07.02.2013 17:25
Bewerten
 (1)

Troika weiterhin mit irischen Fortschritten zufrieden

    LONDON/DUBLIN (dpa-AFX) - Die Troika hat Irland weitere Fortschritte auf dem Weg zur wirtschaftlichen Sanierung bescheinigt. Mit einem erwarteten Wirtschaftswachstum von mehr als einem Prozent im laufenden Jahr und mehr als zwei Prozent 2014 nehme die größtenteils von Exporten gestützte wirtschaftliche Erholung Fahrt auf, hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Stellungnahme der Beobachter der EU-Kommission, der Europäischen Zentralbank (EZB) und des Internationalen Währungsfonds (IMF). Sorge bereite weiterhin die recht hohe Arbeitslosigkeit. Bemühungen, die Schuldenproblematik in den Griff zu bekommen, würden mittelfristig auch zu einer Erholung des Bankensektors führen. Die Troika hatte Irland vom 29. Januar bis zum 7. Februar besucht./cro/DP/jkr

 

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen tiefrot ins Wochenende -- Zwiespältiger US-Arbeitsmarktbericht - Reicht das der Fed? -- Lufthansa-Chef sieht Aktionäre bei Streiks hinter sich -- BASF, Gazprom, RIB im Fokus

BMW-Finanzvorstand hält jahrelange Schwäche in China für möglich. Ölpreise nach US-Arbeitsmarktbericht auf Zickzackkurs. Tsipras schließt Koalition mit Sozialdemokraten nicht mehr aus. Vonovia ersetzt LANXESS im DAX. G20-Staaten bereiten sich auf Zinswende vor. Deutsche Industrie spürt Schwäche von China & Co.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die reichsten Deutschen

Deutsche Bank unter den Top 20

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?