30.11.2012 10:09
Bewerten
 (0)

Tipp des Tages: Stay-High-OS auf EADS

Trading-Idee: Tipp des Tages: Stay-High-OS auf EADS | Nachricht | finanzen.net
Tipp des Tages: Stay-High-OS auf EADS
Trading-Idee
Die Aktie von EADS drehte vor wenigen Tagen exakt am Jahrestief wieder nach oben. Mit einem Stay-High-Optionsschein können Anleger bis Mitte März 23 Prozent verdienen.
von Jörg Bernhard

In den vergangenen sechs Monaten haben die Analysten ihre Kursziele für die EADS-Aktie sukzessive nach oben geschraubt. Von 29 Euro im Juni stieg das durchschnittliche Kursziel auf knapp 33 Euro an. Der Kurs der Aktie zeigte hingegen tendenziell nach unten. Anfang September setzte der MDAX-Wert zu einem regelrechten Sturzflug an. Grund: Fusionsverhandlungen zwischen EADS und der britischen BAE Systems verschreckten die Börsianer. Spekulationen, dass die Bundesregierung eine geplante Aufstockung ihres Anteils - nicht wie bislang geplant - über von Daimler gehaltene EADS-Aktien bewerkstelligen könnte, sondern vom französischenStaat erwerben könnte, sorgte für Verkaufsdruck. In diesem Fall müsste Daimler nämlich über den freien Markt verkaufen, was dem Aktienkurs von EADS weniger gut bekommen dürfte. Doch aus charttechnischer Sicht breitet sich nun Hoffnung aus, dass sich die Aktie mit dem Dreh nach oben in den kommenden Monaten aufwärts oder zumindest seitwärts entwickeln sollte.

Stay-High-Optionsschein bietet 23-Prozent-Chance

Mit dem von der Société Générale emittierten Stay-High-Optionsschein auf EADS (WKN: SG3J78) können Anleger im Falle einer unterstellten endfälligen Tilgung von zehn Euro pro Schein 23 Prozent verdienen, falls bis zum 15. März 2013 die untere Barriere (22,00 Euro) unverletzt bleiben sollte. Sollte der KO-Level hingegen berührt werden, verfällt der Schein wertlos. Um potenzielle Kursverluste zu begrenzen, sollten Anleger unbedingt einen Stopp-Loss setzen. Hier bietet sich die Marke von 24,00 Euro an.

Disclaimer: Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Eine Haftung wird nicht übernommen.

Bildquellen: Airbus

Nachrichten zu Airbus SE

  • Relevant
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14:11 UhrAirbus SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.03.2017Airbus SE overweightBarclays Capital
17.03.2017Airbus SE buyCitigroup Corp.
17.03.2017Airbus SE overweightJP Morgan Chase & Co.
14.03.2017Airbus SE OutperformCredit Suisse Group
14:11 UhrAirbus SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.03.2017Airbus SE overweightBarclays Capital
17.03.2017Airbus SE buyCitigroup Corp.
17.03.2017Airbus SE overweightJP Morgan Chase & Co.
14.03.2017Airbus SE OutperformCredit Suisse Group
24.02.2017Airbus SE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.02.2017Airbus SE HaltenIndependent Research GmbH
02.02.2017Airbus SE HoldKepler Cheuvreux
30.01.2017Airbus SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.01.2017Airbus SE HoldS&P Capital IQ
14.11.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
27.10.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
11.10.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
20.09.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.07.2016Airbus Group SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX trotz Brexit-Antrags im Plus -- Dow leichter -- Deutsche Bank zu US-Millionenstrafe verurteilt -- Daimler erwartet Rekordquartal -- Grammer, AURELIUS, Tesla im Fokus

Wells Fargo zahlt 110 Millionen Dollar in Scheinkonten-Affäre. Banken drehen ins Minus - Bericht über Kurs der EZB belastet. Unzufriedene Anleger schicken Scout24-Aktie auf Tief seit November. UBS-Analyst: Nur unter diesen Bedingungen kann die Apple-Aktie auf 200 Dollar steigen. SolarWorld verspricht bis 2019 wieder schwarze Zahlen.

Top-Rankings

Hier macht Arbeiten Spaß
Die besten Arbeitgeber weltweit
KW 12: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 12: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der bayerische Handelsverband rechnet mit einem deutlichen Anstieg der Lebensmittelverkäufe über das Internet. Wäre das auch was für Sie?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
AURELIUS Equity Opp. SE & Co. KGaAA0JK2A
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Apple Inc.865985
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Nordex AGA0D655
BASFBASF11
EVOTEC AG566480
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
BMW AG519000
Infineon Technologies AG623100