Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

29.09.2012 13:27

Senden

Toyota: Auto mit Brennstoffzelle würde heute 100 000 Euro kosten

Toyota Motor zu myNews hinzufügen Was ist das?


    DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Fahrzeuge mit alternativen Antrieben haben auf dem Massenmarkt noch einen langen Weg vor sich. Ein Elektroauto mit Brennstoffzelle würde nach Einschätzung von Toyota (Toyota Motor) derzeit 100 000 Euro kosten. Zum Vergleich: So teuer ist heute zum Beispiel die Luxuskarosse Mercedes-Benz S 500. "Das ist kein Preis, mit dem man an den Markt gehen kann", sagte der Chef der Antriebsentwicklung bei Toyota Europa, Gerald Killmann, dem Magazin "Wirtschaftswoche". Die Kosten müssten dazu um mindestens 30 oder 40 Prozent sinken.

 

    Dennoch hat sich der japanische Autobauer dem Bericht zufolge dafür entschieden, bei reinen Elektroautos mit größerer Reichweite zunächst auf Wasserstoff-Technologie statt auf Batterien zu setzen. Bereits 2014 werde die Serienproduktion eines Toyota Prius mit Brennstoffzellen-Antrieb beginnen, ab 2015 solle das Auto in Japan, den USA und Europa vermarktet werden, sagte Killmann. Bei den sogenannten Hybrid-Modellen, die Batterien im Kombination mit einem Verbrennungsmotor einsetzen, ist Toyota bereits Vorreiter.

 

    "In welchen Ländern wir mit dem Brennstoffzellen-Fahrzeug starten, hängt auch davon ab, wie gut die Wasserstoff-Infrastruktur in dem Land ist", sagte Killmann dem Magazin. In der Startphase sei auch die Politik gefragt, "die womöglich den Absatz der Fahrzeuge, vor allem aber den Aufbau der Wasserstoffversorgung fördern sollte".

 

    Toyota hatte in dieser Woche angekündigt, bis Ende 2015 insgesamt 21 neue Hybrid-Modelle auf den Markt zu bringen. In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres verkaufte Toyota nach eigenen Angaben weltweit bereits rund 630 000 Hybrid-Fahrzeuge. Ende Juni hatten die Japaner ein weitreichendes Bündnis mit BMW geschmiedet, um unter anderem bei Brennstoffzellen, im Leichtbau und der Elektrifizierung von Antriebssystemen zusammenzuarbeiten./mi /DP/zb

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Größter Autokonzern
Toyota überflügelt GM und VW beim Absatz erneut
Toyota hat seine Position als weltweit größter Autobauer gefestigt. In den ersten drei Monaten des Jahres steigerte der japanische Konzern seinen Absatz um gut sechs Prozent auf 2,58 Millionen. » mehr
17:43 Uhr
Toyota stays at the top in first quarter after outselling GM, Volkswagen (Reuters Business)
17:26 Uhr
Verfolgerduell um Absatzzahlen - Toyota liegt erneut vor VW und GM (N24)
15:17 Uhr
Erstes Quartal: Toyota bleibt weltgrößter Autobauer (manager magazin online)
14:29 Uhr
KORREKTUR/ROUNDUP: Toyota liegt beim Absatz erneut vor Rivalen VW und GM (dpa-afx)
14:28 Uhr
KORREKTUR: Toyota überflügelt GM und VW beim Absatz erneut (dpa-afx)
13:20 Uhr
Spitzenposition verteidigt: Toyota zeigt GM und VW die Rücklichter (N-TV)
12:19 Uhr
ROUNDUP: Toyota liegt beim Absatz erneut vor Rivalen VW und GM (dpa-afx)
10:08 Uhr
Toyota takes car-sales crown (24/7 Wall St.) (EN, USA Today)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Toyota Motor Corp.

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
18.04.13Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.12.12Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.11.12Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.10.12Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.10.12Toyota Motor kaufenFuchsbriefe
18.04.13Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.12.12Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.11.12Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.10.12Toyota Motor kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.10.12Toyota Motor kaufenFuchsbriefe
05.06.12Toyota Motor neutralCredit Suisse Group
10.05.12Toyota Motor neutralSarasin Research
19.03.12Toyota Motor neutralSarasin Research
08.02.12Toyota Motor neutralSarasin Research
18.01.12Toyota Motor haltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11.04.11Toyota Motor sellCitigroup Corp.
19.02.09Toyota Motor Finger wegAsia Investor
29.12.08Toyota Motor für Einstieg zu frühEuro am Sonntag
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Toyota Motor Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen