30.08.2013 11:25
Bewerten
 (0)

Tipp des Tages: Call auf RWE

Tipp des Tages: Call auf RWE
Trading-Idee
Während der DAX in der laufenden Woche massiv Federn lassen musste, hielt sich die Aktie von RWE stabil. Mit einem Call können Anleger nun auf einen Rebound setzen.
Das Jahr 2013 verlief für den DAX-Wert RWE bislang ausgesprochen enttäuschend. Mit einem Minus von über 30 Prozent gehört die Versorgeraktie zu den Top-Verlierern im Leitindex. Während der Syrien-Krise präsentierte sich das Papier allerdings ausgesprochen stabil. Möglicherweise erinnerten sich die Börsianer daran, dass RWE & Co. vor Jahren vor allem durch ihren defensiven Charakter überzeugten. Energie wird im Industriesektor und bei Privathaushalten schließlich auch in Krisenzeiten nachgefragt. Die Branchenkise mag da um einiges bedrohlicher sein.
Während die fundamentalen Probleme bislang noch nicht gelöst sind, sieht es aus charttechnischer Sicht etwas besser aus. Hier scheint die RWE-Aktie eine erfolgreiche Bodenbildung zu vollziehen. Im Bereich von 21 Euro hat sich mittlerweile eine massive Unterstützungszone gebildet. Der seit April zu beobachtende kurzfristige Abwärtstrend ist zwar weiterhin intakt, im Falle einer anhaltenden Seitwärtsbewegung wäre ein Ausbruch aber nur eine Frage der Zeit. Wenig Hoffnung machen derzeit noch die 100- und 200-Tage-Linie, die nach wie vor eine fallende Tendenz aufweisen. Bei der 38-Tage-Linie sieht es da schon besser aus. Sie verläuft im Bereich von 22 Euro und befindet sich im Begriff, nach oben zu drehen. Um potenzielle Kursverluste zu begrenzen, bietet sich das Setzen einer Stopp-Loss-Marke bei 20 Euro an.

Stopp-Loss-Marke bei 20,00 Euro setzen

Mit dem von der Commerzbank emittierten Unlimited Turbo Zertifikat auf RWE (WKN: CK1PP0) kann man bei einer unbegrenzten Laufzeit derzeit eine Hebelchance von 4,7 erzielen. Während der Basispreis bei 16,61 Euro liegt, ist der Knock-Out-Level bei 17,36 Euro angesiedelt. Von dieser Marke ist die Aktie derzeit über 17 Prozent entfernt.

Disclaimer: Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Eine Haftung wird nicht übernommen.

Bildquellen: rwe, gyn9037 / Shutterstock.com

Nachrichten zu RWE AG St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RWE AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.08.2016RWE overweightJP Morgan Chase & Co.
12.08.2016RWE HoldCommerzbank AG
12.08.2016RWE buyS&P Capital IQ
11.08.2016RWE VerkaufenDZ BANK
11.08.2016RWE ReduceKepler Cheuvreux
12.08.2016RWE overweightJP Morgan Chase & Co.
12.08.2016RWE buyS&P Capital IQ
11.08.2016RWE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.08.2016RWE buySociété Générale Group S.A. (SG)
11.07.2016RWE buyJefferies & Company Inc.
12.08.2016RWE HoldCommerzbank AG
28.07.2016RWE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.07.2016RWE HaltenIndependent Research GmbH
14.07.2016RWE market-performBernstein Research
05.07.2016RWE NeutralBNP PARIBAS
11.08.2016RWE VerkaufenDZ BANK
11.08.2016RWE ReduceKepler Cheuvreux
20.07.2016RWE SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.07.2016RWE ReduceHSBC
01.07.2016RWE ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RWE AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow leichter -- Fusionsfantasie lässt Potash-Aktie steigen -- Apple vor 13 Mrd. Euro Steuernachzahlung -- VW-Chef: Lieferstreit hat Folgen -- GAZPROM, Evonik im Fokus

Schwache Zahlen: Aktie von Abercrombie & Fitch fällt über 20 Prozent. Lufthansa-Aktie kann sich wohl im DAX halten - S&T im TecDAX erwartet. So witzig nimmt Microsoft Apples MacBook Air aufs Korn. Wen nehmen aktivistische Investoren nach STADA ins Visier? Wirecard-Aktie legt nach Analystenlob kräftig zu.
Diese deutschen Krankenkassen sind beliebt
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Apples iPhone 7 steht vor der Tür. Kaufen Sie sich das neue Modell?