23.11.2012 19:26
Bewerten
 (0)

Total verzeichnet reges Interesse an Gasspeichersparte

   Von Geraldine Amiel

   PARIS--Der französische Öl- und Gaskonzern TOTAL verzeichnet reges Interesse an seiner zum Verkauf stehenden Gasspeichersparte TIGF. Sieben Gruppen oder Konsortien seien in der engeren Bieterauswahl, sagte Chairman und CEO Christophe de Margerie auf einer Aktionärsveranstaltung. Ob der Verkauf aber noch bis Jahresende über die Bühne gehen werde, sei zweifelhaft, sagte er.

   Wer die Interessenten sind, wollte der Konzernchef nicht kommentieren. Der französische Energiekonzern GDF Suez hatte zu Beginn der Woche bereits abgewunken. Über den Versorger EDF wurde dagegen berichtet, er habe sich einem Konsortium angeschlossen, dass ein Gebot eingereicht habe. EDF lehnte eine Stellungnahme ab.

   TIGF wird mit 2,5 bis 3 Milliarden Euro bewertet. Total trennt sich von der Gasspeichersparte im Zuge seines Desinvestitionsprogramms. Bis 2015 will der Konzern Vermögenswerte im Volumen von bis zu 20 Milliarden Euro verkaufen, um mit den Erlösen seinen Cashflow zu stärken und wichtige Investitionen zu finanzieren, vor allem im Fördergeschäft. Die Franzosen wollen ihre Ölproduktion bis 2015 um 3 Prozent steigern.

   Auch der deutsche Chemiekonzern BASF setzt bei Öl und Gas nur noch auf die Förderung. Mitte November verkaufte die BASF ihr margenschwaches Geschäft mit Gashandel und -speicherung an die russische Gazprom und reagierte damit auf den schärferen Wettbewerb im Zuge der Liberalisierung des europäischen Gasmarktes. Der Gasriese aus Moskau räumt BASF im Gegenzug wichtige Rechte bei der Öl- und Gasförderung in Sibirien ein.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/DJN/sha/hhb

   (END) Dow Jones Newswires

   November 23, 2012 12:56 ET (17:56 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 56 PM EST 11-23-12

Nachrichten zu TOTAL S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu TOTAL S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.02.2016TOTAL UnderperformBNP PARIBAS
01.02.2016TOTAL buyDeutsche Bank AG
27.01.2016TOTAL OutperformCredit Suisse Group
26.01.2016TOTAL Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
25.01.2016TOTAL buyHSBC
01.02.2016TOTAL buyDeutsche Bank AG
27.01.2016TOTAL OutperformCredit Suisse Group
26.01.2016TOTAL Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
25.01.2016TOTAL buyHSBC
18.01.2016TOTAL buySociété Générale Group S.A. (SG)
01.12.2015TOTAL Equal weightBarclays Capital
11.11.2015TOTAL NeutralUBS AG
03.11.2015TOTAL HaltenIndependent Research GmbH
28.09.2015TOTAL HoldJefferies & Company Inc.
24.09.2015TOTAL NeutralUBS AG
01.02.2016TOTAL UnderperformBNP PARIBAS
02.11.2015TOTAL UnderperformBNP PARIBAS
15.09.2015TOTAL UnderperformBNP PARIBAS
09.07.2015TOTAL UnderperformBNP PARIBAS
29.04.2015TOTAL verkaufenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für TOTAL S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt schwach -- Wall Street nach volatilem Handel leicht rot -- Deutsche Bank betont Zahlungsfähigkeit -- Lufthansa: Zika-Virus und unsichere Weltwirtschaft belasten -- TUI, Henkel im Fokus

Deutsche Bank erwägt wohl miliardenschweren Anleihenrückkauf - Aktie steigt. Daimler ruft 840.000 Wagen wegen Airbags in den USA zurück. Weidmann: EZB wird wegen Öl wohl Inflationsprognose senken. Sparkurs hilft Coca-Cola-Gewinn auf die Sprünge. Aktieninstituts-Chefin: Einbruch beim DAX kein Grund zur Panik. Energie-Agentur erwartet 2016 keine Stabilisierung der Ölmärkte. Fast 200 Millionen Dollar schweres Aktien-Geschenk für Google-Chef. Brain beim Börsendebüt unter Druck.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?