05.11.2012 09:30
Bewerten
(0)

Tipp des Tages: Knock-out-Call auf Sartorius

Trading-Idee: Tipp des Tages: Knock-out-Call auf Sartorius | Nachricht | finanzen.net
Trading-Idee
DRUCKEN
Sartorius, der Ausrüster für Labor- und Prozesstechnik ist auf Wachstumskurs. Die Aktie klettert von Allzeithoch zu Allzeithoch. Eine gute Chance für einen Call.
von Petra Maier, Euro am Sonntag

Zum zweiten Mal in diesem Jahr hob Sartorius seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr an. Das traditionsreiche Unternehmen wurde 1870 in Göttingen gegründet und eigentlich macht Sartorius heute noch, was es schon immer tat: Geräte für die Forschung entwickeln. Früher waren das beispielsweise Karatwaagen oder Filtertechniken. Heute sind es moderne Laborinstrumente und Laborverbrauchsmittel bis hin zu Filtertechnik für die Blutreinigung, aber auch die Ausstattung von Reinräumen.

Zuletzt ergänzte Sartorius seine Palette mit der Übernahme eines Herstellers von Laborpipetten, die in der Biotechnologie verwendet werden. Zwei Drittel der Umsätze erzielen die Göttinger in dem wenig konjunkturabhängigen Bereich Biotechnologie und Laborservice. Der zweite Bereich, das Geschäft mit den Waagen für die Industrie ist dagegen abhängig von den Investitionsbudgets der Firmen. Deshalb steht die Sparte zum Verkauf.

Wie in den vorherigen Zwischenberichten glänzte Sartorius auch im vergangenen Quartal. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 16 Prozent auf 217 Millionen Euro. Der Gewinn vor Steuern und Abschreibung belief sich im dritten Quartal auf 36,4 Millionen Euro, eine Steigerung um 19 Prozent. Das Management rechnet auch im vierten Quartal mit guten Ergebnissen und bestätigte sein Ziel ein Umsatzwachstum von elf Prozent in 2012. Die Gewinne hingegen sollen um 18 Prozent zulegen.

Seit Sommer ist die Sartorius-Aktie im TecDAX gelistet. Der Aufstieg in den Index unterstützte den rasanten Kurszuwachs, war aber nicht alleine ausschlaggebend. Die Aktie befindet sich schon seit 2009 in einem Aufwärtstrend. Auf Sicht von einem Jahr verdoppelte sich der Aktienkurs und markierte zuletzt ein Allzeithoch bei 65 Euro. zuletzt sind die Notierungen etwas zurückgefallen.

Potenzial hat der Wert vor allem wenn es gelingt die Geschäfte noch stärker auf die Biotechnologie auszurichten. Denn dort sind die Gewinnmargen höher. Die Analysten der DZ Bank schätzen die Prognosen des Managements als konservativ ein. Sie haben ihre Prognosen angepaßt und errechnen einen fairen Wert von 68 Euro pro Aktie.

Wer auf weitere Kurszuwächse bei der Sartorius Vorzugsaktie setzen will, kann das über Optionsscheine mit reduziertem Kapitaleinsatz bewerkstelligen. Wir haben uns für einen endlos laufenden Knock-out-Call entschieden, der einen recht hohen Kurspuffer von 21 Prozent zur K.o-Schwelle hat. Kursgewinne werden mit dem Faktor 3,4 gehebelt.

Knock-out-Call auf Sartorius

Emittent: Commerzbank
ISIN: DE000CZ02DS0
Laufzeit: endlos
Bezugsverhältnis: 0,1
Basispreis variabel: 46,23 €
Knock-out-Schwelle variabel: 50,86 €
Hebel: 3,4
Aufgeld in %: 0,37
Spread in %: 2,16

Bildquellen: Vitaly Korovin / Shutterstock.com

Nachrichten zu Sartorius AG Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Sartorius AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.12.2017Sartorius vz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.12.2017Sartorius vz HoldDeutsche Bank AG
26.10.2017Sartorius vz SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
26.10.2017Sartorius vz HoldCommerzbank AG
26.10.2017Sartorius vz HoldHSBC
06.12.2017Sartorius vz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.10.2017Sartorius vz buyWarburg Research
25.10.2017Sartorius vz buyWarburg Research
25.10.2017Sartorius vz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.10.2017Sartorius vz buyWarburg Research
01.12.2017Sartorius vz HoldDeutsche Bank AG
26.10.2017Sartorius vz HoldCommerzbank AG
26.10.2017Sartorius vz HoldHSBC
25.10.2017Sartorius vz HoldCommerzbank AG
18.10.2017Sartorius vz HoldCommerzbank AG
26.10.2017Sartorius vz SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
25.10.2017Sartorius vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.10.2017Sartorius vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.10.2017Sartorius vz ReduceOddo Seydler Bank AG
24.07.2017Sartorius vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Sartorius AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Melden Sie sich jetzt an!

Gold, Öl und Industriemetalle erleben ein Comeback: Kupfer legte beispielsweise seit Jahresbeginn über 20 Prozent zu. Welche Einstiegschancen sich nun ergeben, erfahren Sie im Online-Seminar am 19. Dezember.
Hier zum Rohstoff-Webinar anmelden!

Meistgelesene Sartorius vz. News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Sartorius vz. News
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018

Nicht verpassen: Am 4. Januar Live-Webinar mit einer Analyse der langfristigen Chartbildern von Zinsen, EUR/USD, Rohstoffen und Aktien. Exklusiv für den Börse Stuttgart Anlegerclub.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Bitcoin mit neuem Rekordhoch -- H&M-Aktie stürzt ab -- Airbus-Konzernchef Enders geht 2019 -- Oracle, HelloFresh, Merck KGaA, VW im Fokus

Steinhoff bekommt Hilfe von Tochter Steinhoff Africa Retail. Gemalto offenbar doch bereit zu Übernahmegesprächen mit Atos. CropEnergies verdient im dritten Quartal weniger. VW-Konzern verkauft im November deutlich mehr Fahrzeuge. Beate Uhse stellt Insolvenzantrag.

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat George Soros im Depot
Welche ist die größte Aktienposition?
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Neuer Platz Eins
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Renteneintrittsalter
Hier arbeiten die Menschen am längsten
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
RWE AG St.703712
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
AIXTRON SEA0WMPJ
Daimler AG710000
BP plc (British Petrol)850517
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866