24.01.2012 16:21
Bewerten
(0)

Tornados halbieren Travelers-Jahresgewinn - Aktie...

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Tornadoserie in den USA hat dem amerikanischen Schadenversicherer Travelers (St Paul Travelers Cos) im vergangenen Jahr einen herben Gewinneinbruch eingebrockt. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen 1,4 Milliarden US-Dollar und damit weniger als halb so viel wie ein Jahr zuvor. Auch wenn das vierte Quartal weitaus glimpflicher verlief als die Tornadosaison im April und Mai, reichten die Beitragseinnahmen im Gesamtjahr nicht aus, um die Aufwendungen für Schäden, Verwaltung und Vertrieb zu decken. Die Aktie des Unternehmens reagierte mit einem Abschlag von 2,97 Prozent auf 58,50 Dollar und war damit schwächster Wert im Dow Jones Industrial Index.

 

    Die kombinierte Schaden-Kosten-Quote lag im Gesamtjahr mit 105,1 Prozent deutlich über der kritischen 100-Prozent-Marke, wie Travelers am Dienstag in New York mitteilte. Dabei konnte das Unternehmen seine Netto-Beitragseinnahmen um drei Prozent auf 22,2 Milliarden Dollar steigern. "Angesichts der Tatsache, dass 2011 das kostenträchtigste Katastrophenjahr für die weltweite Versicherungsbranche war", zeigte sich Travelers-Chef Jay Fishman dennoch stolz auf den erzielten Gewinn. Die Quartalsdividende soll sich auf 41 US-Cent belaufen.

 

    Insgesamt musste Travelers im vergangenen Jahr fast 2,6 Milliarden Dollar für Katastrophenschäden aufbringen, mehr als doppelt so viel wie ein Jahr zuvor. Netto kamen die Belastungen das Unternehmen mit 1,7 Milliarden Dollar ähnlich viel teurer zu stehen.

 

    Im April und Mai waren hunderte Tornados über zahlreiche US-Bundesstaaten gezogen und hatten zerstörte Häuser, Verletzte und Tote hinterlassen. Alleine in der Stadt Joplin in Missouri kamen bei einem Tornado mehr als 140 Menschen ums Leben. Dem weltweit größten Rückversicherer Munich Re (Muenchener Rueckversicherungs-Gesellschaft) zufolge verursachten Unwetter mit Tornados in den USA 2011 versicherte Schäden von rund 25 Milliarden Dollar./stw/wiz

 

Anzeige

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf Munich ReDL7BA7

Nachrichten zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.07.2017Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft overweightBarclays Capital
04.07.2017Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft buyGoldman Sachs Group Inc.
27.06.2017Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft buyOddo Seydler Bank AG
08.06.2017Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
06.06.2017Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft buyGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX fährt Gewinne ein -- Dow Jones fester -- ifo-Index auf Allzeithoch -- Alphabet-Aktie bricht ein: Gute Zahlen können Kartellstrafe nicht kompensieren -- Drillisch, Covestro, STADA im Fokus

Opel-Verkauf lässt Gewinn von General Motors einbrechen. McDonald's verdient trotz sinkender Umsätze deutlich mehr. Michael Kors kauft Luxusschuhmarke Jimmy Choo. Auto-Kartell: Daimler kann bei EU-Kommission auf Straffreiheit hoffen. Japanische Notenbank verteidigt Inflationsziel.

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

E-Autos: Kein Zwang zum Tesla-Kauf
Diese Tesla-Konkurrenten sind auf dem Vormarsch und billiger als der Model 3
So schnitten die DAX-Werte im ersten Halbjahr 2017 ab
Tops und Flops
BlackRock Beteiligungen
In diese Unternehmen investiert der Fondsgigant
Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
BMW AG519000
Porsche Holding SE VzPAH003
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Nordex AGA0D655
EVOTEC AG566480
Allianz840400
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Amazon906866
AIXTRON SEA0WMPJ
Deutsche Telekom AG555750