06.07.2012 11:05
Bewerten
 (0)

Tipp des Tages: Call auf Lufthansa

Lufthansa: Ready for Take-off
Trading-Idee
Bei der Aktie der Deutschen Lufthansa kommt aus fundamentaler wie auch aus charttechnischer Sicht Hoffnung auf. Mit einem Call können Anleger auf ein Abheben setzen.
von Jörg Bernhard

Innerhalb Europas gehört die Deutsche Lufthansa beim Blick auf die fundamentalen Kennzahlen zweifellos zu den Besten. Das hat ihr in den vergangenen 12 Monaten zwar nicht geholfen - die Aktie verlor in diesem Zeitraum rund 40 Prozent - könnte sich auf dem gedrückten Kursniveau aber nun als erheblicher Wettbewerbsvorteil erweisen. Bedingung hierfür: Eine weltweite Konjunkturschwäche muss vermieden werden. Derzeit prognostizieren die Analysten für 2013 im Durchschnitt einen Gewinn pro Aktie in Höhe von 1,00 Euro, was auf Basis des aktuellen Aktienkurses einem Kurs/Gewinn-Verhältnis von lediglich 8,8 entspräche. Zum Vergleich: Beim Konkurrenten Air France KLM droht im nächsten Jahr pro Aktie ein Verlust in Höhe von 0,85 Euro.

Die Charttechnik macht ebenfalls Hoffnung, schließlich drehte der DAX-Wert im Juni bei acht Euro wieder nach oben. Auch die Abwärtstendenz der 200-Tage-Linie scheint zum Erliegen gekommen zu sein. Sie verläuft derzeit im Bereich von 9,70 Euro, also unweit des aktuellen Aktienkurses. Ein Überwinden der 200-Tage-Linie könnte charttechnisch orientierte Anleger zu Käufen motivieren. Die kommenden Tage und Wochen versprechen daher ausgesprochen spannend zu werden.

Stopp-Loss bei 8,50 Euro setzen

Zur Begrenzung potenzieller Kursverluste bietet sich das Setzen einer Stopp-Loss-Marke im Bereich der bei 8,50 Euro verlaufenden Unterstützungszone an. Mit dem von der Commerzbank emittierten Best Unlimited Turbo Zertifikat auf Lufthansa (WKN: CK4FHN) können Anleger bei einer unbegrenzten Laufzeit derzeit eine Hebelchance von 4,1 erzielen. Sowohl der Basispreis als auch der Knock-Out-Level ist bei 7,2294 Euro angesiedelt. Von dieser Marke ist die Aktie derzeit über 22 Prozent entfernt.

Disclaimer: Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Eine Haftung wird nicht übernommen.

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Deutsche Lufthansa AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Nach StreikwelleLufthansa kappt Prognose für 2015 - Dividende wackeltBei der Lufthansa purzeln einmal mehr die Prognosen. Eigentlich wollte Deutschlands größte Airline im kommenden Jahr ein operatives Ergebnis von 2 Milliarden Euro erzielen, daraus wird jetzt nichts.
31.10.14
Lufthansa kommt nicht zur Ruhe (Die Börsenblogger)
30.10.14
Market Talk: U.S. Growth and Lufthansa (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Deutsche Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.10.2014Deutsche Lufthansa HaltenDZ-Bank AG
31.10.2014Deutsche Lufthansa kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
31.10.2014Deutsche Lufthansa NeutralHSBC
31.10.2014Deutsche Lufthansa ReduceKepler Cheuvreux
31.10.2014Deutsche Lufthansa buyequinet AG
31.10.2014Deutsche Lufthansa kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
31.10.2014Deutsche Lufthansa buyequinet AG
30.10.2014Deutsche Lufthansa buyequinet AG
22.10.2014Deutsche Lufthansa buyequinet AG
20.10.2014Deutsche Lufthansa buyequinet AG
31.10.2014Deutsche Lufthansa HaltenDZ-Bank AG
31.10.2014Deutsche Lufthansa NeutralHSBC
31.10.2014Deutsche Lufthansa HoldCommerzbank AG
31.10.2014Deutsche Lufthansa NeutralCredit Suisse Group
30.10.2014Deutsche Lufthansa HaltenDZ-Bank AG
31.10.2014Deutsche Lufthansa ReduceKepler Cheuvreux
27.10.2014Deutsche Lufthansa UnderweightMorgan Stanley
09.09.2014Deutsche Lufthansa ReduceKepler Cheuvreux
08.08.2014Deutsche Lufthansa UnderweightMorgan Stanley
18.07.2014Deutsche Lufthansa ReduceKelper Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Goldpreis fällt auf Vierjahrestief -- Dow Jones mit neuem Rekord -- BoJ lockert Geldpolitik -- Citigroup, Lanxess, Starbucks, Groupon, LinkedIn im Fokus

Euro bleibt unter Druck. Streiks bei Amazon enden vorerst. Chinesen kaufen Solarstrom AG. Continental und mögliche Abschreibungen. Brenntag-Bonität hochgestuft. Joma steigt mit 47,7 Prozent bei C.A.T. Oil ein und legt Pflichtangebot vor. E.ON und RWE müssen Klagen gegen Atommüll-Lagerung zurücknehmen. Großbritannien zahlt Weltkriegsanleihe zurück.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?