23.11.2012 19:26
Bewerten
 (0)

Total verzeichnet reges Interesse an Gasspeichersparte

   Von Geraldine Amiel

   PARIS--Der französische Öl- und Gaskonzern TOTAL verzeichnet reges Interesse an seiner zum Verkauf stehenden Gasspeichersparte TIGF. Sieben Gruppen oder Konsortien seien in der engeren Bieterauswahl, sagte Chairman und CEO Christophe de Margerie auf einer Aktionärsveranstaltung. Ob der Verkauf aber noch bis Jahresende über die Bühne gehen werde, sei zweifelhaft, sagte er.

   Wer die Interessenten sind, wollte der Konzernchef nicht kommentieren. Der französische Energiekonzern GDF Suez hatte zu Beginn der Woche bereits abgewunken. Über den Versorger EDF wurde dagegen berichtet, er habe sich einem Konsortium angeschlossen, dass ein Gebot eingereicht habe. EDF lehnte eine Stellungnahme ab.

   TIGF wird mit 2,5 bis 3 Milliarden Euro bewertet. Total trennt sich von der Gasspeichersparte im Zuge seines Desinvestitionsprogramms. Bis 2015 will der Konzern Vermögenswerte im Volumen von bis zu 20 Milliarden Euro verkaufen, um mit den Erlösen seinen Cashflow zu stärken und wichtige Investitionen zu finanzieren, vor allem im Fördergeschäft. Die Franzosen wollen ihre Ölproduktion bis 2015 um 3 Prozent steigern.

   Auch der deutsche Chemiekonzern BASF setzt bei Öl und Gas nur noch auf die Förderung. Mitte November verkaufte die BASF ihr margenschwaches Geschäft mit Gashandel und -speicherung an die russische Gazprom und reagierte damit auf den schärferen Wettbewerb im Zuge der Liberalisierung des europäischen Gasmarktes. Der Gasriese aus Moskau räumt BASF im Gegenzug wichtige Rechte bei der Öl- und Gasförderung in Sibirien ein.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/DJN/sha/hhb

   (END) Dow Jones Newswires

   November 23, 2012 12:56 ET (17:56 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 56 PM EST 11-23-12

Nachrichten zu TOTAL S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu TOTAL S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.01.2017TOTAL NeutralUBS AG
18.01.2017TOTAL buyGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2017TOTAL HoldJefferies & Company Inc.
13.01.2017TOTAL HoldDeutsche Bank AG
13.01.2017TOTAL NeutralJP Morgan Chase & Co.
18.01.2017TOTAL buyGoldman Sachs Group Inc.
10.01.2017TOTAL buyKepler Cheuvreux
05.01.2017TOTAL buyGoldman Sachs Group Inc.
19.12.2016TOTAL buyGoldman Sachs Group Inc.
05.12.2016TOTAL OutperformBNP PARIBAS
19.01.2017TOTAL NeutralUBS AG
17.01.2017TOTAL HoldJefferies & Company Inc.
13.01.2017TOTAL HoldDeutsche Bank AG
13.01.2017TOTAL NeutralJP Morgan Chase & Co.
10.01.2017TOTAL NeutralUBS AG
28.04.2016TOTAL UnderperformBNP PARIBAS
01.02.2016TOTAL UnderperformBNP PARIBAS
02.11.2015TOTAL UnderperformBNP PARIBAS
15.09.2015TOTAL UnderperformBNP PARIBAS
09.07.2015TOTAL UnderperformBNP PARIBAS
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für TOTAL S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX leichter -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Commerzbank will im Firmenkundengeschäft angreifen -- Fondsmanager erwartet weiteren Einbruch der Ölpreise -- Apple, Samsung im Fokus

eBay-Chef: Brexit ist gut fürs Geschäft. Warren Buffett greift erneut in Deutschlands Mittelstand zu. Allianz hat offenbar Interesse an Generali. Deutsche Telekom will Euro-Anleihe begeben. Knorr-Bremse will in 5 Jahren 10 Milliarden Umsatz machen. Merck-Aktie schwach: Umsatzstagnation bei Krebsmittel Erbitux erwartet.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Commodities entwickelten sich 2016 am stärksten?
Jetzt durchklicken
Mit diesem Studium wird man CEO im Dow Jones
Jetzt durchklicken
Das verdienen YouTube-Stars mit Videos
Jetzt durchklicken
So reich sind die Minister aus Donald Trumps Kabinett
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Am Freitag wurde Donald Trump in das Amt des US-Präsidenten eingeführt. Wsas halten Sie von dem Republikaner?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Commerzbank CBK100
Allianz 840400
E.ON SE ENAG99
BASF BASF11
Apple Inc. 865985
Deutsche Telekom AG 555750
Scout24 AG A12DM8
AMD Inc. (Advanced Micro Devices) 863186
BMW AG 519000
Siemens AG 723610
Facebook Inc. A1JWVX
Nestle SA A0Q4DC