, schrieb Analyst Edouard Aubery in einer Studie vom Mittwoch mit Hinweis auf die erfolgsabhängigen Zahlungen. Die Meldung, dass der Antikörper die Phase I der klinischen Tests erreicht habe, sei positiv zu werten.

 

PATRIZIA IMMOBILIEN

 

    HAMBURG - Die Berenberg Bank hat Patrizia Immobilien nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 4,70 Euro belassen. Die Immobiliengesellschaft habe 2011 solide Resultate erzielt und einen positiven Ausblick für 2012 gegeben, schrieb Analyst Kai Klose in einer Studie vom Mittwoch. Der Experte begrüßte es, dass die Anzahl der Immobilienverkäufe sowie die Verkaufspreise hoch geblieben seien. Auch daher habe sich die Eigenkapitalquote überraschend gut entwickelt.

 

RATIONAL

 

    HAMBURG - Die Berenberg Bank hat Rational (RATIONAL) nach endgültigen Zahlen zu 2011 auf "Hold" mit einem Kursziel von 160,00 Euro belassen. Der Umsatz sowie der Gewinn vor Zinsen und Steuern hätten die bereits bekannten Eckdaten bestätigt, während der Überschuss dank überraschend geringer Steuern die Markterwartung deutlich übertroffen habe, schrieb Analyst Dominik Podewils in einer Studie vom Mittwoch. Die Analystenkonferenz zu den Resultaten habe seine positive Einschätzung des Großküchengeräte-Herstellers untermauert. Angesichts des verhaltenen Unternehmensausblicks sei ein Anstieg der Gewinnprognosen vorerst aber unwahrscheinlich.

 

RENAULT

 

    LONDON - MorganStanley hat Renault auf "Overweight" mit einem Kursziel von 60,00 Euro belassen. In den kommenden Wochen gebe es zwei potenzielle Kurstreiber für die Aktien des Autobauers, schrieb Analystin Laura Lembke in einer Studie vom Mittwoch. Einer sei die Einführung einer Renault-basierten Montagelinie bei der russischen Beteiligung Avtovaz, die mit einer Anteilsaufstockung einhergehen könnte. Der zweite sei ein möglicher Rekordabsatz des strategischen Partners Nissan (Nissan Motor) in den USA, der den optimalen Punkt des Modellzyklus erreiche. Renault bleibe ein "Top Pick" für 2012.

 

RHEINMETALL

 

    LONDON - Das Analysehaus S&P Equity hat das Kursziel für Rheinmetall von 35,00 auf 47,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Ergebnisse für das vierte Quartal hätten weitgehend der Zielsetzung des Autozulieferers und Rüstungskonzerns entsprochen, schrieb Analyst Marnie Cohen in einer Studie vom Mittwoch. Angesichts der operativen Herausforderungen sei die Entwicklung relativ stabil. Im Rüstungsbereich laste allerdings das Geschäft mit Militärfahrzeugen auf den Margen und die Aussichten für die Produktion im Autosektor dürften 2012 schwieriger werden. Einen kurzfristigen Börsengang des Zuliefergeschäfts hält er für wenig wahrscheinlich.

 

SOLARWORLD

 

    LONDON - Merrill Lynch hat das Kursziel für Solarworld (SolarWorld) von 1,75 auf 1,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underperform" belassen. Die Solarbranche stehe am Anfang einer Konsolidierung, der Solarworld zum Opfer fallen könnte, schrieb Analyst Matthew Yates in einer Studie vom Mittwoch. Der Experte rechnet 2012 und 2013 mit Verlusten. Zudem sei die Kapitalstruktur unzureichend. Die beste Überlebenschance böten Einfuhrzölle der EU auf die chinesische Billigkonkurrenz, was aber unwahrscheinlich sei.

 

STRATEC BIOMEDICAL SYSTEMS

 

    LONDON - Die Berenberg Bank hat die Aktie von Stratec Biomedical Systems (STRATEC Biomedical) nach Zahlen auf "Buy" belassen. Das Kursziel lautet unverändert 40,00 Euro (Kurs: 31,50 Euro). Die soliden Resultate für das abgelaufene Jahr hätte seine Erwartungen weitgehend erfüllt und die vorgeschlagene Dividende sei etwas besser als gedacht, schrieb Analyst Scott Bardo in einer Studie vom Mittwoch. Während er mit nur 50 Cent je Aktie gerechnet habe, liege der Vorschlag des Managements bei 55 Cent. Die Free-Cashflow-Bildung sei 2011 ausreichend gewesen bei 8,2 Millionen Euro und sollte sich durch den Abbau von Lagerbeständen 2012 weiter verbessern.

 

STRATEC BIOMEDICAL SYSTEMS

 

    DÜSSELDORF - Die WestLB hat die Einstufung für Stratec Biomedical (STRATEC Biomedical) nach Zahlen für 2011 auf "Add" mit einem Kursziel von 35,00 Euro belassen. Umsatz und operativer Gewinn hätten zwar leicht enttäuscht, schrieb Analyst Mark Belsey in einer Studie vom Mittwoch. Doch Stratec sei auf Kurs für eine starke Entwicklung in den Jahren 2012 und 2013.

 

SÜSS MICROTEC

 

    FRANKFURT - Equinet hat das Kursziel von Süss Microtec vor endgültigen Zahlen von 10,00 auf 13,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Zulieferer für den Halbleitermarkt habe bereits Eckdaten bekannt gegeben, daher werde sich sein Fokus auf einen möglichen Ausblick für das laufende Quartal und Gesamtjahresziele richten, schrieb Analyst Adrian Pehl in einer Studie vom Mittwoch. Darüber hinaus seien mögliche Äußerungen zur Entwicklung bei der 3D Integration und bei Tool-Prototypen von Interesse.

 

TEXAS INSTRUMENTS

 

    PARIS - Exane BNP Paribas hat die Einstufung für Texas Instruments auf "Underperform" belassen. Zwar sehe er in dem US-Chiphersteller nach wie vor einen Gewinner der Branche, die Aktie sei aber zu teuer, schrieb Analyst Jerome Ramel in einer Studie vom Mittwoch.

 

TNT EXPRESS

 

    LONDON - JPMorgan hat das Kursziel für TNT Express angesichts des akzeptierten Übernahmeangebots von UPS (United Parcel Service) von 6,20 auf 9,50 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Das neue Kursziel entspreche dem Kaufpreis je Aktie, schrieb Analyst Christopher Combe in einer Studie vom Mittwoch.

 

TOTAL

 

    LONDON - JPMorgan hat die Total-Aktie (TOTAL) nach dem über sechsprozentigen Kursverlust aufgrund eines Gaslecks an der Elgin-Bohrinsel in der Nordsee auf "Overweight" belassen. Einige Anleger befürchteten ein ähnliches Szenario wie bei der Macondo-Ölkatastrophe im Golf von Mexiko, schrieb Analyst Nitin Sharma in einer am Mittwoch vorgelegten Studie. Der Experte bezweifelt einen derartigen Ausgang allerdings und hält die Kursverluste für überzogen. Zum einen handele es sich nicht um Erdöl, sondern um Gas, das größtenteils an der Meeresoberfläche verdampfe. Zudem betrage die Wassertiefe nur 93 Meter und nicht über 1,5 Kilometer wie im Golf von Mexiko.

 

UNICREDIT

 

    PARIS - Die französische Großbank Societe Generale hat das Kursziel für Unicredit (UniCredito Italiano (vor Aktienzusammenlegung)) nach Zahlen von 4,80 auf 4,70 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Die italienische Bank habe im vergangenen Jahr besser abgeschnitten als vom Markt erwartet, schrieben die Analysten in einer Studie vom Mittwoch. Die regionale Diversifizierung und die Restrukturierungsdynamik hätten die konjunkturellen Rahmenbedingungen abgemildert.

 

UNICREDIT

 

    LONDON  - Die US-Bank Citigroup hat das Kursziel für Unicredit (UniCredito Italiano (vor Aktienzusammenlegung)) von 4,65 auf 4,85 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Mit den Zahlen für das vierte Quartal habe die italienische Bankengruppe eine qualitativ relativ gute Bilanz ausgewiesen, schrieb Analystin Azzurra Guelfi in einer Studie vom Mittwoch. Zwar habe das Management keinen klaren Ausblick für 2012 abgegeben, die Fortschritte bei der Entschuldung und das Potenzial für Kosteneinsparungen stimmten aber optimistisch. Unter den italienischen Banken sei die Unicredit deshalb ihr bevorzugter Wert.

 

/he

 

Bildquellen: Julian Mezger
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Infineon Technologies AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Infineon Technologies AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.12.2014Infineon Technologies UnderweightMorgan Stanley
04.12.2014Infineon Technologies buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
03.12.2014Infineon Technologies kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.12.2014Infineon Technologies OutperformBNP PARIBAS
01.12.2014Infineon Technologies overweightHSBC
04.12.2014Infineon Technologies buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
03.12.2014Infineon Technologies kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.12.2014Infineon Technologies OutperformBNP PARIBAS
01.12.2014Infineon Technologies overweightHSBC
01.12.2014Infineon Technologies overweightBarclays Capital
28.11.2014Infineon Technologies NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.11.2014Infineon Technologies HoldDeutsche Bank AG
28.11.2014Infineon Technologies HoldKepler Cheuvreux
27.11.2014Infineon Technologies HoldS&P Capital IQ
27.11.2014Infineon Technologies HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
10.12.2014Infineon Technologies UnderweightMorgan Stanley
28.11.2014Infineon Technologies verkaufenMorgan Stanley
31.07.2014Infineon Technologies UnderweightMorgan Stanley
25.07.2014Infineon Technologies VerkaufenBankhaus Lampe KG
24.04.2014Infineon Technologies VerkaufenBankhaus Lampe KG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Infineon Technologies AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Infineon Technologies AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?