01.07.2013 09:27
Bewerten
 (1)

Tipp des Tages: Call auf Manz

Trading-Idee: Tipp des Tages: Call auf Manz | Nachricht | finanzen.net
Tipp des Tages: Call auf Manz
Trading-Idee
Neue Wachstumsfelder bringen den Spezialmaschinenbauer Manz wieder auf die Erfolgsspur. Spekulative Anleger verdienen über einen Optionsschein mit.
von Petra Maier, Euro am Sonntag

Wohl dem, der nicht bloß auf einem Bein steht. In den vergangenen Jahren kannten Anleger Manz als Anlagen- und Maschinenbauer, der vor allem die Solarindustrie belieferte. Im Rahmen einer groß angelegten Diversifizierungsstrategie hat sich das Unternehmen eine neue Ausrichtung verpasst. Heute produziert Manz vollintegrierte Anlagen zur Herstellung von Displays oder Batterien.

Ein paar Mikrometer präziser, einen Sekundenbruchteil schneller — die Reutlinger haben sich auch hier mit ihrer Technologie rasch zum Innovationsführer gemausert.

Der Wandel lohnt sich. In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres glichen die Bereiche Display und Battery die schwachen Umsätze des Solarsegments mehr als aus. Der Verlust sank von 4,9 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 1,4 Millionen Euro. Angesichts des hohen Auftragsbestands von 142 Millionen Euro dürfte sich diese Entwicklung fortsetzen.

Wermutstropfen in der Bilanz sind die Solarinvestments der vergangenen Jahre. Hier könnten Wertberichtigungen im mittleren zweistelligen Millionenbereich anfallen. Allerdings: Ganz abschreiben sollte man den Solarbereich nicht.

Die Europäische Union verhandelt derzeit mit China über Strafzölle auf importierte chinesische Solarmodule. Kommt es dazu, besteht das Risiko, dass die Chinesen ihrerseits Maschinen etwa aus Deutschland mit Importzöllen belegen. Bis zu ­einem Abschluss dieser Verhandlungen investieren Hersteller von Solarzellen und Modulen keinen Euro.

Im Fall einer friedlichen Lösung aber dürfte der Auftragsstau abgebaut werden. Sogenannte CIGS-Anlagen von Manz, auf denen sehr günstig Dünnschichtmodule der neuesten Generation produziert werden, könnten in diesem Umfeld den Durchbruch schaffen.

Die Neuausrichtung und der Solar-Joker sind im Aktienkurs noch nicht enthalten. Auf rund 40 bis 50 Prozent beziffern Analysten den Abschlag gegenüber dem Maschinenbausektor. Auf der Hauptversammlung am 16. Juli könnte es bereits positive Nachrichten geben.

Der Aktienkurs jedenfalls zeigt, dass mehr möglich ist. Seit Januar läuft das Papier in einem Aufwärtstrend, seitdem hat sich die Notierung knapp verdoppelt. Hält der Trend an, läge das nächste Ziel bei 40 Euro. Spekulative Anleger setzen mit dem Call auf das Kursmomentum der Maschinenbau-Aktie. Mit einem Hebel von knapp vier legt der Call um 130 Prozent zu, wenn die Aktie auf 40 Euro ansteigt. 

Knock-out-Call auf Manz

Emittent Commerzbank
ISIN DE 000 CZ7 ATM 6
Laufzeit endlos
Bezugsverhältnis 0,1
Basispreis variabel 22,09 €
Knock-out-Schwelle variabel 24,31 €
Hebel 3,90
Aufgeld in % 1,08
Spread in % 5,3

Nachrichten zu Manz AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Manz AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.01.2017Manz buyWarburg Research
05.09.2016Manz buyWarburg Research
30.03.2016Manz HaltenBankhaus Lampe KG
03.03.2016Manz HoldWarburg Research
03.03.2016Manz HaltenBankhaus Lampe KG
16.01.2017Manz buyWarburg Research
05.09.2016Manz buyWarburg Research
18.09.2015Manz buyequinet AG
15.09.2015Manz kaufenBankhaus Lampe KG
01.09.2015Manz kaufenBankhaus Lampe KG
30.03.2016Manz HaltenBankhaus Lampe KG
03.03.2016Manz HoldWarburg Research
03.03.2016Manz HaltenBankhaus Lampe KG
14.12.2015Manz HoldWarburg Research
10.12.2015Manz HaltenBankhaus Lampe KG
10.11.2015Manz ReduceOddo Seydler Bank AG
27.05.2015Manz SellOddo Seydler Bank AG
22.05.2014Manz SellClose Brothers Seydler Research AG
19.11.2012Manz sellClose Brothers Seydler Research AG
16.03.2012Manz sellaktiencheck.de

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Manz AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow Jones schließt etwas leichter -- E.ON will Milliarden am Anleihemarkt aufnehmen -- Ströer erhöht Dividende stärker als erwartet -- Lufthansa, Apple im Fokus

Commerzbank will wohl Wertpapierabwicklung auslagern. Samsung könnte Pannen-Smartphone Galaxy Note 7 wieder zurückbringen. Audi muss Produktion teilweise einstellen. Überwiegend positive Analystenkommentare stützen Snap-Aktie. Infineon-Aktie verliert weniger als DAX dank Analystenlob. Cum-Cum-Geschäfte: Auch Volksbanken und Sparkassen unter Verdacht.

Top-Rankings

Hier macht Arbeiten Spaß
Die besten Arbeitgeber weltweit
KW 12: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 12: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der bayerische Handelsverband rechnet mit einem deutlichen Anstieg der Lebensmittelverkäufe über das Internet. Wäre das auch was für Sie?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Nordex AGA0D655
Infineon Technologies AG623100
BASFBASF11
SAP SE716460
Siemens AG723610
BMW AG519000