12.12.2012 09:30
Bewerten
 (0)

Tipp des Tages: Call auf Grenkeleasing

Tipp des Tages: Call auf Grenkeleasing
Trading-Idee
Trotz Eurokrise läuft das Geschäft von Grenkeleasing ausgesprochen rund. Die geplanten Ertrags- und Gewinnzahlen sind nicht gefährdet. Mit einem Call können Anleger auf einen anhaltenden Aufwärtstrend spekulieren.
In den vergangenen vier Jahren kletterte die Aktie von Grenkeleasing von 18,00 auf über 52,00 Euro, wobei allerdings zwischenzeitliche Korrekturen im zweistelligen Prozentbereich nicht zu vermeiden waren. Im ersten Quartal 2012 ging die 200-Tage-Linie in einen markanten Aufwärtstrend über. Übergeordnet kann man den seit 2009 entwickelten Aufwärtstrend als intakt bezeichnen. Die Gefahr eines Trendwechsels nach unten ist derzeit nicht in Sicht. Die positive Einschätzung würde sich erst ändern, wenn der Kurs unter die Aufwärtstrendlinie bei 46 Euro krachen sollte. Misstrauisch sollten Anleger bereits werden, wenn die 200-Tage-Linie bei 48,09 Euro unterschritten wird. 2011 konnte der Aufwärtstrend Schlimmeres verhindern.

Stopp-Loss bei 49,50 Euro setzen

Mit dem von der BNP Paribas emittierten Mini Future Optionsschein auf Grenkeleasing (WKN: BP42KD) kann bei einer unbegrenzten Laufzeit derzeit eine Hebelchance von 4,1 erzielt werden. Während der Basispreis bei 39,77 Euro liegt, ist der Knock-Out-Level aktuell bei 43,75 Euro angesiedelt. Von dieser Marke ist die Aktie derzeit fast 17 Prozent entfernt. Zur Begrenzung potenzieller Kursverluste sollte allerdings eine Stopp-Loss-Marke gesetzt werden, zum Beispiel bei 49,50 Euro.

Disclaimer: Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Eine Haftung wird nicht übernommen.

Bildquellen: iStock

Nachrichten zu GRENKE AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GRENKE AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.09.2016GRENKE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.08.2016GRENKE kaufenBankhaus Lampe KG
29.07.2016GRENKE buyequinet AG
28.07.2016GRENKE buyCommerzbank AG
28.07.2016GRENKE HaltenBankhaus Lampe KG
08.08.2016GRENKE kaufenBankhaus Lampe KG
29.07.2016GRENKE buyequinet AG
28.07.2016GRENKE buyCommerzbank AG
28.07.2016GRENKE buyWarburg Research
28.07.2016GRENKE buyequinet AG
22.09.2016GRENKE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.07.2016GRENKE HaltenBankhaus Lampe KG
25.07.2016GRENKE HaltenBankhaus Lampe KG
21.07.2016GRENKE HoldDeutsche Bank AG
30.06.2016GRENKE HoldHSBC
16.02.2009GRENKELEASING underperformCheuvreux SA
05.01.2009GRENKELEASING underperformCheuvreux SA
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für GRENKE AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Meistgelesene GRENKE News

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- US-Börsen schwächer -- Türkei bringt sich als Deutsche-Bank-Käufer ins Spiel -- Commerzbank: 10.000 Stellen weg? -- Opec einigt sich auf Fördergrenze -- Air Berlin im Fokus

Tesla mit 'Autopilot'-Assistent kollidiert mit Bus. Lufthansa-Aktie schwächster DAX-Wert: Air Berlin-Deal und Ölpreisrally belasten. Deutsche Arbeitslosenquote im September leicht rückläufig. SAP investiert in neue Produkte für vernetzte Firmen. Institut: London soll Schweigen über Brexit lüften.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?