24.01.2012 16:21
Bewerten
 (0)

Tornados halbieren Travelers-Jahresgewinn - Aktie...

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Tornadoserie in den USA hat dem amerikanischen Schadenversicherer Travelers (St Paul Travelers Cos) im vergangenen Jahr einen herben Gewinneinbruch eingebrockt. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen 1,4 Milliarden US-Dollar und damit weniger als halb so viel wie ein Jahr zuvor. Auch wenn das vierte Quartal weitaus glimpflicher verlief als die Tornadosaison im April und Mai, reichten die Beitragseinnahmen im Gesamtjahr nicht aus, um die Aufwendungen für Schäden, Verwaltung und Vertrieb zu decken. Die Aktie des Unternehmens reagierte mit einem Abschlag von 2,97 Prozent auf 58,50 Dollar und war damit schwächster Wert im Dow Jones Industrial Index.

 

    Die kombinierte Schaden-Kosten-Quote lag im Gesamtjahr mit 105,1 Prozent deutlich über der kritischen 100-Prozent-Marke, wie Travelers am Dienstag in New York mitteilte. Dabei konnte das Unternehmen seine Netto-Beitragseinnahmen um drei Prozent auf 22,2 Milliarden Dollar steigern. "Angesichts der Tatsache, dass 2011 das kostenträchtigste Katastrophenjahr für die weltweite Versicherungsbranche war", zeigte sich Travelers-Chef Jay Fishman dennoch stolz auf den erzielten Gewinn. Die Quartalsdividende soll sich auf 41 US-Cent belaufen.

 

    Insgesamt musste Travelers im vergangenen Jahr fast 2,6 Milliarden Dollar für Katastrophenschäden aufbringen, mehr als doppelt so viel wie ein Jahr zuvor. Netto kamen die Belastungen das Unternehmen mit 1,7 Milliarden Dollar ähnlich viel teurer zu stehen.

 

    Im April und Mai waren hunderte Tornados über zahlreiche US-Bundesstaaten gezogen und hatten zerstörte Häuser, Verletzte und Tote hinterlassen. Alleine in der Stadt Joplin in Missouri kamen bei einem Tornado mehr als 140 Menschen ums Leben. Dem weltweit größten Rückversicherer Munich Re (Muenchener Rueckversicherungs-Gesellschaft) zufolge verursachten Unwetter mit Tornados in den USA 2011 versicherte Schäden von rund 25 Milliarden Dollar./stw/wiz

 

Nachrichten zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)

  • Relevant
  • Alle3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.04.2016Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft SellGoldman Sachs Group Inc.
18.03.2016Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft SellGoldman Sachs Group Inc.
05.02.2016Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft SellGoldman Sachs Group Inc.
14.01.2016Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft SellGoldman Sachs Group Inc.
11.12.2015Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft SellGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX schließt über 10.000 Punkten -- Wall Street grün -- Monsanto lehnt Bayer-Milliardenofferte ab -- Razzia bei Google in Paris -- GE, Deutsche Bank, Evonik im Fokus

adidas setzt bei Produktion stückweise wieder auf 'Made in Germany'. Bayer-Chef Baumann deckt sich mit Aktien ein. BoE würde bei EU-Nein nicht zwangsläufig Zinsen senken. Nokia streicht nach Alcatel-Kauf über 10.000 Jobs. BMW will Tesla erst 2021 angreifen. Sky hebt Preise an - Kunden wird aber Sonderkündigungsrecht verwehrt.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?