11.01.2017 21:34
Bewerten
(0)

Updates zu RWE, METRO, Commerzbank und Siemens

Tipps der Analysten: Updates zu RWE, METRO, Commerzbank und Siemens | Nachricht | finanzen.net
Tipps der Analysten
Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co. angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele.

Goldman senkt Siemens auf 'Sell' und Ziel auf 100 Euro

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Anlagevotum für Siemens von "Buy" auf "Sell" gesenkt und das Kursziel von 118 auf 100 Euro reduziert. Der überdurchschnittliche Kursanstieg der Aktie seit März 2016 sei gerechtfertigt gewesen, da der Elektrokonzern den Renditerückstand zur Konkurrenz fast aufgeholt habe, schrieb Analystin Daniela Costa in einer Studie vom Mittwoch. Doch nun sieht er nur noch wenig Spielraum für weitere Kostensenkungen und rechnet mit sinkenden Konsensschätzungen.

S&P Global senkt Deutsche Telekom auf 'Hold' - Ziel 17 Euro

LONDON - Das Analysehaus S&P Global hat Deutsche Telekom aus Bewertungsgründen von "Buy" auf "Hold" abgestuft, aber das Kursziel auf 17 Euro belassen. Nach der Kursrally seit November sei die Aktie fair bewertet, zumal der Gegenwind 2017 durch regulatorische Bestimmungen, steigende Investitionen und einen intensiven Wettbewerb zunehmen dürfte, schrieb Analystin Caren Ngo Siew Teng in einer Studie vom Mittwoch.

Berenberg hebt ProSiebenSat.1 auf 'Buy' und Ziel auf 44 Euro

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat ProSiebenSat.1 (ProSiebenSat1 Media SE) von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 36,70 auf 44,00 Euro angehoben. Im vergangenen Jahr hätten sich europäische Medienaktien vergleichsweise schwach entwickelt, was sich 2017 ändern sollte, schrieb Analyst Robert Berg in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Wichtig bleibe die Auswahl der Einzeltitel. Bei ProSiebenSat.1 habe er es versäumt, die Aktie bereits auf ihrem Tief im Dezember zu kaufen - dafür sei es aber auch jetzt noch nicht zu spät. Der Medienkonzern könnte seinen Wert durch Zukäufe steigern.

Barclays hebt RWE auf 'Equal Weight' - Ziel 12,20 Euro

LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat RWE nach einem Interview von Vorstandschef Rolf Schmitz von "Underweight" auf "Equal Weight" hochgestuft und das Kursziel von 11,40 auf 12,20 Euro angehoben. Nun gebe es mehr Klarheit hinsichtlich des Zeitplans für die Auflösung von Rückstellungen, schrieb Analyst Mark Lewis in einer Studie vom Mittwoch. Der Experte erhöhte seine Gewinnschätzungen (EPS) für den Energiekonzern der Jahre 2017 und 2018 um jeweils mehr als 20 Prozent.

NordLB senkt Commerzbank auf 'Halten' - Ziel 7,20 Euro

HANNOVER - Die NordLB hat die Aktien der Commerzbank von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft und das Kursziel auf 7,20 Euro belassen. Analyst Michael Seufert begründete sein neues Anlagevotum in einer Studie vom Mittwoch mit dem deutlichen Kursanstieg der vergangenen Monate und dem Erreichen seines Kursziels.

HSBC senkt Hugo Boss auf 'Hold' und Ziel auf 61 Euro

LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat HUGO BOSS von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 65 auf 61 Euro gesenkt. Dass der neue Vorstand des Modeherstellers wichtige Problemfelder angehe, sei positiv, schrieb Analyst Antoine Belge in einer Studie vom Mittwoch. In den Konsensschätzungen seien die negativen Auswirkungen auf den Gewinn je Aktie für 2017 und 2018 aber offenbar noch nicht vollständig berücksichtigt.

DZ Bank hebt K+S auf 'Kaufen' und fairen Wert auf 25 Euro

FRANKFURT - Die DZ Bank hat K+S (K+S) von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft und den fairen Wert von 20 auf 25 Euro angehoben. Mit der erteilten Versenkgenehmigung für Abwasser habe der Dünger- und Salzkonzern die notwendige rechtliche Entsorgungssicherheit, schrieb Analyst Heinz Müller in einer Studie vom Mittwoch. Die Papiere seien im Vergleich zu denen der Konkurrenz unterbewertet. Beim fairen Wert berücksichtige er aber wegen der nach wie vor bestehenden Witterungsabhängigkeit bei der Produktion einen Sicherheitsabschlag.

Hauck & Aufhäuser senkt Metro auf 'Hold' - Ziel 32 Euro

HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat METRO nach Umsatzzahlen zum ersten Geschäftsquartal von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel auf 32 Euro belassen. Die Erlöskennziffern für das wichtige Weihnachtsgeschäft hätten leicht enttäuscht, schrieb Analyst Christian Schwenkenbecher in einer Studie vom Mittwoch. Dies, sowie die zuletzt gut gelaufene Aktie des Handelskonzerns hätten ihn zu der Abstufung bewogen.

Merrill Lynch hebt Brenntag auf 'Europe 1' Liste

NEW YORK - Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat die Aktie von Brenntag auf ihre Empfehlungsliste "Europe 1" gesetzt. Das Kursziel für die Papiere des Chemikalienhändlers hob Analyst Joel Spungin in einer Studie vom Mittwoch von 56 auf 64 Euro und blieb bei seinem "Buy"-Votum. Brenntag stehe ein großes Jahr bevor, schrieb der Experte. Kurzfristig sei die wohl zunehmende Dynamik im US-Geschäft der Schlüssel zum Erfolg. Aber auch längerfristig bestehe Margenpotenzial und zusätzlicher Spielraum durch Zukäufe.

Bernstein hebt Ziel für Bayer auf 120 Euro - 'Outperform'

NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für Bayer von 113 auf 120 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Das neue Kursziel spiegele seine Verlagerung des Bewertungshorizonts von 2017 auf 2018 wider, schrieb Analyst Jeremy Redenius in einer Studie vom Mittwoch. Die Aktie des Pharma- und Chemiekonzerns sei mit Blick auf das geplante Zusammengehen mit Monsanto und trotz des jüngsten Kursanstiegs immer noch attraktiv bewertet.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

/he

Bildquellen: Tatiana Popova / Shutterstock.com, Maxx-Studio / Shutterstock.com, Ismagilov / Shutterstock.com
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Stabile Dividendenaktien gehören in jedes Depot!

Die Investition in ausgewählte Blue-Chip-Dividendenaktien gehört zu den sichersten Strategien, um an den Aktienmärkten langfristig ein Vermögen aufzubauen. Dividendenaktien von hochkapitalisierten Unternehmen werfen langfristig höhere Renditen als der Gesamtmarkt ab und bieten einen guten Schutz in unsicheren Börsenzeiten. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin drei Aktien mit stabilen und attraktiven Dividendenrenditen vor.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX leichter -- Analyse belastet HeidelDruck-Aktie -- Deutscher Bank drohen wohl 60 Millionen Dollar Verlust -- Buffett kritisiert Entwurf für Obamacare-Umbau -- RWE, Nestlé, Facebook im Fokus

ProSiebenSat.1 verkauft Media-for-Equity-Beteiligungen. Analystenkommentar schickt Aurubis-Aktie wieder abwärts. Philips plant milliardenschweren Aktienrückkauf. Delivery Hero angeblich in oberer Hälfte der Preisspanne. Fed-Chefin Janet Yellen: Keine weitere Finanzkrise "zu Lebzeiten".

Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
KW 25: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 25: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Von wem lassen Sie sich bei Entscheidungen über Ihre Geldanlage beraten?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Schaeffler AGSHA015
Daimler AG710000
VapianoA0WMNK
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
Nordex AGA0D655
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480
Amazon906866
Alphabet A (ex Google)A14Y6F