14.01.2013 11:59
Bewerten
 (0)

Continental rechnet 2013 mit deutlichem Wachstum

Trotz Gegenwind
Beim Autozulieferer Continental läuft es rund. Umsatz und Rendite sind im vergangenen Jahr besser ausgefallen als das Unternehmen erwartet hatte.
Trotz des rauer werdenden wirtschaftlichen Gegenwinds und der steigenden Unsicherheit rechnen die Niedersachsen 2013 erneut mit einem deutlichen Wachstum. Dieses dürfte aber nicht ganz so stark ausfallen wie zuvor.

   Der Umsatz kletterte 2012 nach vorläufigen Zahlen um mehr als sieben Prozent auf 32,7 Milliarden Euro. Der Lieferant von Reifen und Autoelektronik hatte letzten Sommer 32,5 Milliarden Euro in Aussicht gestellt. Von den Erlösen sind 10,7 Prozent als um Sonderposten bereinigter Gewinn vor Zinsen und Steuern hängengeblieben, nach 10,1 Prozent im Vorjahr.

   Für 2013 erwartet Continental ein Umsatzwachstum von rund 5 Prozent auf mehr als 34 Milliarden Euro. Die bereinigte operative Rendite soll weiterhin über 10 Prozent liegen, wie Continental-Vorstandschef Elmar Degenhart ankündigte. Angesichts der Unsicherheit über den Verlauf der Pkw-Produktion und anderer für Continental wichtiger Absatzmärkte werde Conti dass Tempo des vergangenen Jahres nicht ganz halten können, schränkte der Manager ein. Allerdings habe der Konzern schon 2012 viele der mittelfristigen Finanzziele nahezu erreicht.

   Conti kommt die regional breite Aufstellung zugute und das große Engagement im Premiumsegment. BMW, Audi und Daimler haben 2012 ein glänzendes Verkaufsjahr gehabt und Rekordabsätze vermeldet. Vor allem in Asien und Nordamerika legen die Premiumhersteller kräftig zu.

Dow Jones Newswires,  Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 02 52 AM EST 01-14-13

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Continental AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Continental AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.11.2014Continental HoldWarburg Research
17.11.2014Continental NeutralHSBC
14.11.2014Continental overweightBarclays Capital
12.11.2014Continental overweightBarclays Capital
11.11.2014Continental buyGoldman Sachs Group Inc.
14.11.2014Continental overweightBarclays Capital
12.11.2014Continental overweightBarclays Capital
11.11.2014Continental buyGoldman Sachs Group Inc.
10.11.2014Continental kaufenDZ-Bank AG
10.11.2014Continental buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.11.2014Continental HoldWarburg Research
17.11.2014Continental NeutralHSBC
10.11.2014Continental HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
07.11.2014Continental NeutralBNP PARIBAS
06.11.2014Continental HoldKepler Cheuvreux
08.05.2012Continental verkaufenIndependent Research GmbH
13.04.2012Continental verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
02.03.2012Continental verkaufenIndependent Research GmbH
30.01.2012Continental verkaufenIndependent Research GmbH
26.01.2012Continental verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Continental AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

ifo-Index überraschend gestiegen - DAX legt zu -- Tesla plant Batteriefabrik in Deutschland -- Börsengang von Krankenversicherung spült Australien Milliarden in die Kasse

Lufthansa-Chef sieht Verhandlungen mit Piloten auf gutem Weg. Samsung erwägt Chefwechsel im Mobilfunk. Syngenta will 265 Millionen Dollar im Jahr 2015 sparen - 1800 Stellen betroffen. Allianz stärkt Geschäft in Australien mit Zukauf. EU-Hausbank soll Schlüsselrolle bei 300-Milliarden-Paket übernehmen. Thyssen-Krupp zu Verkauf der U-Boot-Sparte bereit.
Wenn Zukunft Gegenwart wird

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind Deutschlands Global Player

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Gesetzentwurf zur Frauenquote in den Führungsetagen von Unternehmen stößt in der Union auf wachsenden Widerstand. Wie stehen Sie zu diesem Thema?