14.01.2013 11:59
Bewerten
 (0)

Continental rechnet 2013 mit deutlichem Wachstum

Trotz Gegenwind
Beim Autozulieferer Continental läuft es rund. Umsatz und Rendite sind im vergangenen Jahr besser ausgefallen als das Unternehmen erwartet hatte.
Trotz des rauer werdenden wirtschaftlichen Gegenwinds und der steigenden Unsicherheit rechnen die Niedersachsen 2013 erneut mit einem deutlichen Wachstum. Dieses dürfte aber nicht ganz so stark ausfallen wie zuvor.

   Der Umsatz kletterte 2012 nach vorläufigen Zahlen um mehr als sieben Prozent auf 32,7 Milliarden Euro. Der Lieferant von Reifen und Autoelektronik hatte letzten Sommer 32,5 Milliarden Euro in Aussicht gestellt. Von den Erlösen sind 10,7 Prozent als um Sonderposten bereinigter Gewinn vor Zinsen und Steuern hängengeblieben, nach 10,1 Prozent im Vorjahr.

   Für 2013 erwartet Continental ein Umsatzwachstum von rund 5 Prozent auf mehr als 34 Milliarden Euro. Die bereinigte operative Rendite soll weiterhin über 10 Prozent liegen, wie Continental-Vorstandschef Elmar Degenhart ankündigte. Angesichts der Unsicherheit über den Verlauf der Pkw-Produktion und anderer für Continental wichtiger Absatzmärkte werde Conti dass Tempo des vergangenen Jahres nicht ganz halten können, schränkte der Manager ein. Allerdings habe der Konzern schon 2012 viele der mittelfristigen Finanzziele nahezu erreicht.

   Conti kommt die regional breite Aufstellung zugute und das große Engagement im Premiumsegment. BMW, Audi und Daimler haben 2012 ein glänzendes Verkaufsjahr gehabt und Rekordabsätze vermeldet. Vor allem in Asien und Nordamerika legen die Premiumhersteller kräftig zu.

Dow Jones Newswires,  Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 02 52 AM EST 01-14-13

Bildquellen: Continental

Nachrichten zu Continental AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Continental AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.09.2016Continental UnderperformBNP PARIBAS
22.09.2016Continental buyWarburg Research
21.09.2016Continental buyUBS AG
19.09.2016Continental kaufenBankhaus Lampe KG
15.09.2016Continental overweightBarclays Capital
22.09.2016Continental buyWarburg Research
21.09.2016Continental buyUBS AG
19.09.2016Continental kaufenBankhaus Lampe KG
15.09.2016Continental overweightBarclays Capital
14.09.2016Continental overweightMorgan Stanley
31.08.2016Continental HoldCommerzbank AG
19.08.2016Continental NeutralGoldman Sachs Group Inc.
05.08.2016Continental NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.08.2016Continental HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
04.08.2016Continental HoldCommerzbank AG
28.09.2016Continental UnderperformBNP PARIBAS
04.08.2016Continental UnderperformBNP PARIBAS
29.07.2016Continental UnderperformBNP PARIBAS
20.07.2016Continental UnderperformBNP PARIBAS
11.07.2016Continental UnderperformBNP PARIBAS
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Continental AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX mit kräftigem Aufschlag -- Türkei bringt sich als Deutsche-Bank-Käufer ins Spiel -- Commerzbank: 10.000 Stellen weg? -- Opec-Staaten einigen sich auf Fördergrenze -- Air Berlin im Fokus

Lufthansa-Aktie schwächster DAX-Wert: Air Berlin-Deal und Ölpreisrally belasten. Deutsche Arbeitslosenquote im September leicht rückläufig. SAP investiert in neue Produkte für vernetzte Firmen. Institut: London soll Schweigen über Brexit lüften. VW-Chef Müller macht sich Sorgen über US-Strafzahlungen.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?