08.02.2013 11:43
Bewerten
 (0)

Trotz Berlusconis Aufholjagd liegt Italiens Linke in Umfragen vorn

    ROM (dpa-AFX) - Trotz der Aufholjagd Silvio Berlusconis liegt Italiens Linke nach letzten Umfragen vor den Parlamentswahlen Ende Februar mit mehr als fünf Prozentpunkten vorn. Nach zwei am Freitag veröffentlichten Befragungen kommt das Mitte-Links-Bündnis um Pier Luigi Bersani auf 33,6 und 34,1 Prozent, das konservative Lager des Ex-Premiers auf 28,5 Prozent oder etwas mehr. Äußerst hoch ist danach noch die Zahl der Unentschlossenen. In den kommenden zwei Wochen vor der Wahl am 24. und 25. Februar dürfen keine Umfragen mehr veröffentlicht werden.

 

    In den vergangenen Wochen hat neben Berlusconi vor allem auch die populistische Internet-Protestbewegung "Fünf Sterne" des Komikers Beppe Grillo klar auf 16 bis 18 Prozent zugelegt. Sie liegt damit vor dem Bündnis der Mitte des scheidenden Ministerpräsidenten Mario Monti. Für den Wirtschaftsprofessor sprachen sich in einer Umfrage noch 16 Prozent aus, in der zweiten gerade mal noch 13,6 Prozent. In Italien laufen Diskussionen über ein mögliches Zusammengehen von Bersani und Monti nach der Wahl, um eine stabile Mehrheit zu haben.

 

    "Mit diesen Umfragewerten kann man sich vor allem im Senat keine solide Mehrheit vorstellen", analysierte die Zeitung "La Repubblica" am Freitag. Die Gefahr drohe, dass das Land dann nicht regierbar sei./ka/DP/jha

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX schließt nach ifo-Daten im Plus -- Verizon macht Yahoo-Deal perfekt -- VW-Konzern wohl trotz Diesel-Krise Halbjahres-Absatzkönig -- Sartorius, Daimler, Tesla im Fokus

Neue Spekulationen über Marktstart des Apple Car. US-Telekom-Rivale Sprint weiter tief in den roten Zahlen. Allianz will sich bei Pimco stärker einmischen. Nintendo-Aktie stürzt ab - Ernüchterung über "Pokémon Go". ifo-Geschäftsklima trübt sich nach Brexit-Votum nur leicht ein. Philips schlägt sich erneut besser als gedacht.
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die wertvollsten Marken 2016

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wo hat man am meisten Urlaub?
Rohstoff-Performer im ersten Halbjahr 2016
DAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
Welche deutsche Stadt ist bereit für die Zukunft?
TecDAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung sieht keine Auswirkungen des Putschversuchs in der Türkei auf das Flüchtlingsabkommen mit der EU. Sehen Sie das auch so?