18.02.2013 09:30
Bewerten
(0)

Knock-out-Call auf Wirecard

Trading-Idee: Knock-out-Call auf Wirecard | Nachricht | finanzen.net
Trading-Idee
Wirecard: Elektronische Zahlsysteme - ein Markt der Zukunft. Doch Banken und große IT-Häuser sind nicht vertreten. Wirecard könnte zum Übernahmeziel werden.
von Petra Maier, Euro am Sonntag

Bezahlen im Internet ist schon lange Realität. Nun arbeiten Konzerne wie Google, Amazon oder Ebay an neuen Lösungen. Mit „Google Wallet“ gibt es in den USA eine erste „digitale Geldbörse“ für kontaktloses Bezahlen. Auch hierzulande sind neue Anwendungen auf dem Vormarsch: Smartphonebesitzer können mit der Applikation „my taxi“ ein Taxi rufen und mobil bezahlen.

Dahinter steckt das Know-how von Wirecard. Das Softwarehaus mit Vollbanklizenz bietet seinen Kunden Komplettlösungen rund um den elektronischen Zahlungsverkehr aus einer Hand. Das Wachstum ist imposant. Wegen der dynamischen Entwicklung im E-Commerce stieg der Umsatz 2012 um 21 Prozent auf 394,1 Millionen Euro. Das Ebitda legte um 30 Prozent auf 109,4 Millionen Euro zu.

Im laufenden Jahr will Wirecard das Segment mobile Bezahlsysteme weiter ausbauen. 25 Millionen Euro werden investiert — genau zum richtigen Zeitpunkt. 2013 könnte laut Garardus Vos, Analyst der Investmentbank Barclays, ein Wendepunkt für Anbieter digitaler Bezahltechnologie werden. Er rechnet mit einer Reihe neuer Angebote, die den Anteil der Barzahlungen sinken lassen. Und da werde Wirecard zu den Gewinnern zählen.

Der Technologievorsprung des Unternehmens dürfte aber auch Begehrlichkeiten wecken. Das Unternehmen, das mit kleinen Akquisitionen international gewachsen ist, kann schnell selbst zum Übernahmeziel werden. Denn die meisten Finanzinstitute sind bei modernen Zahlungssystemen nicht gut aufgestellt. Große IT-Häuser, etwa IBM oder Oracle, könnten mit Wirecard-Technologie in einen völlig neuen Geschäftsbereich vordringen.

Für Fantasie ist gesorgt, die Aktie mit einem KGV von 22 allerdings kein Schnäppchen. Die Kursentwicklung der vergangenen Wochen deutet jedoch an, dass trotz der bereits hohen Bewertung noch mehr möglich ist: Nachdem der Ausblick für 2013 wegen hoher Investitionen ein wenig verhalten war, verlor die Aktie rund zehn Prozent. Diesen Einbruch hat sie inzwischen ohne neue Nachrichten komplett aufgeholt und steuert ein neues Allzeithoch an.

Mit einem Call setzen wir darauf, dass diese Marke im neuen Anlauf übertroffen werden kann. Es gibt auch ordentlich bewertete klassische Calls. Jedoch sind die Hebel etwas niedrig. Wir bevorzugen einen K.-o.-Call, der die Kursentwicklung der Aktie mit dem Faktor fünf hebelt. Basispreis und K.-o.-Schwelle liegen unter der Unterstützungszone der Aktie bei 17 Euro.

Knock-out-Call auf Wirecard

Emittent: DZ Bank
ISIN: DE000DZB1WM0
Laufzeit: endlos
Bezugsverhältnis: 1,0
Basispreis variabel: 15,46 €
Knock-out-Schwelle variabel: 15,46 €
Hebel: 4,98
Aufgeld: 0,31 %
Abstand zur Knock-out-Schwelle: 19,7 %

Bildquellen: Rido / Shutterstock.com
Anzeige

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Open End Turbo auf WirecardNG17NF

Nachrichten zu Wirecard AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Wirecard AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.04.2017Wirecard buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
20.04.2017Wirecard buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.04.2017Wirecard NeutralCitigroup Corp.
19.04.2017Wirecard buyHSBC
11.04.2017Wirecard overweightBarclays Capital
25.04.2017Wirecard buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
20.04.2017Wirecard buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.04.2017Wirecard buyHSBC
11.04.2017Wirecard overweightBarclays Capital
10.04.2017Wirecard kaufenDZ BANK
19.04.2017Wirecard NeutralCitigroup Corp.
07.04.2017Wirecard HaltenIndependent Research GmbH
07.04.2017Wirecard Equal-WeightMorgan Stanley
07.04.2017Wirecard NeutralCredit Suisse Group
04.04.2017Wirecard Equal-WeightMorgan Stanley
13.12.2016Wirecard UnderperformMacquarie Research
17.11.2016Wirecard UnderperformCredit Suisse Group
05.10.2016Wirecard UnderperformCredit Suisse Group
18.04.2016Wirecard verkaufenCredit Suisse Group
02.12.2015Wirecard UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wirecard AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt etwas fester -- Dow Jones am Ende im Plus -- AURELIUS will Dividende erhöhen -- SAP steigert Umsatz -- AIXTRON bestätigt Prognose -- Covestro mit Gewinnsprung -- Alcoa im Fokus

AT&T erfüllt Erwartungen nur teilweise - Jahresgewinnprognose bestätigt. Uber stellt Pläne für fliegende Taxis vor. Unibail-Rodamco erhöht Umsatz leicht. Amazon, Google und eBay steigen aus - Ist das das Ende der Apple Watch?. Tesla-Aktie: Analysten kürzen Kursziele - der Grund ist besorgniserregend. McDonald's verdient trotz sinkender Umsätze mehr. Caterpillar erhöht Umsatzprognose 2017.

Top-Rankings

KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Tops und Flops
So entwickelten sich die Rohstoffe im 1. Quartal 2017
Tops und Flops
So performten die DAX-Unternehmen im ersten Quartal 2017
Viel Geld bei wenig Stress
Diese relaxten Berufe werden gut bezahlt
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
Das machen Ex-Spitzensportler nach ihrer Karriere
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
AURELIUSA0JK2A
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
Nordex AGA0D655
BASFBASF11
AIXTRON SEA0WMPJ
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
Siemens AG723610
SAP SE716460
BMW AG519000
Barrick Gold Corp.870450